Weblog von MissDunkelbunt

möp

Gestern habe ich in seinem Handy geschnüffelt. Ich weiß, sowas macht man nicht und ich fühle mich schon alleine deshalb furchtbar, aber es geht dabei nicht darum ihn zu kontrollieren, weil ich ihm isstraue, so sondern einfach um meine Neugierde zu befriedigen. Es war das erste und einzige Mal und ich bin direkt auf eine traumhaft schöne Blondine gestoßen.

moop

Meine Stimmung ist solala. Ich habe mich heute auf die Waage gestellt und... oh Gott, bin ich fett geworden, ich kann es gar nicht fassen. Ich schäme mich so unfassbar, egal was mein Freund mir auch sagt. Egal wie hübsch und sexy er mich findet, wie oft er mir auch sagt, dass er jedes Gramm an mir genauso liebt wie es ist, ich tue es nicht. Ich muss abnehmen. Schnell. Ganz schnell.

moop

Ich versuche mich gerade im Kochen. Er ist Basketballspielen mit seinem Kumpel und wir waren heute morgen bei papa frühstücken. Wir haben noch mal über meinen Abiwunsch gesprochen und sind wieder nicht zu einem gemeinsamen Punkt gekommen. Aber bei einer Sache sind wir uns einig: wir müssen meine Finanzen mal so langsam anders aufstellen.

moop

Ich weiß nicht wieso kch gestern so fertig mit der Welt war. Wir hatten sogar früher aus und ich hatte den ganzen nachmittag für mich, aber ich war total erschlagen. Anders als die anderen bin ich direkt geflüchtet, nachdem unsere Lehrerin uns nach 15 Minuten entlassen hatte, und war abends total abgeschlagen.

mööp

Papa hat mich gestern Abend noch mal angerufen wegen meinem Wunsch zum abi. Ich möchte mit meinem Freund gerne einen Kurztip nach Hamburg ins Musical machen und ihm das auch zum Geburtstag schenken. Zwei Fliegen mit einer Klappe also. Und wenn ich mir schon ein teures Musical gönne, möchte ich auch in einem schönen Hotel sein und vor allem anständige plätze im Theater haben.

mööp

Heute in Therapie haben wir über Papa gesprochen und ich habe mich ein wenig ausgekotzt, denn ich bin noch immer wütend auf ihn. Sie meinte, dieses "Papa gibt doch sein bestes" ist nur ein Plakat und dahinter stehe ich, die kritisch erwidert "Naja, aber alles was er macht und sagt ist nicht so toll". Und Letzteres lasse ich nicht raus. Ich will doch die brave sein, die es allen recht macht...

mööp

Papa hat ihn glaube ich noch nicht so richtig akzeptiert, so wie es scheint. Dabei hieß es am Anfang noch, dass ich mir da einen "ganz netten" ausgesucht habe. Inzwischen hat Papa seine Meinung wohl geändert und scheint alles auf ihn zu schieben. Er sagt es nicht direkt, aber er zeigt es. Wie er über ihn spricht, wie er ihn ermahnt mich lernen zu lassen.

mööp

Ich habe mich mit Papa gestritten. Das erste Mal seit langem wieder so richtig. So sehr, dass ich nicht weiter wusste und einfach gegangen bin. Ich war ja schon etwas stinkig auf ihn, als er indirekt gesagt hat, mein Freund gehört nicht zur Familie. Er hätte auch netter sagen können, dass er Papas auto nicht fahren darf... Dann hat er auf meinen Noten rumgehackt.

mööp

In der Ubahn heute waren drei komische Gestalten, denen ich nicht alleine begegnen möchte. Die haben sich über jede Frau lustig gemacht, die ein bisschen zu viel auf den Hüften hatte, und das hat mein Selbstbewusstsein brökeln lassen. Einer von den Dreien hat mich die ganze Zeit angestarrt und ich wette die haben auch über mich gelacht, nachdem ich ausgestiegen bin.

möp

Ich fühle mich nicht sonderlich fit. Eigentlich so überhaupt gar kein bisschen. Mir ist kalt und ich habe Kopfschmerzen und mir ist immer mal wieder übel. Zusätzlich bin ich ein wenig verschnupft oder es ist der Heuschnupfen und mein Rücken treibt mich in den Wahnsinn.

moop

Ich bin müde. Bin ich wirklich. Ich versuche es aufs Wetter zu schieben, nicht auf meine kleine Freundin, die mich innerlich wie ein Sklaventreiber anschreit und auspeitscht. Ich passe kaum mehr in die Hose, die mir vor einem Jahr noch zu groß war. Mein Appetit ist folglich solala... Meine Motivation auch. Aber ich habe es gestern zum Tattoowierer geschafft, wenn auch nur für meinen Freund.

mööp

Manchmal, da frage ich mich ob ich nicht doch besser mit Papa umgezogen wäre. Ich hätte die FOS dort beenden können, hätte mich dort um eine Ausbildung kümmern können und hätte nicht das problem mit zu teuren Mieten. Ich wäre definitiv nicht glücklicher als hier, aber zumindest hätte ich die eine oder andere Sorge weniger und heute... heute reizt mich alles in Papas Stadt.

mööp

Der Urlaub war schön. Wirklich, das war er. Dennoch bin ich froh wieder hier zu sein... Sechs Tage waren genau richtig. Genug Zeit um sich alles anzusehen was die Stadt zu bieten hat, aber nicht zu viel Zeit, so dass es nicht langweilig wird. Am allerschönsten ist jedoch, dass es sein schönster Urlaub seit Ewigkeiten war.

moop

Gut drauf bin ich zur Zeit nicht gerade. Vielleicht weil ich meine Tage habe, vielleicht weil mir Schule schwer im Magen liegt und es meinem Papa offenbar nicht interessiert, weshalb meine Therapeutin mir von der weiteren Wohnungssuche abrät. Ob er es inzwischen schon wieder vergessen hat? Ein Freund von R hat uns heute zum Feiern eingeladen - oder doch nur ihn?

mööp

Ich habe nicht sehr gut geschlafen. Mir hängt natürlich auch jetzt noch das Gespräch meiner Therapeutin nach und ich verstehe sie durchaus. Wir sind noch nicht lange zusammen und wir wissen nicht ob es mit uns wirklich lange hält und sich in unseren jungen Jahren zu verschulden ist auch nicht die Klügste Idee, aber... Wer soll schon wissen was die Zukunft bringt?

moop

Sie hat mir gerade den kopf gewaschen, aber wie. So viel geweint habe ich schon ewig nicht mehr in der therapie, aber es tut so verdammt weh. "Warum ist es dir so wichtig so schnell auszuziehen?", wollte sie wissen und ich brachte im ersten moment kein wort raus.mir stiegen die tränen in die Augen, meine Unterlippe begann zu beben und meine Nase lief.

mööp

Jeden Morgen wache ich schweißgebadet auf und habe einen weiteren aufwühlenden Traum hinter mir. Mal sind sie richtig verstörend, so dass ich Angst vorm Wiedereinschlafen habe, mal sind sie einfach nur aufwühlend, weil sie meine Sorgen richtig zur Geltung bringen und mir unter die Nase reiben.

mööp

Wir haben gestern Abend also geredet und am Anfang wirkte es tatsächlich eher so, als würde es auf einen ziemlich dicken Streit hinauslaufen. Ich konnte nicht begreifen, warum er nach sechs Monaten immer noch so wütend auf seine Ex ist (wo er doch nun mit mir zusammen ist) und er konnte nicht begreifen, wieso ich ihn nicht verstand.

möp

Heute überfällt es mich. EInfach alles. Schule, die WOhnungssuche und die Sache mit seiner Ex. Therapie von gestern hängt mir da auch noch nach... Überforderungs-Depression oder Überlastungs-Depression oder Überanstrengungsdepression, wie auch immer das heißt, es klingt verdammt einleuchtend und durch das Annehmen dieser Sache falle ich erst recht in eine resignierende Haltung.

moop

Alleine zu wohnen bedeutet nicht nur Ruhe zu haben, sondern auch die Kontrolle zu besitzen. In einer WG würden noch viele andere Menschen rumwuseln, wer weiß was andere Mädels mit meinem hübschen Latino anstellen und dort alles machen. Ich will die Kontrolle behalten und habe richtige Angst sie zu verlieren.

mööp

Ich bin gerade in meinem offiziellen Zuhause angekommen und habe fast angefangen zu weinen vor Wut. Die ganze Familie dieser komischen Studentin ist hier, ich wusste wieder mal von nichts, aber was mich eigentlich erst zum Weinen gebracht hat ist die Tatsache, dass die sich hier anscheinend bedient wie sie will bzw. Papa und meine Schwester es ihr einfach erlauben.

mööp

Für gewöhnlich haben die Gestalten in meinen Albträumen keine Gesichter. Letzte Nacht war das anders. Letzte Nacht hat die Frau mich direkt angesehen, sie stand genau vor mir, und ich bin glücklicherweise sofort aufgeschreckt, denn diesen Anblick hätte ich nicht lange ertragen.

mop

Die anderen gehen weg. Essen oder feiern oder beides. Ich will nicht. Ich will nach Hause, habe Heimweh, Kreislaufprobleme und schmerzende Füße. Wir sind seit gestern hier und ich hatte schon da keine Lust mehr. Das Hostel ist solala. Wenigstens kann man sich beim Frühstück was einstecken, damit spare ich mir das Mittagessen und heute auch Abendbrot.

Möp

Wir haben heute einen Teil von ihr freigelegt. Eine weitere Sache die sie mir einredet und die mich zur Selbstverletzung treibt. Es ist gut, wenn man sie näher kennenlernt, denn je mehr man seinen Feind kennt, umso mehr kann man ihm entgegenwirken. Wobei meine Therapeutin sie nicht als "Feindin" bezeichnen möchte, immerhin ist sie ein Teil von mir. Leider.

Möp

Vorhin beim Kieferorthopäden habe ich mal ganz nebenbei erfahren, dass wohl auch meine oberen Weisheitszähne rausmüssen. Das hat der Herr Doktor bei irgendeinem Termin mit Papa fix besprochen und ich, als die Betroffene, erfahre als allerletztes und per Zufall davon.

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...