Mo. 30. April 2018

Im großen und ganzen war der Tag heute schön, wobei es bei mir auch etwas "hoch und runter" ging (so ist das halt im Leben).

Am Montag fand ich es schön,

So. 29. April 2018

Am Sonntag fand ich es schön,

- dass ich Mittags mein Training hatte.

- dass mein Trainer, wenn eine Hantelübung nicht richtig klappt (wenn die Arme schlapp machen), sofort mit anpackt. Dass man ihm beim Training immer vertrauen kann, dass immer Verlass auf ihn ist.

Sa. 28. April 2018

Am Samstag fand ich es schön,

- dass wir morgens, völlig ohne Zeitdruck, ausgeschlafen haben (hin und wieder muss das mal sein).
- dass ich mir eine neue schwarz/blaue Leggings (Sporthose) gekauft habe, im Grunde passend zu dem neuen blauen T-Shirt, das ich auf der Arbeit geschenkt bekommen habe. 
- dass ich abends meinen Sport durchgezogen habe.

Fr. 27. April 2018

Am Freitag fand ich es schön,

- dass es mit den Zügen, sowohl morgens als auch abends, wieder gut geklappt hat (sie waren wieder pünktlich).
- dass ich wieder gut in der Zeit war (dadurch knapp 1,5 Stunden Plus gemacht habe).

Do. 26. April 2018

Der Donnerstag war im ganzen durchweg positiv.

Ich fand es schön,

- dass ich morgens relativ gut in die Gänge gekommen bin, recht zeitig (für meine Verhältnisse) im Büro gewesen bin (diesen Rhythmus will ich jetzt möglichst beibehalten). Auch mein Zug (abends ebenfalls) war wieder schön pünktlich, in der ersten Klasse (fast leer) habe ich einen guten Sitzplatz bekommen. 

Mi. 25. April 2018

Am Mittwoch fand ich es schön,

- dass ich nicht geweint habe.

Di. 24. April 2018

Am Dienstag fand ich es schön,

- dass ich merke, dass es mir von Tag zu Tag deutlich besser geht. 
- dass ich mich "einigermaßen" im Griff hatte (ein paar Tränen konnte ich zwischendurch nicht unterdrücken).
- dass ich es wieder geschafft habe, "immerhin" auf 2 Liter zu kommen (nicht ideal, für mich aber dennoch positiv). Mal sehen, wie es aussieht, wenn ich wieder arbeiten gehe.

Mo. 23. April 2018

Am Montag fand ich es schön,

- dass mein Freund nach seinen 5,5 Wochen Krankenschein wieder einen guten, positiven Start in den Arbeitsalltag hatte (dass auf der Arbeit alles gut gelaufen ist). So ein erster Arbeitstag nach so vielen Wochen ist halt immer blöd.

So. 22. April 2018

Am Sonntag fand ich es schön,

- dass ich mittags mein Training hatte.
- dass ich nachmittags noch eine zusätzliche Sporteinheit durchgezogen habe (von nix kommt nix). 

Die Walpurgisnacht naht mal wieder !

Am 30. April ist es wieder so weit. Die Hexen Nacht. Nach einer sehr alten Überlieferrung fliegen dann die Hexen um den Brocken im Harz. Weil die Hexen sich in dieser Nacht da treffen und übles aushecken, einmal im Jahr. Der Bauernkalender meint zu dem Tag: Viel Regen bringt das ganze Jahr segen. Na hoffentlich. In der heutigen Zeit, geht so manches verloren, leider.

Es ist April....

Tja, morgen muss ich ihn hinbringen. Ich hoffe so, dass alles gut geht. Ich hoffe es so sehr.

Werde konfrontiert mit meiner Angst. Die Angst an meiner Seite - wie gut ich sie kenne. Ich soll sie

mit ins Boot nehmen, sagte er.

 

Sa. 21. April 2018

Heute war nicht so ganz mein Tag. 

Ich fand es schön,

- dass ich meinen Sport durchgezogen habe (auch wenn es aus zeitlichen Gründen nur ein verkürztes Programm war, besser eine knappe Stunde Sport als gar keinen).
- dass wieder so ein schönes Sonnenwetter war (so dass wir schön zu Fuß zur Schwester meines Freundes laufen konnten).

Fr. 20. April 2018

Am Freitag fand ich es schön,

- dass wir bei diesem schönen Wetter wieder etwas raus gegangen sind. Für etwa eine Stunde, ein kleiner Einkauf. Sozusagen eine Runde um den Block.

Do. 19. April 2018

Am Donnerstag fand ich es schön,

Mi. 18. April 2018

Am Mittwoch fand ich es schön,

- dass wir, gerade auch bei diesem schönen Wetter, eine Runde rausgegangen sind, den Brief (also die Geburtstagskarte) an meine Brieffreundin eingeworfen haben.
- dass ich die Kopfschmerzen (von morgens an) im Laufe des Tages (gegen Abend) so einigermaßen in den Griff bekommen (bis sie nur noch minimal waren).

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...