Montag, 08.04.2019

Mir geht es nicht so gut. Deswegen nur ein kurzer Eintrag.

Am Montag fand ich es schön, dass wir abends mit der Schwester von meinem Freund telefoniert haben, ihr zum Geburtstag gratuliert haben.

Wir treffen uns dort am Karfreitag. Nicht am Samstag. 

Na, alle noch frisch??

 Was da so alles geschummelt wird mit "Frisch". Natürlich haben sie die Geschäfte auf: "Freitags gehe ich alles frisch einkaufen für das Wochenende" eingestellt.

Sonntag, 07.04.2019

Am Sonntag fand ich es schön,

dass ich viel Sport gemacht habe. Mittags eine Stunde Personal-Training. Abends eine halbe Stunde Fahrrad fahren und anschließend noch eine Stunde und 15 Minuten Sport. Dazu später noch mehr.

dass unsere Nachbarn Vertrauen zu uns haben. Also uns bezüglich ihres Urlaubes angesprochen haben (hier wohnen ja noch andere Personen im Haus).

Samstag, 06.04.2019

Am Samstag fand ich es schön,

dass ein Paket von "Weltbild" mittags (als wir noch zu Hause waren) angekommen ist. Wir haben uns schon fertig gemacht, wollten in die Stadt fahren. DHL kam genau im richtigen Moment.

Freitag, 05.04.2019

Am Freitag fand ich es schön, dass ich "irgendwie" von A nach B, also zur Arbeit und zurück gekommen bin.

Meine Straßenbahn war pünktlich, ich stand auch pünktlich am Bahnhof. Aber es kam kein Zug.

An unserem Bahnhof, ein kleinerer Bahnhof, kommen häufig bzw. meistens keine Durchsagen. Auf der digitalen Anzeige stand einfach nur, dass die Züge immer später kommen bzw. ausfallen. 

Donnerstag, 04.04.2019

Nur eben schnell den Donnerstag zusammen fassen.

Ich finde es schön, dass ich diesen Arzttermin erst mal wieder hinter mir habe.

Die Ärztin ist total nett, locker und freundlich. Die Arzthelferin ebenfalls. An der Türe (am Empfang) wird man mit einem kleinen Schild begrüßt, nach dem Motto, "ab hier bitte lächeln". Und so wird man auch freundlich lächelnd empfangen. 

Mittwoch, 03.04.2019

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass mein Freund, zumindest vorerst, in seiner bisherigen Abteilung bleiben darf. Er hatte ein Gespräch mit seinem Chef. 

Für den aktuellen Auftrag wird er in der Abteilung gebraucht. Dieser endet etwa Juni/Juli, je nachdem, wie schnell sie damit fertig werden (spätestens Ende Juli muss er fertig sein). 

Dienstag, 02.04.2019

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich auf der Arbeit viel geschafft habe. Im Moment komme ich mit den Sachen im Allgemeinen ganz gut voran. 

Montag, 01.04.2019

Am Montag fand ich es schön, dass ich mir, anstelle von Schokolade, eine Schale Erdbeeren geholt habe (davon abends auch schon ein paar gegessen habe).

Die Stimmung ist hier halt etwas "gereizt", also wir sind halt beide nervös. Wobei das Nervöse von meinem Freund auch mächtig auf mich übergeht. 

Sonntag, 31.03.2019

Am Sonntag fand ich es schön, dass mein Trainer sozusagen "zur richtigen Zeit am richtigen Ort" war (Grins).

Am Samstag Abend haben wir schon so ziemlich alle Uhren auf Sommerzeit umgestellt (nur ein paar wenige haben wir noch am Sonntag Mittag umgestellt).

Samstag, 30.03.2019

Am Samstag fand ich es schön,

dass er im Ganzen so schön und positiv war.

Freitag, 29.03.2019

Am Freitag fand ich es schön, dass ich morgens zeitig (eine Stunde früher als sonst) in die Gänge gekommen bin. Dadurch habe ich einen 10-Stunden-Tag im Büro geschafft (von 9 bis 19 Uhr). Das war bezüglich meiner Minus-Stunden auf jeden Fall positiv. 

Donnerstag, 28.03.2019

Nur eben schnell in Kürze, weil ich gleich los muss. Am Wochenende schreibe ich wieder mehr.

Am Donnerstag fand ich es schön,

dass ich endlich Termine vereinbart habe.

Zum einen beim Friseur. Das wurde endlich mal wieder Zeit. 

Ich muss am Samstag in die Stadt, brauche dringend neue Eiweißriegel. Habe nur noch 2 Stück (Schoko und Vanille), also nur noch für nächste Woche. 

Mittwoch, 27.03.2019

Am Mittwoch fand ich es schön,

dass die Betriebsversammlung bei meinem Freund positiv verlaufen ist.

Dienstag, 26.03.2019

Am Dienstag fand ich es schön,

dass mir ein netter junger Mann (etwa Anfang 30) spontan bei meiner Post (Postdienst) geholfen hat. Wir hatten heute viel Post. Ich habe alles frankiert. Dann stand ich vor dem Briefkasten. In einer Hand hielt ich den Stoffbeutel mit den Briefen. Mit der anderen Hand warf ich die Briefe in den Kasten. Immer wieder den Deckel vom Schlitz nach oben schieben. 

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...