Mo. 20.05.2019

Mal eben den Montag zusammen fassen.

So. 19.05.2019

Am Sonntag fand ich es schön,

dass es (abgesehen vom Sport, was ja auch mein Hobby ist, mir immer wieder Spaß macht) so ein schön ruhiger Tag gewesen ist. Ich habe einiges im Haushalt gemacht, zwischendurch aber auch kleine Lese-Pausen. 

Sa. 18.05.2019

Am Samstag fand ich es schön,

dass der Tag im Allgemeinen schön war.

dass wir einen schönen Einkaufsbummel gemacht haben.

dass wir "trocken" angekommen sind. Zeitweise hat es heftig geregnet (da waren wir im Auto) und auch ein kleines Gewitter (da waren wir wieder zu Hause).

xyz

oha. dass ich hier noch mal was schreiben würde, hätte ich nicht gedacht. tatsächlich schreib ich gar nicht mehr, auch nicht handschriftlich oder so. kein drive. und ist ja eh seit jahren auch immer die gleiche platte. ich würde gerne schreiben aber ich kann's einfach nicht mehr. aber ist vielleicht mal ganz nett hier mal ein bisschen ungefiltert und ungeordnet rauszuhauen.

Fr. 17.05.2019

Noch ein kurzer Eintrag für den Freitag.

Sport habe ich abends leider nicht mehr gemacht. Ich war so "durch den Wind", dass ich seelisch nur noch runter fahren wollte. Ich habe mich nur noch mit Lesen und Fernsehen gucken abgelenkt, war auch schon relativ früh im Bett. Ich stand ja eh so neben mir, dass ich mich nicht mehr so richtig konzentrieren konnte.

Gleichmäßig wie ein Fluss...

Gleichmäßig wie ein Fluss, läuft mein Leben, was ich sehr schön finde. Stress ? Nicht mehr vorhanden, Zeit?? Nehme ich mir, und habe sie auch. Halt das Leben eines Rentners. Natürlich kommt hier und da was man nicht geplant hat. Zahn muss überkront werden. TV geht Kaput,..... halt Leben. Und natürlich werden die Knochen älter, und reklamieren 48 Jahre Arbeit, aber was soll es..??

Fr. 17.05.2019 (Zwischeneintrag)

Heute war ein totaler Chaos-Tag, so ein richtiger Sch.....-Tag. Deswegen kommt jetzt ein Zwischeneintrag. Alles "raus lassen", alles verarbeiten, damit ich besser (freier im Kopf) ins Wochenende starten kann.

Auf der Arbeit ist es aktuell für mich alles andere als leicht. 

Do. 16.05.2019

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass ich "Glück im Unglück" hatte. Auf dem Weg zum Bahnhof bin ich an einer Baustelle am Bürgersteig umgeknickt. Sehr heftig umgeknickt. Ein stechender Schmerz im Fußgelenk. Ich bin dann ein paar Meter etwas gehumpelt, aber dann ließ der Schmerz zum Glück wieder nach und ich konnte normal weiter laufen.

Ich arbeite daran

War schon länger nicht mehr hier. Eigentlich wollte ich das regelmäßiger sein, um mir ein paar Sachen von der Seele zu schreiben, aber meistens ist es sowieso zu chaotisch gewesen in meinem Kopf und wenn nicht, hatte ich keine Lust, hier 6 Stunden zu hängen.

 

Mi. 15.05.2019

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass ich morgens wieder die Strecke zum Bahnhof gelaufen bin. Bei diesem Wetter (blauer Himmel, Sonnenschein) tut das Laufen ja auch gut.

dass ich mich wieder an den LowCarb-Tag gehalten habe. 

Di. 14.05.2019

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich meine erste eigene Erdbeere vom Balkon "geerntet" bzw. gegessen habe. Es sind zwar nur kleine Walderdbeeren, kein Vergleich zu den großen, die man in Geschäften bekommt, aber trotzdem sehr aromatisch und echt lecker. Ich habe sie so richtig auf der Zunge zergehen lassen - Grins.

Mo. 13.05.2019

Am Montag fand ich es schön, dass ich meine Brille schnell wieder gefunden habe.

Ich hole unsere Post morgens immer in einer "Poststelle" ab (Postfach). Dort steht ein Korb auf dem Boden, aus dem ich sie raus nehme (und in einem Beutel mit ins Büro nehme). 

So. 12.05.2019

Am Sonntag fand ich es schön,

dass der Sonntag im Ganzen echt schön war.

dass ich Mittags mein Training hatte (dazu später noch mehr).

dass wir danach (nach einer kleinen Pause) in der Stadt waren. Hier war heute (am Muttertag) ein verkaufsoffener Sonntag, dazu ein Stadtfest.

Sa. 11.05.2019

Am Samstag fand ich es schön,

dass wir nachmittags in Ruhe Einkaufen waren (mein Freund hatte Frühschicht, war gegen 14 Uhr zu Hause, dann sind wir los gefahren).

dass wir unterwegs die "Schwiegermutter" gesehen haben. Also die Schwiegermutter von seiner Schwester, die 93jährige. Sie ging gemütlich mit ihrem Rollator spazieren, hat sich sehr gefreut, uns zu sehen.

Fr. 10.05.2019

Am Freitag fand ich es schön,

dass ich arbeitsmäßig viel geschafft habe. Einschließlich ein paar Briefe per Einschreiben, die ich auch zur Post gebracht habe.

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...