Weblog von Viva

achterbahn

Boah, das ist wirklich widerlich. Mir ging es lange nicht so abgefuckt schlecht, wie in den letzten Tagen. Woher das kommt, das weiß ich wohl. Ich gebe mich einer Achterbahnfahrt hin, der ich völlig hilflos ausgeliefert bin. Manchmal halte ich sie an, aber sie fährt irgendwann dann einfach wieder los, ob ich angeschnallt bin, interessiert sie nicht.

just another monday (not manic)

So, nun sitze ich hier mit einer Tasse Kaffee. Mir gegenüber sitzt Gerd. Ich liebe ihn. Ja, ich liebe ihn. Hier kann ich ehrlich sein und ich bin es. Wahrscheinlich bin ich hier ehrlicher, als zu all meinen Freunden, weil hier eben nur ich bin und ein paar Leute, die ich nicht kenne. Ich liebe Gerd und das ist eine Tatsache.

gesehen

"Schön war´s"

"Wo bist du?"

"Im Festzelt"

"Of course. Aber komm doch her, ich bin hinten"

--------------------------------------------------------------------------------

Rilke bringt´s auf den Punkt

Es gibt kaum einen Schriftsteller, nein, eigentlich KEINEN anderen Schriftsteller, dessen Worte für mich und mein Denken so treffend sind wie Rilkes. Auch diese - oder gerade diese:

inspiration

Ob ich auch eine Inspiration bin für jemanden?

Ich dachte immer, ich wäre eine für Patrice. Ich dachte das, aber es bestätigt sich nicht mehr. So höre ich Jacques Brèl und auch wieder nicht und frage mich, woran erinnern wir uns eigentlich noch BEIDE? Woran erinnert er sich noch? An nichts? An viel? An manches? An wenig?

irgendwie nicht wirklich da

Irgendwie nicht wirklich da.

Ding

Haette dieses ding hier eine vernuenftige tastatur,dann koennte ich auch vernuenftigere eintraege tippen....oder sagen wir lieber laengere eintraege .....

Thoughts

Und ich stelle mir vor, wie du die worte aussprichst, die du mir schreibst. Und ich sauge diese betonung,deinen akzent in mir auf. Deine unvergleichliche aussprache, z. B.wie du "eigentlich" sagst oder "genau".... Es ist nicht einfach mit diesen immerwaehrenden gedanken an dich umzugehen ....

P

I'm so full of love. Und so machtlos derzeit dagegen. Ich steigere mich total rein in diese Liebe. Ach, apropos: meine nicht ganz belanglose Mail wurde mit einer absoluten Belanglosigkeit beantwortet. Aber besserbals keine Antwort. Ach fuck,ich muss arbeiten.

Montags-unnoetigkeitseintrag

Es ist schon merkwuerdig. Ich schreibe auf dieser merkwuerdigen tastatur hier wie ein anfaenger und bin es ja auch, zumindest was die tastatur betrifft. Aber es ist schon verdammt klasse,wenn man von unterwegs aus die gedanken aufschreiben und bloggen kann.

Bin trotzdem noch nicht fit darin, tippe viel zu langsam und staendig fehlerhaft. Das nervt....

Belanglos?

Ich habe nochmal geschrieben gestern, war ja klar. Mehr oder minder belanglos. Sowas aehnliches wie lebenselixier oder so. Also nur einigermassen belanglos, eigentlich naemlich schon etwas zu bedeutsam, so dass ich wieder so naiv bin und antwort erwarte oder so aehnlich. Warum sollte es auch mal einfach sein...

bla bla

Meine Stimmung ist wie das Wetter. Mal fünf Minuten Sonne, dann wieder drei Stunden Regen. Dann zwei Stunden Sonne und 15 Minuten Regen.

neuer versuch

Guten Morgen Welt,

früher gab es hier noch Leute wie Willibald, Detlef mit seinen perversierten Einträgen ;-), XAngelX hat oft geschrieben, Amor_Aroma, Tanja_in_Stuttgart usw.! Schade, dass diese Leute nicht mehr schreiben oder kaum mehr. Ja, nur so ein Gedanke heute morgen.

Alltag

Wieviel Zeit verschwende ich für Tagträume? Oder sagen wir: wieviele Stunden von den täglichen 24 träume ich? Ich würde sagen 22 mindestens. Und das ist zu viel. Wirklich! Ich verliere mich ja mitunter selbst in all diesen Träumen und sehe mich darin als etwas anderes, als die, die ich gerne sein möchte.

big apple

Es war unglaublich, die New Yorker Luft endlich wieder einzuatmen. Die Lebhaftigkeit zu spüren. Die Gelassenheit trotz der Hektik, das ist das, was diese Stadt so sehr auszeichnet. Die alten Häuser, so hoch, so geschichtlich. Was sich in diesen Straßen schon so abspielte - man liest es aus ihren Mauern.

zwillinge

Ich denke viel an Patrice. Mir sagte jemand, er würde mich gedanklich direkt anschauen, mich ansehen, so direkt, dass es einem schwindelig werden würde. Aber dass ich das wissen und spüren würde und es deshalb auch "ertragen" könnte. Aber warum kommt von jemandem, der einem so "ansieht" so wenig? Es ist doch nicht, weil ich gebunden bin - oder doch?

einsamkeit durch anders sein?

Das Gras unter meinen Schritten quietschte manchmal ganz leise. Jeder Schritt erzeugte ein anderes Geräusch. Meine Freundin, die neben mir ging, trug andere Schuhe. Auch ihre Schritte quietschten manchmal leise im Gras. Anders als meine....wegen der anderen Schuhe.

sure

Also, eins ist sicher: ich bin gestörter, als ich dachte. Wirklich. Ich habe schon fette Probleme mit Bindunge jeglicher Art und das wird offenbar immer so sein. Es zieht sich jedenfalls durch mein Leben wie ein roter Faden. Und täglich grüßt das Murmeltier....

dream

Ich habe von Patrice geträumt. Eigentlich schon sehr oft. Das macht vielleicht die räumlichere Nähe. Er ist sehr viel näher als früher - räumlich. Das ihn das so weit von mir wegbringt, das hätte ich nicht gedacht. Doch, ich hätte es gedacht, irgendwie nämlich schon. Um nicht zu sagen, genau davor hatte ich Angst. Aber es fing ja so anders an.

welten

Es ist schon merkwürdig, was in einem vorgeht. Als ich mir den Auftritt von Monica Lierhaus ansah, da packte es mich richtig und vorhin hatte ich beim Spazierengehen einen guten Gedanken. Es ist ein völlig normaler Gedanke, eigentlich, kein außergewöhnlicher und immer wieder sagen einem die Menschen, man soll genau so denken.

de---illusioniert

Ich habe ewig auf Gerd gewartet. 2,5 Stunden - und bei dem Wetter, das draußen gerade ist, versteht mich eventuell manch einer. Verstehen in dem Sinne, dass ich mir Sorgen gemacht habe um ihn. Dazu konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass er mich bewußt so lange warten lässt mit der Gewissheit, dass ich eben warte.

yearning

Yearning ist mein Thema.

Streit mit Gerd wegen irgendeinem Scheiß. Shit, ich tu viel für ihn, gönne ihm vieles, lasse ihm viele Freiheiten. Aber ich vermisse das Mitgefühl, SEIN Mitgefühl. Sein Mitfiebern, wenn ich aufgeregt bin, sein Mitleid, wenn es mir schlecht geht, seine Freude, wenn es mir gut geht oder mir etwas gelingt.

heimat

Ich habe in Gerd eine Heimat gefunden. Als wir heute auf dem Weihnachtsmarkt waren, habe ich es gespürt. Wir lagen danach zusammen auf der Couch und es tat so gut, mich an ihn zu kuscheln, diese Wärme zu spüren. Seine Haut ist so zart und ich liebe es ihn zu berühren. Er riecht auch immer so gut.

sunday

Ich habe mich heute mit meiner lieben Freundin getroffen, sie ist eine meiner allerliebsten eigentlich! Wir sind beide nicht einfach und deshalb sind wir, wenn wir zusammen sind, dann umso einfacher und so glücklich und zufrieden mit den Dingen, die uns "geschenkt" werden. Wir waren zusammen essen. Wir LIEBEN essen und so hat es großen Spass gemacht.

will sich jemand NICHT umbringen?

Also, wenn man sich die Einträge im Onlinetagebuch so durchliest, dann drehen sich davon mehr als die Hälfte um Suizid. Das Thema hängt mir schon richtig zum Hals raus. Klar, jeder kann hier schreiben, was er will. Aber offenbar haben nur die was mitzuteilen, die angeblich doch viel lieber TOT wären.

Inhalt abgleichen
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...