haus am see

DruckversionPDF-Version

als ich neulich zum geldautomaten ging stand hinter mir ein alter mann mit einem richtigen langen, buschigen bart... so das quasi zwei drittel seines gesichts kaum zu erkennen waren, da er auch noch einen hut auf hatte den er relativ weit ins gesicht gezogen hatte... es blitzen unter dem hutrand nur zwei stahlblaue augen hervor... sein hemd war verschlissen und seine augen versprüten lebensfreude aber auch müdigkeit aus...
da ich auf so einen anblick nicht gefasst war, erschrak ich mich ein wenig...
so standen wir uns gegenüber und schauten uns einen moment an... er lächelte leicht und ich ging langsam richtung tür...

das war die beeindruckenste person die ich seit jahren gesehen hab... zumindest vom äusserlichen her...
normalerweise halte ich nicht viel von alten menschen... sie sind halt ein notwendiges übel das ich toleriere... aber es nervt mich wenn sie vor mir sind... langsam sind... ungewaschen und ungepflegt sind... wie sie mit ihren offenen mündern in ihren autos hocken und ihre schlangenlinien mit 20km/h fahren... wie sie an der windschutzscheibe kleben und mit ihren wimpern die vignetten vom glas kratzen könnten...

ich sollte nicht so über alte menschen herziehen...
ich glaube zwar das ich nicht das ich so alt werde, das ich die menschheit mit meiner präsenz auf den sack gehen könnte... dennoch wär ich froh wenn ich es werde... doch...
wie ich im alter mit einem langen bart und ner flasche bier unter einem baum sitze und meine enkel beim spielen zu sehe...
wie ich im laufe meines lebens zugeschaut habe, wie mein sohn immer größer geworden ist, ich ihm alles erklärt habe und er im endeffekt das beste von mir in sich trägt...
wie meine frau ihren garten herrichtet und wie ich ihr die sträucher zuschneide...
mit meiner verrauchten stimme, will ich meinen enkeln erklären wie es früher war... und das sie fleissig in der schule sein sollen... das sie sich irgendwann ein nettes mädchen suchen sollen und zufrieden sein sollen... weil es das einzige ist, was zählt...
das sie von niemanden angst haben sollen... und wenn sie rat brauchen, zu mir kommen sollen... sie sollen sich ihr leben nicht mit wirren gedanken und dummheiten versauen... sie sollen die finger von drogen lassen, weil man einfach nüchtern durchs leben gehen muss... von mir aus können sie es einmal in einer gemütlichen runde probieren... hat noch nie jemanden geschadet... dennoch sollen sie den blick auf ein ruhiges, angenehmes leben und aufs wesentliche richten...
ich werde ihnen sagen das sie ruhig neugierig sein sollen... das sie klug handeln sollen... das wissen das einzige ist was ihnen keiner wegnehmen kann...
ich werde den kindern sagen das sie ruhig kindisch sein dürfen... wenn kinder, nicht mehr kindisch sind, dann wird die wird die welt kaputt... dann wird sie zu ernst... dann ist was falsch...
ich werde ihnen sagen das es okay ist, fehler zu machen, solang man aus ihnen lernt... das sie anderen helfen sollen wo es geht, denn die leute schauen nicht mehr aufeinander... sie gehen ihren trott dahin...
ich will ihnen erklären das gerechtigkeit wichtig ist, in einer ungerechten welt... das sie lernen sollen nicht immer auf sich zu schauen und andere zu respektieren...
sie sollen sich dennoch nie was gefallen lassen und merken ob jemand ihnen was böses will...
ich werde ihnen klarmachen das sie mich nicht anlügen müssen... das sie mir alles erzählen können...

wie sehr wünsch ich mir das... und ich hoffe das es jemals so sein wird... das ich alt werde und zufrieden zurückblicken kann... das ich niemanden was schuldig bin und ich mich vor niemanden rechtfertigen muss...

das beste stones lied, wie ich finde... zumindest hat das lied ein exzellentes intro

TitelAutorDatumBesucher
Socken sind kleine Gefängnisse5chl3cht28/10/2019 - 00:03979
99 problems, but a bitch ain't one.5chl3cht27/04/2019 - 21:592768
asocial media5chl3cht14/10/2018 - 20:082014
Blues haben5chl3cht18/01/2017 - 03:173124
fanatischer pragmatiker5chl3cht15/01/2016 - 00:042749
okay i believe you, but my tommy gun don't5chl3cht20/12/2015 - 02:133434
urlaub in den misanthropen5chl3cht21/11/2015 - 03:043912
scheinfreundliche feinde und falsche freunde5chl3cht10/10/2015 - 09:173239
thanks for nothing5chl3cht16/09/2015 - 23:503154
who rain zone5chl3cht20/08/2015 - 00:223257
entenaufzug5chl3cht06/08/2015 - 01:293070
beneath the skin5chl3cht22/06/2015 - 22:053566
hrnshn5chl3cht11/06/2015 - 19:522825
Rookie5chl3cht31/05/2015 - 21:153474
Your submission has triggered the installed spam filter and will not be accepted.5chl3cht07/01/2015 - 17:014183
Mehr sein als nur ein Moment5chl3cht27/06/2014 - 00:162982
egal wie still du bist... ben ist stiller5chl3cht18/03/2014 - 00:532787
amish tech support5chl3cht20/12/2013 - 01:403182
should i stay or should i go5chl3cht09/12/2013 - 00:536255
zeit, wie der mensch vergeht5chl3cht29/11/2013 - 00:524707
Riot5chl3cht20/11/2013 - 01:363533
teilchenentschleuniger5chl3cht28/10/2013 - 21:493712
true facts about friendship5chl3cht21/10/2013 - 00:403224
The things you own end up owning you. 5chl3cht15/10/2013 - 00:053543
in nächten wie diesen5chl3cht27/09/2013 - 21:054817
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...