pints of guinness make you strong

DruckversionPDF-Version

Dadurch das ich auf nüchternen Magen jetzt n paar Bier runtergepumpt hab, hatte ich das Bedürfnis mal wieder was hier reinzuschreiben...
Wie zu erwarten ist nicht alles ok im Moment, da ein Eintrag langweilig wär wenn man gut drauf ist... es wär nur ein Beschreiben der derzeitigen Umstände... was man so gekauft hat, was wer mit wem hatte... welchen Hodenglitzer man sich grad besorgt hat... wie gesagt... langweilig...

ne... da ich grad ein wenig trübsinnig bin und hochgradig melacholisch und ein wenig alkoholisiert, dacht ich mir: Hey, Matte... schreibst mal was...
aber da ich nicht Kafka bin und mit Sicherheit nicht die ganze Nacht darüber schreiben werde, wie anstrengend das Schreiben ist, wird es wohl ein 0815-Eintrag werden von mir...

irgendwie geht mir das ganze ab hier... evilmango, Ciaraa, Mala, Mindi, oxymoron, Chrizzz, DenkerIN, youngFortinbras, Willibald... warn noch Zeiten...

damals... vor wie lange? 10-15 Jahre? zwischenmenschliches Gezeter, soziales virtuelles Flanieren in den Hirnwindungen von fast Fremden von denen man mehr wusste wie ihr eigenes Umfeld und interpersonelles Rumgeficke... war schon interessant... durch diese Plattform lernte ich einige Menschen kennen die mir wohl nie aus den Kopf gehen werden... sowas wird wohl nie mehr passieren...

Ich erinnere mich an so vieles... besonders an einen Silvesterabend... die Skyline von Frankfurt lag brach vor uns, Feuerwerk erhellte die Betonriesen und man kam sich vor wie auf einer Prollparty in American Psycho... man ging runter und schimpfte über den verfickten Popcornladen... ab wieviel Einwohner einer Stadt würde sich wohl ein Popcornladen lohnen?
Oder das Gefühl endlich angekommen zu sein, nachdem man so bescheuert war, den RB von Aschaffenburg nach FFM zu nehmen und 4 Stunden zu spät zu kommen... keine Möglichkeit damals anzurufen oder sonstwie Bescheid zu geben... aber sie wartete... in leicht geknickter Haltung auf einem Betonpfeiler im Bahnhof und begrüßte mich mit leicht gequältem Lächeln...
Personenwechsel
man traf sich am hiesigen Stadtturm und das erste was einem auffiel das die Gegenüberin die gleiche Augenfarbe hat wie man selbst, obwohl man doch etwas seltsam eingefärbte Glubschis hat...
der Sex nachdem man wieder zu ihr kam nachdem man ein Wochenende der Realität enschlüpfte... getränkt von Eifersucht und Skepsis... doch durch exorbitant hohe Ejakulationsdruck konnte man beweisen das man brav war...

ich fange zu Schwelgen an...
jetzt mit 36... was bleibt? Handwerklich aufm Zenit... Arbeiten bis einem schwindlig wird und obwohl man verdammt viel Hunger hat, frisst man nichts, weil man so alt und fett geworden is und man befürchtet das man nix von der fucking Rente hat... wenn man nichts zu tun hat, sucht man sich was, was man machen kann... keine Zeit haben... man weiss nicht mal ob man sich selbst gerecht wird, da man schon die nächste Aufgabe in der Birne hat... man weiss nicht was einem gefällt und wenn sogar n Einhorn ins Zimmer traben würde, wär man nicht mal beeindruckt, sondern man hätte Sorgen das es aufm Teppich scheisst oder den Fernseher zusammenhaut...
scheiss Einhörner

ne... warum ich mies drauf bin? mh... weiss auch nicht... zu wenig Sex... zu viel Arbeit... das Gefühl haben das Jeder einfach nur das macht was er machen will und nicht das was man sich einbildet machen zu müssen...
ausserdem hab ich gelesen das jemand einer schwangeren Elefantenkuh eine Ananas zum Fressen gab, die mit Böllern gefüllt war... die Böller explodierten in ihrem Mund und dadurch war ihr Kiefer so zertrümmert, das die Elefangenkuh und ihr Ungeborenes verhungerten und starben...
ich sah ein Video in dem ein Polizist während den Unruhen in den USA einen alten Mann mit Gehstock umschubste, weil er nicht schnell genug den Platz räumte...
die Welt ist einfach zu ekelhaft geworden...

ich bin in dem Alter in dem man von der Jugend verwirrt und von den Alten enttäuscht ist... man lernte noch die alten Tricks und gleichzeitig wuchs man mit Internet und dem ganzen Gedöns auf... man kommt sich vor als ob man in einer Zwischenwelt rumschwebt... ständig muss man zwischen verschiedenen Modi umschalten und das schlimme ist, man kennt sich in zu vielen Sachen aus... man weiss noch wie ein Kassettenrekorder funktioniert und gleichzeitig "followt" man auf "Insta" irgendnen Blödsinn und man kennt sich mit den neuesten Memes aus...
irgendwie seltsam... trotzdem wohl ein Segen... besonders wenn man noch einiges an Street Knowledge an den Tag bringt... man lässt sich nicht so leicht verarschen (bildet man sich zumindest ein)...

Eines der schlimmeren Dinge die mir am "älter" werden ankotzt, ist die Tatsache das kaum noch Musik rauskommt mit der ich halbwegs klarkomme... bis auf Billie Eilish und Highly Suspect fällt mir kein Künstler ein der mich recht vom Hocker gerissen hätte die letzten fünf Jahre... und so unglaublich viele ältere Künstler verkaufen sich an große Plattenlables und machen ihren Stil radiogerecht... widerlich und ekelhaft... ausser Tool... ihr letztes Album war das Beste das ich seit langem hörte...

ich glaub das geb ich mir jetzt zum einschlafen... zähl all meine 46 Hoden durch und begebe mich in meine REM-Phase in dem sich mein krankes Unterbewusstsein austoben kann...

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Bild von 5chl3cht

- - - -

-

-

-

-

Bild von 5chl3cht

-

-

TitelAutorDatumBesucher
You'll be doing things you don't like doing in order to go on living - that is to go on doing things you don't like doing.5chl3cht26/10/2012 - 14:124605
my english is not really the yellow from the egg5chl3cht24/10/2012 - 17:331740
nur kurz5chl3cht17/10/2012 - 00:551615
some men just want to watch the world burn5chl3cht13/10/2012 - 20:532177
"bin ich hier richtig für die selbsthilfegruppe der notorischen lügner?" "nein"5chl3cht10/10/2012 - 21:443821
das süße lied der wurstzipfel5chl3cht01/10/2012 - 23:081794
ich war das problem, das versuchte eine lösung zu sein...5chl3cht24/09/2012 - 23:373509
atrophy any sense of compassion 5chl3cht18/09/2012 - 17:052217
it's alright then5chl3cht14/09/2012 - 14:162307
"dann wollen wir mal... schwester... skalpell"5chl3cht31/08/2012 - 15:003417
M.5chl3cht24/08/2012 - 00:141988
hitze is ne hure5chl3cht22/08/2012 - 17:332722
Freitagabendbeschäftigungsladenverkäufer5chl3cht18/08/2012 - 01:482361
autschn5chl3cht15/08/2012 - 01:181929
man schläft wie man sich bettet5chl3cht14/08/2012 - 01:196456
sein name ist robert paulsen5chl3cht12/08/2012 - 21:012351
duzen, siezen, altern oder diggern?5chl3cht01/08/2012 - 19:352701
ich bin eigentlich ein ganz kleiner hund im körper eines ponys5chl3cht27/07/2012 - 19:572399
der glaube an das schlechte im menschen is ja noch nicht ganz verloren5chl3cht26/07/2012 - 02:092431
"ich bin das problem, das versucht eine lösung zu sein"5chl3cht25/07/2012 - 00:564615
united states of shut the fuck up5chl3cht18/07/2012 - 19:452080
anagrammday: linsensuppe > inselpupsen5chl3cht08/07/2012 - 22:293955
good guy greg5chl3cht06/07/2012 - 14:172786
manchmal... ja manchmal... hat der matte ein kleines bisschen haue gern5chl3cht01/07/2012 - 17:223341
if guns don't kill people, people kill people > toasters don't toast, toast toast toast5chl3cht28/06/2012 - 00:332101
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...