Weblog von PetraM

Mo. 27.01.2020

Am Montag fand ich es schön, dass wir abends auf "Spinnen-Jagd" gegangen sind (Grins). Mal eine kleine Spinne, das kann ich ja noch tolerieren. Aber hier in der Wohnung wurde es an den letzten Tagen immer mehr. Sie kommen durch den offenen Lüftungsschacht im Badezimmer (oben an der Decke, wo der Ventilator ist), das haben wir bereits beobachtet. 

So. 26.01.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass wir ausgeschlafen haben.

dass es ein schöner ruhiger Tag gewesen ist.

dass ich viel Sport, also viel für meine Gesundheit gemacht habe. 

Eine Stunde Personal-Training, halbe Stunde Fahrradfahren und 40 Minuten Training.

Sa. 25.01.2020

Am Samstag fand ich es schön,

dass es ein schöner ruhiger Tag war, ein Wochenend-Tag also, an dem wir aber dennoch viel geschafft haben.

dass wir ausgeschlafen haben.

dass ich mich trotzdem an den LowCarb-Tag gehalten habe. 

Fr. 24.01.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich im Büro eine kleine Heizung bekommen habe. Irgendwie war ich den ganzen Tag über ein totaler "Frierpitter", so richtig am zittern. Ich habe sehnsüchtig auf Hitzewallungen gewartet, die aber leider nicht gekommen sind. Meine Heizung (neben dem Schreibtisch) hatte ich schon auf 5 gestellt (höchste Stufe), trotzdem wurde ich nicht warm. 

Do. 23.01.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

Mi. 22.01.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass bei einer Kollegin eine wichtige Untersuchung positiv verlaufen ist. Keine Befunde, sie ist gesund. Ja, darüber habe ich mich wirklich so richtig gefreut. 

Di. 21.01.2020

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich noch den geplanten Zug geschafft habe. Wobei das ein totaler Zufall war.

Ich war spät dran, bin erst relativ spät aufgestanden. Letztendlich war ich 5 Minuten zu spät fertig. Also zu spät für den geplanten Zug. Die Straßenbahn konnte ich nicht mehr schaffen.

Mo. 20.01.2020

Am Montag fand ich es schön,

dass ich mit der Arbeit wieder Stück für Stück voran gekommen bin. 

"Kleinvieh macht auch Mist", also auch kleine Aufgaben halten zum Teil mächtig vor. So "kämpfe" ich mich nach und nach durch. 

Aber lieber so, also Arbeit zu haben, statt zu viel "Leerlauf" zu haben. 

So. 19.01.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass wir von der Vermieterin der Ferienwohnung eine E-Mail bekommen habe. Alle relevanten Unterlagen, auf die wir gewartet haben. Ja, in dem Moment war ich richtig happy, dass wir jetzt alles schriftlich haben, also auch den Mietvertrag mit ihrer Unterschrift. 

Sa. 18.01.2020

So, mal eben einen Eintrag für den Samstag.

Ich fand es schön, 

dass die Blume, die Amaryllis, jetzt in voller Blüte ist. Also der hohe, lange Stängel. Der kleinere Stängel wächst noch vor sich hin, ist etwa halb so hoch wie der Lange. 

dass wir Einkaufen waren, neue Blumen gekauft haben. Unter anderem eine Erantis (Winterling genannt). 

Fr. 17.01.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich per Mail die Bestätigung für die Ferienwohnung bekommen habe. Einschließlich festem Parkplatz (etwa 50 Meter entfernt). Ihre erste Mail vom 15.01. ist bei mir anscheinend nicht angekommen. 

Do. 16.01.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass ich mit meinen Aufgaben "etwas" weiter gekommen bin. Ich bin ja ein "Gewohnheits-Tier", mache liebend gerne Hundert Mal das gleiche, ohne dabei die Geduld zu verlieren. Bin dabei voll und ganz in meinem Element.

Mi. 15.01.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass sich die Blüte von der Blume, von der Amaryllis geöffnet hat. Bisher zwar nur leicht, aber man sieht schon etwas von der Blüte, von der Farbe. Nächste Tage wird sie sich wohl ganz öffnen. 

Di. 14.01.2020

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich die erste Ferienwohnung an der Ostsee angeschrieben habe. Mal sehen, vielleicht buchen wir dort dann ja schon. Beim letzten Urlaub in Norddeich haben wir bei der zweiten Wohnung gebucht. 

Mo. 13.01.2020

Am Montag fand ich es schön,

dass meine Kollegin, die lange krank war, wieder im Büro war. Zunächst nur stundenweise, als Wiedereingliederung. Aber schön, dass es ihr überhaupt wieder besser geht. 

So. 12.01.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass ich viel Sport gemacht habe. Mittags eine Stunde Personal-Training und abends nochmals eine Stunde Training. Also eine halbe Stunde Fahrradfahren und eine halbe Stunde Krafttraining. Zwei Stunden Sport, das hat mir für den Sonntag gereicht. 

Sa. 11.01.2020

Am Samstag fand ich es schön,

Fr. 10.01.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich auf der Arbeit wieder gut Plus gemacht habe. Nach meinen Problemen am Mittwoch, als ich erst spät im Büro war, dadurch wieder Minus gemacht habe, habe ich diese fehlenden Stunden wieder aufgearbeitet. 

Do. 09.01.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass die Osterglocke/Narzisse (in der Küche auf der Fensterbank) inzwischen in voller Blüte ist. So richtig schön.

Mi. 08.01.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass es mir im Laufe des Tages immer besser ging.

dass wir Gleitzeit bzw. flexible Arbeitszeit haben, so dass es kein Problem ist, wenn man morgens später kommt. 

dass ich abends wieder so fit war, dass ich noch viel Sport gemacht habe.

dass mein Trainer mir bzw. uns bezüglich der Computerprobleme helfen konnte. 

Di. 07.01.2020

Am Dienstag fand ich es schön,

Mo. 06.01.2020

Am Montag fand ich es schön,

dass ich wieder gut im Rhythmus war. Straßenbahn und Zug waren sowohl morgens als auch abends pünktlich. Ich hatte gute Sitzplätze, so dass ich in Ruhe lesen konnte. 

So. 05.01.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass ich viel im Haushalt geschafft habe. Mit der Wäsche sehr gut voran gekommen bin.

dass die erste Blüte von den Osterglocken/Narzissen raus gekommen ist (die ich mir am Montag geholt habe).

dass ich viel Sport gemacht habe, auch mit dem neuen Swing-Stepper (dazu gleich mehr).

Sa. 04.01.2020

Am Samstag fand ich es schön,

dass ich mich wieder an den LowCarb-Tag gehalten habe. Nicht "No Carb"-Tag, sondern Low Carb-Tag. Also nur sehr wenig davon zu essen. Der erste LowCarb-Tag im neuen Jahr.

dass wir uns abends wieder einen gemütlichen Fernseh-Abend (mit spannenden Filmen) gemacht haben.

Fr. 03.01.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich auf der Arbeit schon wieder gut im Trott bin, ein paar Sachen geschafft habe. 

Ich liebe es zu zählen. Egal was ich mache, ich zähle immer mit. Im Normalfall im 10er-Rhythmus. Egal ob hier bei meinen Übungen, beim Laufen, auf Treppen, beim Fahren (im Auto, die Ampeln) usw. 

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...