Der Missverständnisse zweiter Teil!

Hallo!

Es gibt Tage, an denen man gerne die Zeit anhalten würde und es gibt Tage,
von denen man sich wünscht, dass es sie nie gegeben hätte.
Gestern war der Tag beides für mich! Anfangs war es ein Tag wie jeder
andere auch. Ich bin alleine aufgewacht, habe meine täglichen Pflichten
erledigt und nebenbei noch jemand anderem geholfen. Dann am frühen Abend
war ich dann endlich wieder bei

Ein Jahr ohne Dich

Hi Harvey,

Tja jetzt sind wir schon ein Jahr ohne dich und die kleine fragt oft nach
dir. Aber wie soll ich ihr das erklären? Ich meine soll ich ihr erklären
was der tot ist? Sie würde es nicht verstehen. Ich weiß es nicht und wenn
ich ehrlich bin will ich es auch garnicht. Wenn ich sie damit konfrontiere
wird sie fragen und das will ich nicht. Ich will nicht das die Erinnerungen
wieder re

2001 Feb 28 00:00

achtundzwanzigster Februar,
nulluhrnull

Scheisse.
Ich will nicht Geburtstag haben.
Ich will nicht über meinen Geburtstag schreiben.
Ich will nicht sechzehn sein, ich bin schon ewig sechzehn, ich will achtzehn sein.

Bitte schickt mir keine e-Cards. C. hat mir heute (nein, gestern) schon eine geschickt, zuerst fand ichs lustig, aber jetzt wird mir schlecht, wenn ich daran denke, wer morg

uuuups.

neun Stunden und vierundfünfzig Minuten später...

*gähn*

okay, ich hab gerade beschlossen, dass ich gestern nacht scheisse geschrieben habe und ich möcht mich jetzt bei allen entschuldigen weil ich so dumm bin und weil ich gerade meine dritte e-Card geöffnet habe und die jetzt doch alle ganz prima finde.

Ich hab auch schon ganz tolle Geschenke gekriegt: "Paradies" von Toni Morrison, hab i

Probleme mit Angst und Gefühlen

Hallo!

Der gestrige Tag fing schon schleppend an und wollte auch nicht so richtig
was werden. Ich hatte viel zu tun aber irgendwie keine Motivation dazu. Ich
musste mich erst mal davon erholen, wieder alleine in meinem Bett
aufzuwachen. Es ist schon eine Umstellung, wenn man sich fast täglich
sieht und dann plötzlich nicht mehr so oft sehen kann. Angefangen hatte es
ja damit, dass wir

Hilfe kriegen und der Tot

Hallo Schatz,

Impressionen eines Depressiven

Die Welt ist tot. Dachte ich immer,
doch sie ist nicht tot, sie ist taub.
Viele Menschen schreien,
viele Menschen schweigen,
und hören nicht.
Die Welt ist tot, dachte ich immer,
doch sie ist nicht tot, sie ist blind.
Viele Menschen siechen,
viele Menschen übersehn's.
Die Welt ist tot, dachte ich immer,
doch sie ist nicht tot,

Missverständnisse und der Verkehr!!!

Hallo!

Ein neuer Tag ein neues Glück, oder auch Unglück! Viele Tage fangen so
schön an, aber oft entwickelt sich dann daraus ein Katastrophe. In meinem
Fall war dies zu meinem Glück nicht ganz so schlimm! Rosenmontag, da gibt
es Umzüge und danach wird wieder Alkohol konsumiert bis in die Abendstunden
hinein. Und dann fahren viele Menschen noch mit dem Auto, aber dazu an
späterer Stell

Kinder, Bar und Verlobung

Hallo Harvey,

Warum mußtest du gehen? Ich habe dich geliebt. Ich wollte dich nicht verlieren aber du mußtest dir ja das Leben nehmen. Verdammt warum hast du mich mit unserer Tochter allein gelassen????

Tja unsere kleine ist schon was....

Ich hoffe das sie bald mal etwas ruhiger wird den sonst habe ich ein Problem.

Hoffentlich klappt das alles mit der Bar und dem Hund. Naja erstmal ist

Ein interessantes Wochenende

Hallo!

Das Wochenende war ein einfach wundervolles Erlebnis für mich! Es kam
nichts dazwischen und es hat so gut geklappt, wie es nur ging! Niemand hat
sich zwischen uns gestellt. Ich war schon länger nicht mehr so glücklich
gewesen. Und zum Glück wurde ich auch von dem Generve dieses Typen
verschont! Der wird wohl über die Karnevalszeit ne andere gefunden haben,
mit der er sich swohl

Schadenfreude ist die schönste...

sechzehnuhrfünfunddreißig.
sonntagnachmittag.

Sylter Briesenklombjes und Kölln Schokomüsli und O-Saft passen nicht zusammen. Hab ich gerade festgestellt. Hunger. Eigentlich läge da auch noch ein Rostbraten in der Pfanne auf dem Herd aber ich bin zu dumm für dunkle Mehlschwitzen und hab Frau Volks Rezepte verschlampert und außerdem keine Lust mich mehr zu Bewegen als unbedingt nötig. Wenn wir k

Karneval und komische Typen

Hallo!
Es ist wieder ein Tag vergangen! Aber diesmal musste ich nicht allein
schlafen. Es war ein schöner Abend und eine angenehme Nacht! Ich hab ihre
Nähe so sehr vermisst. Ich war vorher unterwegs, musste einige
Prüfungsergebnisse einholen. Haben uns erst spät am nachmittag gesehen,
aber besser als gar nicht! Das kommende Wochenende ist ein
Karnevalswochenende! Ich hoffe, dass es so l

Ein langer Weg

Hallo!
Ich habe heute einen interessanten Tag gehabt. Er war gespickt voll von
Missverständnissen und anderen kleinen Pannen. Dabei begann der Tag so gut,
aber wie so oft, wird man mit der Zeit enttäuscht und weiss nix mehr mit
sich anzufangen. Nach ein paar sportlichen Einlagen heute morgen begann es
mit den ersten Missgeschicken... Zuerst ne SMS gelesen, keine Antwort
bekommen und pro

Erster Eintrag!

Hallo!

Ich bin neu hier! Da ich vorher bei mytagebuch.de geschrieben habe, gibt es schon einige Einträge, da ich bisher ein fleißiger Tagebuchschreiber war. Diese ganzen Einträge habe ich heute (21.01.2002) zu onlinetagebuch übertragen! Denn bei mytagebuch.de muss man ab jetzt für die Einträge bezahlen, was ich Schade finde, denn als armer Student kann ich mir das auf die Dauer leider nicht lei

numéro vingt.

Das ist ja alle sowas von ungerecht. Ich könnte heute wieder schreiben ohnen Ende. Keine Zeit. Wenn ich dann am Wochenende Zeit hab, passiert wieder nichts Erzählenswertes, Uuuargh.

Kommentar des Tages:
"Nein, isch des nett, dass ich sogar in deinen Träumen bin! Ich hab mich ja sooo gefreut! *rotwerd* *kicher* "

Danke S.! Wenn alle Menschen so genügsam und einfach
zu erfreuen

Vom Weltkrieg, nem Traum und aromatisiertem Tee.

Hab heute endlich Geschichte gelernt (immerhin mal so am letzten Tag vor der Arbeit...) und kam mir irgendwie pervers vor, da ich Bilder von KZ Häftlingen angeschaut hab und nebenher bequem auf der Couch lag und gemütlich Tee getrunken hab.

Hatte gestern nacht einen seltsamen Traum. Es war ein Montag im Herbst und ich war die einzige Beurenerin, die in der Mittagspause heimgefahre ist. Draußen

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...