Rookie

DruckversionPDF-Version

Bin momentan an einem Punkt angelangt in dem ich alles getrost fließen lassen kann... ich lass mich und so fast alles um mich herum laufen... ich mach überall meine sache ganz gut, denk ich und ansonsten bin ich ganz zufrieden...
ich werde beweihräuchert... hochgelobt... geliebt und schultergeklopft... wenn ich als dj auflege und die restliche belegschaft mir erzählt das gäste gesagt haben das ich der beste Dj des Clubs bin, nehm ich das mit demut auf... ich denk drüber nach und frag mich für einen kurzen moment, wo die ganzen aussagen der vergangenheit sind... meiner eltern... meiner lehrer... meinem gruppenleiter als ich als azubi anfing... sämtliche authoritätspersonen die ich je begegnete... sie belächelten mich... sagten das ich dies und jenes nicht kann... und doch warfen sie mich ins kalte wasser...
plötzlich BOOM... selbstständig sein... sein eigener herr sein... plötzlich steht man vor einem meer voller möglichkeiten und diejenigen die sagten "das kannst du nicht" sagten plötzlich "mach was draus"...
und ich mach was draus... ihr wichser meiner vergangenen verfickten gegenteilsweihnacht (der rest vom jahr)... ihr, die mich noch immer heimsuchen und die mich daran hindern nach einem bombardment von lob und anerkennung trotzdem kein arrogantes arschloch zu werden, wie jeder andere es vermutlich werden würde...

es gibt momente mittlerweile die neu sind für mich und die ich so nie erlebt habe... menschen die einen fick auf mich gegeben haben, kommen zu mir und fragen mich was... wollen meine meinung wissen... leute die ich nicht kenne, sagen mir das ich gut bin... ich spüre von manchen einen blick auf mir ruhend den ich so nie wahrgenommen habe... und zwar ist es der blick der "spannung"... ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll... wenn mich jemand ansieht als würde er einen film ansehen... "was passiert jetzt" "was macht er jetzt" "wie reagiert er"... dieses interesse... dieses zuhören wenn mich jemand fragt... oder fragen allgemein... oder gar als vorbild zu fungieren...
ich kann nur spärlich damit umgehen... wenn einem sein halbes leben lang eingetrichtert wurde, das man unerwünscht, kaum was wert ist, nichts kann und das restliche halbe leben damit verbringt eben was wert zu sein, sich selbst zu beweisen das man doch was kann und es anderen freut wenn man -da- ist... hmja... schwierig... sollte eigentlich auf der happyskala ne volle 10 sein... aber was mich dabei begleitet ist pure skepsis... und das alles zulassen ist schwierig...
und es ist echt ermüdend mich selbst "umzuerziehen" wo andere verkackt haben... in einem kind zweifel zu säen und den ausgewachsenen baum dann später rauszureissen ist schwierig... und ich denke das ich daran mein leben lang arbeiten muss..

was mich immer noch nervt ist der fakt das die zweifel und selbstkritik sich so dermaßen in meine zellen verwoben haben, das ich nachwievor soziale probleme habe... ich kann mich in kein gespräch einfinden... zumindest nicht bei leuten die ich nicht jede woche sehe... es ist echt nervig dj-kollegen z.B. nicht richtig in die augen sehen zu können und um über dies und jenes zu palavern... vor allem weil ich sie im großen und ganzen mag... allgemein frag ich lieber mehr als das ich von mir rede... lass andere reden.. hör ihnen zu... versuch ihre sicht der dinge zu verstehen... nur beiläufig erwähne ich meine meinung über irgendein thema, um nicht ganz als freak dazustehen und erwarte nicht das es irgendwie verstanden wird.. zumindest nicht bei den besagten leuten... andererseits kann ich mich bei einem kleinen kreis von menschen einfach fallen lassen... das bezieht sich auf meine freundin, meine beste freundin und ein befreundetes pärchen... 4 menschen... für die ich meinen arm abschneiden würde... mir tun sie manchmal leid... da ich einfach losplapper... und ich entschuldige mich bei jedem dritten satz das ich zuviel rede... wenns grad sehr einseitig wird...

da ich abhängigkeit hasse, gern nen plan b und am besten noch nen plan c für jeden scheiss habe und ich eigentlich weiss das man sich auf nichts und niemanden verlassen kann, ist es immer ein kleiner innerlicher kampf... das vertrauen in mir zuzulassen, was ich ihnen darbiete... sie ahnen wahrschenlich nicht das sie jedesmal mich aus meinem sumpf rausholen wenn ich sie sehe und mit ihnen reden kann... sie holen mich in die realität... und befriedigen die soziale abhängigkeit die mir von der evolution rangezüchtet wurde... wenn auch nicht in dem maß, die ich gerne hätte.... aber dahingehend steh ich mir selber im weg...

das gute ist, das sie genau wissen wie ich ticke... das ich etwas seltsam bin... das ich nicht das bin, was ich äusserlich darstellen will... das äussere is nur mein panzer, der im großen und ganzen gut funktioniert...
und fühle das ich ihnen vertrauen kann... das wissen muss erst noch kommen...

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Bild von 5chl3cht

- - - - -

-

-

-

-

-

boah, wie gut! :) Freu mich

boah, wie gut! :) Freu mich für dich!

TitelAutorDatumBesucher
Blues haben5chl3cht18/01/2017 - 02:17696
fanatischer pragmatiker5chl3cht14/01/2016 - 23:04955
okay i believe you, but my tommy gun don't5chl3cht20/12/2015 - 01:13935
urlaub in den misanthropen5chl3cht21/11/2015 - 02:041253
scheinfreundliche feinde und falsche freunde5chl3cht10/10/2015 - 08:171000
thanks for nothing5chl3cht16/09/2015 - 22:501076
who rain zone5chl3cht19/08/2015 - 23:221128
entenaufzug5chl3cht06/08/2015 - 00:291134
beneath the skin5chl3cht22/06/2015 - 21:051364
hrnshn5chl3cht11/06/2015 - 18:521009
Your submission has triggered the installed spam filter and will not be accepted.5chl3cht07/01/2015 - 16:011865
Mehr sein als nur ein Moment5chl3cht26/06/2014 - 23:161343
egal wie still du bist... ben ist stiller5chl3cht17/03/2014 - 23:531330
amish tech support5chl3cht20/12/2013 - 00:401796
should i stay or should i go5chl3cht08/12/2013 - 23:533808
zeit, wie der mensch vergeht5chl3cht28/11/2013 - 23:522886
Riot5chl3cht20/11/2013 - 00:361839
teilchenentschleuniger5chl3cht28/10/2013 - 20:492034
true facts about friendship5chl3cht20/10/2013 - 23:401698
The things you own end up owning you. 5chl3cht14/10/2013 - 23:051616
in nächten wie diesen5chl3cht27/09/2013 - 20:051653
vergewaltiger des bösen5chl3cht20/09/2013 - 11:421499
.5chl3cht24/08/2013 - 03:061412
i want to have a social life... but i hate people5chl3cht17/08/2013 - 00:321377
Blame it on my own sick pride 5chl3cht08/08/2013 - 22:452877
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...