The things you own end up owning you.

DruckversionPDF-Version

Jeder Tag kommt mir so vor als würde ein kleiner Mann mir von innen an die Schädeldecke hauen... Mein Hirn ist zugeschissen mit Selbstzweifel und einem ständigen Einreden das ich nichts zu verlieren habe...
vielleicht ist es ja so... wer weiss...
Langsam zerrt es an die Essenz und es macht sich langsam bemerkbar... ich bin unkonzentriert, mein Gruppenleiter erwähnte heute das etwas nicht mit mir stimmt und die letzten paar mal als ich in Gesellschaft betrunken war, geschah immer Blödsinn... Ich tat Dinge auf die ich nicht stolz bin und mich immer noch beschäftigen... ich sprang mit dem Rücken zuerst von nem Balkon... ich rannte volle Kanne gegen eine Glastür (die glücklicherweise stabiler war als ich dachte... und ich nur ne ordentliche Beule hatte)... ich schmiss Verkehrsschilder um... ich rannte hinter den Tresen meiner Stammkneipe und wuselte da rum, was verdammt uncool war... ich machte jemanden an, während ihr Freund quasi daneben saß und redete lauter Stuß... und ich hatte erstmals so einen richtigen Filmriss und man erzählte mir dann all diese Dinge... von denen ich nur noch teilweise was wusste...
ich kam in letzter Zeit aus dem entschuldigen gar nicht mehr raus und bewege mich erstmal nicht ausser Haus...
alles ziemlich unkalkulierbar... ich erschrak mich bei vielen Dingen und frage mich warum es immer so eskalieren musste... klar braucht man sowas... klar ist es lustig... schlechte Entscheidungen ergeben die besten Geschichten und bla...
aber nicht bei mir... ich war eigentlich immer der halbwegs vernüftige Part der weiss was er tut und auch weiss wann es mal gut ist... aber naja... der Frust... und ich vertrage mittlerweile so viel Alkohol wie noch nie... normalerweise reier ich in irgendein Scheisshaus bevor ich einen Blackout habe und mir wohl die Sicherung durchbrennt... und sowas stresst mich gewaltig...

Zudem das tägliche nichts... wenn ich heimkomme ist keiner da... wenn ich vorm Rechner sitz ist keiner da... wenn ich einschlafe ist keiner da... wenn ich aufwache ist keiner da... Besuch krieg ich auch keinen mehr, weil ich es wohl offensichtlich mit ein paar leuten verscherzt habe... und so hock ich Abend für Abend allein vorm Rechner... und unternehme -nichts- und melde mich auch bei -niemanden-... weil der introvertierte Hammer in mich einschlägt wie noch nie... ich versuche halbwegs gesellschaftlich konform zu wirken, wann ich es muss... und dennoch ziehe ich mein Cap mehr ins Gesicht wie sonst...
ständig wünsche ich mir einfach weg zu sein... autark auf ner südseeinsel zu leben und nen Schuh als einzigen Freund zu haben... andererseits ersehne ich mir die warme Person die mich lächelnd aufweckt und fragt ob ich denn gut geschlafen hab...
die ins Hirn verbissene Grundbedürfnisse die man mir beigebracht hat, würd ich am liebsten ablegen... der Sklaverei entkommen und endlich unabhängig von meinen Gedanken und Wünschen zu sein... das wär schön... und endlich der misanthropische Bastard sein dem jeder und alles scheissegal is.. aber ich glaub soweit wird es erstmal nicht kommen... da brauchts noch 20Jahre... wenn ich die erleb...

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Bild von 5chl3cht

- - - -

-

-

-

-

niemand will das wirklich.

niemand will das wirklich. Menschen funktionieren schon evolutionär gesehen am besten in Gruppen.
Was arbeitest du eigentlich?

Bild von 5chl3cht

Ich bin Elektriker in nem

Ich bin Elektriker in nem Nutzfahrzeugbetrieb, warum?

Hab mich nur gefragt, ob du

Hab mich nur gefragt, ob du da Kontakt mit Menschen hast. Und ob du magst, was du tust.

Bild von 5chl3cht

Naja, es gibt glaub ich

Naja, es gibt glaub ich nicht allzuviel Jobs in denen man so -garkeinen- Kontakt mit Menschen hat. Und meinen Job mögen... naja... meistens ja, im Grunde... ich glaub jede kontinuierliche Tätigkeit geht einem mal früher oder später auf den Sack.

TitelAutorDatumBesucher
in nächten wie diesen5chl3cht27/09/2013 - 21:055052
vergewaltiger des bösen5chl3cht20/09/2013 - 12:424719
.5chl3cht24/08/2013 - 04:063092
i want to have a social life... but i hate people5chl3cht17/08/2013 - 01:322705
Blame it on my own sick pride 5chl3cht08/08/2013 - 23:453686
everything you touch surely dies (nur mukke)5chl3cht06/08/2013 - 17:483831
oobrochana kanapehaxn5chl3cht05/08/2013 - 19:022982
arschfreies Hasenkostüm5chl3cht28/07/2013 - 03:353684
hm5chl3cht26/07/2013 - 18:302116
we never really grow up... we only learn how to act in public5chl3cht22/07/2013 - 17:533123
word bro5chl3cht17/07/2013 - 18:072344
Isn’t it funny how day by day nothing changes, but when you look back everything is different5chl3cht17/07/2013 - 00:292441
if two witches watch two watches... which witch would watch witch watch5chl3cht07/07/2013 - 22:021712
"Von nichts als eitler Phantasie erzeugt"5chl3cht12/06/2013 - 00:341988
Waterworld5chl3cht07/06/2013 - 00:441772
I'm the Conductor of the Poop-Train5chl3cht02/06/2013 - 23:081808
arschgewarzt5chl3cht01/06/2013 - 02:043802
"hast du hunger?" "nö, ich nähre mich von deinem HASS"5chl3cht23/05/2013 - 18:172470
Leben ist wie zeichnen ohne Radiergummi5chl3cht19/05/2013 - 15:571508
Farts are just the Ghosts of Things we eat5chl3cht09/05/2013 - 20:182162
Auf die Dauer nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an5chl3cht04/05/2013 - 23:011713
I hope i didn't brain my damage5chl3cht27/04/2013 - 14:543730
FKK in Rockstarposen5chl3cht24/04/2013 - 16:243045
kim jong 5chl3cht5chl3cht21/04/2013 - 23:582343
hmpf5chl3cht18/04/2013 - 01:009095
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...