Weblog von Viva

Traum

Heute Nacht habe ich geträumt von Patrice. Wir haben uns minutenlang umarmt.

Patrice

Wenn ich hier so lese, dann denke ich natürlich an Patrice. An die Geschichte, die nun schon fast so lange vorbei ist, wie sie gedauert hat. Ich vergesse ihn nicht, natürlich nicht. Immer wieder mal keimt es auf in mir, ich habe ihm sogar geschrieben.

"Schade, dass du diese Freundschaft schweigend stirbt" .

Seine Antwort?

- KEINE!

zwei Jahre nicht hier....

Es ist so viel Zeit vergangen. Alle meine Einträge von früher sind ja schon lange weg, also aus dem wichtigen Jahr, meine ich. Eigentlich war es nur in einer Hinsicht wichtig - ich habe mich damals selbst verloren und daraus kann man nur lernen.

Es ist April....

Tja, morgen muss ich ihn hinbringen. Ich hoffe so, dass alles gut geht. Ich hoffe es so sehr.

Werde konfrontiert mit meiner Angst. Die Angst an meiner Seite - wie gut ich sie kenne. Ich soll sie

mit ins Boot nehmen, sagte er.

 

It´s been a while....

Somatisierungsstörung? Vielleicht. Keine Ahnung. Seit Wochen kreisen meine Gedanken darum, was mit mir nicht stimmt. Schmerzen über Schmerzen und ich weiß nicht, was tun und traue mich nicht zum Arzt.

merkwürdigerweise

Möglicherweise hilft es mir wirklich sehr, dass ich Eckhard Tolle lese.
Man bekommt einen anderen Blick auf die Dinge, die man für wichtig hält, obwohl
sie in der Zukunft oder in der Vergangenheit liegen und dadurch nicht oder kaum
beeinflußt werden können.
Dabei vergißt man das JETZT. Und dabei kann ich JETZT in dieser Sekunde an

patrice

Seit längerem war ich wirklich auf Distanz zu Patrice, zu allem, was letztes Jahr war. Im April hat er mir dann noch abgesagt für unsere einzige geplante gemeinsame Unternehmung. Das habe ich ihm nicht übel genommen. Enttäuscht war ich nur darüber, dass diese Absage sehr kurzfristig kam. Er rief mich an, um es mir zu sagen.

jaja, auch otb verändert sich.

...und das schon lange. Ich lese überhaupt nicht mehr hier. Meine Lieblingsschreiber schreiben hier nicht mehr und ich irgendwie auch nicht. Vielleicht schreibt man doch, um einige Kommentare zu bekommen, die einem inspirieren oder ähnliches, keine Ahnung. Wenn man nur für sich schreiben würde, hätte ich das hier ja fort geführt.

tja

>>Schweigen ist die unerträglichste Erwiderung.<< 

Vermissen

Heute vermisse ich dich furchtbar.

 

Es gibt gute und es gibt schlechte Tage. Was für einer ist heute?! Ich würde sagen ein schlechter.

Es ist alles so präsent. Alles. Jede Berührung.

Nur deine Worte habe ich vergessen. Wichtige Worte. Das, was du sagtest, als ich sagte, hey, warum

fuck

Ich denke jede scheiß Sekunde an ihn. Jede scheiß fuck Sekunde. 

I love....

...my baby! 

free night

Keine Ahnung, wie meine Stimmung ist. Schwankend, würde ich sagen. Mal so, mal so.

bunte blätter

Bunt gemischt ist meine Stimmung, stimmt! Gestern abend war ich wirklich mit den Nerven am Ende. Mein Kleiner hatte Bauchschmerzen, die einfach nicht weggehen wollten - und somit hörte er auch lange, lange, lange nicht auf zu weinen. Irgendwann konnte ich fast nicht mehr, ich war so müde und obwohl ich alles versuchte, er wurde nicht ruhiger.

ins grüne schauen

Wenn ich aus meinem Wohnzimmerfenster schaue, schaue ich auf Bäume. Das mag ich. Aber ich mochte es auch, wenn ich in New York aus dem Fenster geschaut habe und konnte in die Büros in dem Wolkenkratzer nebenan schauen. Manche Leute saßen an ihren Schreibtischen und sahen tatsächlich aus, als würden sie schlafen. Wer weiß, vielleicht taten sie es.

edith

Das Leben ist wundervoll.

Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben.

Aber dann geschieht etwas Neues,

und man glaubt, man sei im Himmel.

mixed emotions

Es ist schon merkwürdig, was Hormone bewirken. Meine Stimmungen sind immernoch nicht ganz im Einklang. Zwar schon wesentlich besser als in der Woche nach der Geburt. Aber dennoch bin ich emotional irgendwie komisch drauf. Mir setzen Dinge zu, die mich sonst vielleicht grade mal für ein paar Minuten beschäftigen.

Wein

Ich darf wieder Wein trinken. Yay! Ich hab mich so darauf gefreut und alle sagten, ich würde eh keine Lust drauf haben, wenn das Kind mal da ist. Und ob ich Lust habe! Schon im Krankenhaus hätte ich gemütlich ein Gläschen trinken können. Nun sitze ich hier vorm Rechner, mein Sohn liegt in seinem Bettchen und will noch nicht recht schlafen.

and I love him

 Nun bist du da....

 

....und du bist schöner, als ich es mir vorstellen konnte.

....unschuldiger, lieber, zauberhafter.....!

und wie wird es wohl sein

Rollercoaster. Vielleicht nenne ich es am besten so.

gesehen

Wir haben uns gesehen gestern. Ich wollte schon gehen, habe keine Ahnung, warum er mich so lange warten ließ.

open minded

Das ist vielleicht der allumfassende Begriff. OPEN MINDED sollte man sein. Offen, tolerant, neugierig, lebenshungrig ohne dabei gierig zu sein und ohne dabei zu schnell zu werden. Nur: wie vermittelt man das? Und: kann man es überhaupt vermitteln? Ich habe keinerlei Erfahrung damit. Vielleicht kann man es nicht vermitteln, aber ich denke, man kann Einfluss nehmen auf jemanden.

mein sohn

Du bist mein Sohn und ich denke viel darüber nach, wie ich dir die Welt zeigen werde. Was von ihr am wichtigsten für dich ist, was du zuerst sehen sollst, fühlen sollst.  Patrice hat mit mir darüber geschrieben. Kreativität, Intelligenz, Barmherzigkeit. Das hat er schön geschrieben.

and bye the way

Ich kenne Patrice nun fast genau 6 Jahre! 6 years, oh yeah!

Und vorgestern hat er mir auf die Mailbox gesprochen mit einem

Lächeln im Gesicht. Man spürt ja, ob jemand lächelt, während er spricht.

Oh yes, Patrice....

SEUFZ! 

confusing time

Ich bin immer durcheinander. Mal völlig in Freude taumelnd und mal nachdenklich, zweifelnd, ängstlich.

Viele Emotionen, die einem überrollen, die mich vereinnahmen, mich ziemlich wankelmütig machen.

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...