Weblog von PetraM

Fr. 24.04.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich im Büro mit meinen Aufgaben gut voran gekommen bin.

Es war wieder ein schöner typischer Freitag-Nachmittag, an dem ich alleine im Büro war. Ich finde das immer total schön. Bin gut durch die Gegend "gewuselt", also hatte den Drucker ganz für mich alleine, so dass ich auch mit den Formularen sehr gut voran gekommen bin.

Do. 23.04.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass ich auf der Arbeit viel zu tun habe. Ganz bestimmt keine Langeweile habe. Mehrere interessante und abwechslungsreiche Aufgaben. Das macht echt Spaß. 

dass ich mich schon mal mit der Instagram-Challenge beschäftigt habe, welche Fotos ich für die einzelnen Themen (allgemeine Überschriften) nehmen kann. Ja, da kann man wirklich schön kreativ sein.

Mi. 22.04.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich meine "Maske" für Mund und Nase dank meiner Schulfreundin schon habe. In vielen Bundesländern, auch hier in NRW, wird sie ab Montag ja Pflicht (für öffentliche Verkehrsmittel und wenn man in Geschäfte geht).

Di. 21.04.2020

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich morgens im Zug ein nettes, interessantes und sehr informatives Gespräch mit dem Zugbegleiter hatte.

Aktuell sind offiziell keine Kontrollen. Deswegen setzen sich viele einfach so in die erste Klasse. Darüber beschweren sich natürlich diejenigen, die extra dafür bezahlen.

Mo. 20.04.2020

Am Montag fand ich es schön,

So. 19.04.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass dieser Tag jetzt schon mal wieder (für dieses Jahr) vorbei ist. Der Todestag von meinem Vater. Der 31. Todestag. Ja, schon lange her, aber an diesem Tag wieder ziemlich "frisch" in meinem Kopf mit sehr vielen Erinnerungen.

Sa. 18.04.2020

Am Samstag fand ich es schön,

dass wir wieder zu Fuß einen kleinen Einkaufsbummel gemacht haben. Dieses Mal nicht ganz so weit (zu einem näheren Geschäft), aber trotzdem hat das Laufen, eine Runde raus zu gehen, gut getan. 

dass ich im Laufe des Tages viele gemütliche Lese-Pausen gemacht habe. 

dass wir uns mit spannenden Filmen einen schönen Fernsehabend gemacht haben. 

Fr. 17.04.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich morgens die Geburtstagskarte für meine Brieffreundin (also für meine frühere Kollegin, wir haben uns damals ja im Büro kennengelernt) eingeworfen habe. 

dass ich in der Apotheke eine gute Beratung hatte (in anderen Apotheken habe ich diesbezüglich schon ganz andere, viel schlechtere Erfahrungen gemacht).

Do. 16.04.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass ich die Geburtstagskarte für meine Brieffreundin geschrieben habe, sie am Freitag morgen einwerfen werde. Sie hat am Montag Geburtstag. 

Gerade in der jetzigen Zeit, wenn man nicht mit allen zusammen feiern kann, so wie man es möchte (Eltern, Familie), finde ich es wichtig, dass sie sieht, wer alles an sie denkt.

Mi. 15.04.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich mich gut abgelenkt habe. 

Es war der Geburtstag von meinem Vater. Er wäre 78 Jahre geworden (Jahrgang 1942, mit 47 Jahren an Krebs gestorben). Viele Erinnerungen in meinem Kopf, aber ich habe mich gut abgelenkt. 

Di. 14.04.2020

Am Dienstag fand ich es schön,

dass es mit der neuen Gesichts-Maske, dem Mund- und Nasen-Schutz, gut geklappt hat.

Mo. 13.04.2020 (Ostern)

Am Montag fand ich es schön,

dass Ostern war, also ein Feiertag. Die Woche mit einem schönen ruhigen, gemütlichen Tag gestartet ist. Ausschlafen und dann alles in aller Ruhe erledigen. 

Wieder mit sehr vielen Lesepausen. 

Die Dankes-Karte für meine Schulfreundin (für die Schutzmasken) habe ich fertig gemacht. Die kann ich am Dienstag auf dem Arbeitsweg direkt einwerfen.

So. 12.04.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass es so ein schöner ruhiger und entspannter Tag war.

Ich habe viel gelesen. Mein Freund saß überwiegend auf dem Balkon. Ich war überwiegend im Wohnzimmer, habe es mir unter einer kuscheligen Fleece-Decke auf der Couch bequem gemacht. 

Sa. 11.04.2020

Am Samstag fand ich es schön,

dass wir das schöne Wetter genutzt haben und den Einkaufsbummel wieder zu Fuß erledigt haben. So waren wir über 2 Stunden unterwegs. Sonst machen wir immer alles mit dem Auto, aber jetzt hat das Laufen echt gut getan. 

Fr. 10.04.2020 (Karfreitag)

Am Freitag fand ich es schön,

dass es so ein schöner ruhiger Tag gewesen ist. 

dass ich sehr viel gelesen habe, in meinen Romanen einige Seiten (Kapitel) weiter gekommen bin. Wenn man drei spannende Bücher liest, dann macht es echt Spaß. Dann ist man neugierig, wie es weitergeht. 

dass ich mich auch viel mit "Technik" beschäftigt habe, dabei auch schöne (Teil) Erfolge hatte. 

Do. 09.04.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass meine Kollegin mir beim Computer geholfen hat.

Mi. 08.04.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,
dass ich abends rund 45 Minuten mit meiner Schwägerin telefoniert habe. Sie hatte ja Geburtstag. Normal hätten wir uns an Ostern bei ihr getroffen. Wir kamen von einem Thema zu anderen. Zuletzt hatten wir uns an Weihnachten gesehen. Es war ein sehr interessantes Gespräch.

Di. 07.04.2020

Hier ist soweit alles klar bzw. uns geht es gut. 

Mein Freund ist total durch den Wind, was auch mächtig auf mich übergeht.

Mo. 06.04.2020

Am Montag fand ich es schön,

dass ich wieder meinen Termin für die medizinische Fußpflege hatte. 

So. 05.04.2020

Am Sonntag fand ich es schön,

dass es so ein schöner ruhiger Tag gewesen ist. Das Wetter hat uns auch nicht "interessiert". Wir waren fast den ganzen Tag im Wohnzimmer, haben es uns gemütlich gemacht. Der Frühling bzw. der Sommer fängt ja schließlich gerade erst an. 

Ich habe viel gelesen, zwischendurch auch ein bisschen Haushalt gemacht. Aber alles schön in Ruhe.

Sa. 04.04.2020

Am Samstag fand ich es schön, 

dass wir einen schönen "Spaziergang" zum Geschäft gemacht haben.

Zuerst wollten wir nur einen kleinen Einkauf machen, zum Geschäft "hier um die Ecke" sozusagen. Aber dann wollten wir etwas mehr Laufen, das schöne Wetter (blauer Himmel, Sonne pur) etwas mehr genießen.

Fr. 03.04.2020

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich die Möglichkeit habe, weiterhin arbeiten zu dürfen, weiterhin im Büro sein darf. Weiterhin meinen normalen Alltag im großen und ganzen beibehalten darf. 

dass ich dadurch weiterhin immer wieder kleine soziale Kontakte habe. Am Freitag auch wieder mit verschiedenen Kollegen nette kleine Gespräche geführt habe. 

Do. 02.04.2020

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass die WAZ geantwortet hat. 

Ich bin dort ja seit November im Abo (zahle also dafür). Plötzlich kam ich nicht mehr rein. Statt richtigem Text habe ich in allen Artikeln nur noch "Schriftzeichen" gesehen. Andere Leser auch, darüber haben sich mehrere über Facebook beschwert. 

Mi. 01.04.2020

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass es im Büro, trotz der Unruhe wegen dem Virus, im Grunde gut klappt. Ich bleibe mit meinen Kolleginnen trotzdem "so gut es geht" in Verbindung. Mal per Telefon, mal per Mail. Auch Fragen lassen sich so ganz gut klären. 

Für mich hat das Virus auch ein paar Vorteile. 

Di. 31.03.2020

Nur ganz kurz.

Mir geht es soweit gut.

Am Dienstag Abend hatten wir hier eine Krisen-Sitzung. Danach ging es mir seelisch so richtig schlecht. Kreislauf, Übelkeit, Tränen.

Bei meinem Freund stehen Ende Mai betriebsbedingte Kündigungen an. Von aktuell (noch) rund 200 Mitarbeitern müssen mindestens 25 gehen.

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...