wattebällchen

DruckversionPDF-Version

ich wollte nie jemanden was schuldig sein... doch es gelingt irgendwann nicht mehr, wenn man einen gewissen gesellschaftlichen stand hat... man kennt zu viele leute, die von einem was erwarten... die was wollen... sie wollen haben und verlangen...
ständig hat irgendwer geburtstag oder es ist weihnachten... muttertag... 1, 2, 3, 4... jährige jubiläen... ostern... weltfrauentag... "hey du musst was schenken"-tag
ich versuche mich im hintergrund zu halten und so wenig leute wie möglich zu kennen... dennoch kommen diese wenigen leute, zu mir und wollen was von mir... ich soll etwas reparieren... soll ihnen zigaretten geben... soll ihnen feuer geben... soll ihnen blumen schenken... soll ihnen die tür aufhalten... soll mal eben helfen... soll ihnen die vorhaut beim pissen zurückschieben...
wenn man mich fragt was ich haben will, sag ich immer "nichts"... und ich erwarte nichts....
ich will nichts geben müssen und auch nichts nehmen, was die leute anbetrifft, die mich mehrmals enttäuscht haben und von denen ich einfach nichts erwarten kann... und das enstpricht so ziemlich alle, bis auf sehr wenigen ausnahmen...
obwohl ich weiss, dass das leben ein nehmen und geben ist... will ich nichts... ich brauche nichts von anderen... es ist nicht nötig... ich bin froh drum halbwegs selbstständig zu sein... zwar bin ich es -noch- nicht voll und ganz... die nächsten schritte hab ich mir schon aufgeschrieben...
ich sehe mich in 10 jahren als einsamer altender mann... der von der nachbarschaft ignoriert wird und der einfach nur da ist... und ich finde es nicht mal tragisch...
vielleicht habe ich zu dem zeitpunkt eine frau oder freundin... was mich freuen würde... dennoch sprechen meine zurückgezogenheit und meine ruhige art dagegen...
da sich ja meine jetzige freundin, irgendwann in die usa verpisst und ich dann wieder alleine bin... fange ich wieder von null an was eine beziehung anbetrifft... womöglich kommt sie wieder nach einem jahr und alles ist wieder pipifein... dennoch glaube ich es nicht... meine pessimistische bzw. realistische ader, lässt mich was anderes glauben, als das es wieder funktionieren könnte...
langsam treibt mich mein umfeld in eine regelrechte gefühlslose leere...
letztens gab es auch ein interessantes telefonat mit meiner freundin:

sie: "boah, heut bin ich müde... hab nicht viel geschlafen die letzten tage"
ich: "ja... ich fühl mich auch ein wenig groggy... hab auch nicht viel schlaf hinter mir..."
sie: "tja... wenn ich heut noch zu dir komm, werden wir eh bei nem film einpennen... nja... is eh egal... hab eh meine tage"
ich: "whoa... okay... diese aussage spricht nicht grad für unsere beziehung... meinst du nicht?"
sie: "ach... ist doch so..." und sie hat auch noch gelacht...

und da soll einer sagen das ich gefühlslos bin... nja... ich geb mich wohl so, wie man mich geschaffen/geformt hat... und das letzte halbe jahr war eher von schlägen in die fresse gesäumt... worauf ich schlicht und einfach abschalten werde...
zumindest gabs seitens der arbeit, eine kleine anerkennung, indem sie mir eine gehaltserhöhung zugesprochen haben... wenigstens ist der betonbunker nett zu mir...

schon in der vergangenheit gab es menschen, an die ich mich gekrallt habe... fixpunkte in meinem leben an die ich mich halten konnte... menschen von denen ich mir vorgestellt habe, eine gewisse perspektive zu bekommen... menschen denen ich gesagt habe das ich sie liebe... sie taten das auch... doch irgendwann war ich ihnen zu anstrengend, zu ruhig, zu verschlossen... ich hatte aber eine gutherzige art und man konnte/und kann auf mich zählen...
sie verließen mich aus diversen gründen, die schwer verständlich für mich waren... manche sagten das man zu verschieden sei... manche sagten das ich ihnen zu wenig aufmerksamkeit gegeben habe... widerrum andere behaupteten das sie keine zeit mehr für mich hatten...

jetzt verlangt man von mir das ich gute miene zum bösen spiel mache... mich auf charakterschwache menschen freuen soll und das ich ihnen in den arsch kriechen soll... man verlangt immer wieder, das ich mit menschen reden soll, die ich nicht kenne... ich soll neue menschen kennenlernen und mich auf unbekannten pfaden bewegen...
und ich stehe da und hoffe das der weg, in den sie mich schubsen wollen, der richtige ist...
da ich der auffassung bin das man ein funktionierendes system nicht ändern soll... ist das gegen meine prinzipien... gegen meinen willen... dennoch mache ich es... dennoch versuche ich mich in einer welt zurechtzufinden, die mich anders haben will, als ich jetzt bin...
anders wollen sie mich und ich weiss nicht warum... ich versuche immer jedem gerecht zu werden... ich versuche einen gewissen grad an sympathie zu erhaschen um als guter mensch durchs leben zu watscheln...
doch manchmal genügt das nicht... und ich verstehe es nicht mehr, was alle noch von mir wollen...
man redet nicht mit mir und ich stehe als arschloch da... und ich weiss nicht mal warum...
jeder weiss, das ich im endeffekt nichts will... und jeder von mir alles kriegt... zwar gegen meinen willen meistens... dennoch kriegt jeder, das was er von mir haben will...
wenn ich dennoch irgendwas nicht gegeben habe, was von mir erwartet wurde, weil ich was, schlicht und einfach verschlafen oder vergessen habe... stehe ich als bastard da... bin der dämon des tages...

wenn mir jemand was nicht gibt, von dem ichs (dennoch) erwartet habe... zuck ich nur mit den schultern... was solls...

ich kann einfach nicht verstehen wie man sich eine lebensgrundlage aufbauen kann, in der man nur noch abhängig ist... das würd mir übelst gegen den sack gehen, ständig nach irgendwas fragen zu müssen...
wenn ich raucher bin... hab ich eben meine verdammten zigaretten und n feuerzeug dabei...
wenn ich weiss, das ich mir heut noch was zu essen kaufen muss... muss ich eben mal n verschissenes geld mitnehmen...
wenn ich wissen will, wie spät es ist... dann besorg ich mir doch mal ne uhr oder n handy...

für manche sind wirklich schon kleinste dinge, n riesen aufwand... ich versteh das nicht...

-
Television Is A Drug!

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Bild von Ciaraa

du musst endlich mal eine

du musst endlich mal eine finden, bei der dus nach 2 jahren immer noch genießt, neben ihr einzuschlafen - gleiches gilt für sie

And after all I don't regret a thing - I wanna thank you now, for showing me this life.

Bild von Tiefstapler

wundervoll reflektiert.

wundervoll reflektiert. applaus.

ich kenn das in auszügen. und mittlerweile schaffe ich es wie du bei vielen dingen mit den schultern zu zucken.

sei mit dir im reinen, dann kannste aufn rest sscheißen. entweder es kommt jemand, der es wert ist oder eben nicht, dann haste noch immer dich und wenn das zufriedenstellend ist, ist doch im grunde alles okay..

TitelAutorDatumBesucher
Socken sind kleine Gefängnisse5chl3cht28/10/2019 - 00:03979
99 problems, but a bitch ain't one.5chl3cht27/04/2019 - 21:592768
asocial media5chl3cht14/10/2018 - 20:082014
Blues haben5chl3cht18/01/2017 - 03:173124
fanatischer pragmatiker5chl3cht15/01/2016 - 00:042749
okay i believe you, but my tommy gun don't5chl3cht20/12/2015 - 02:133434
urlaub in den misanthropen5chl3cht21/11/2015 - 03:043912
scheinfreundliche feinde und falsche freunde5chl3cht10/10/2015 - 09:173239
thanks for nothing5chl3cht16/09/2015 - 23:503154
who rain zone5chl3cht20/08/2015 - 00:223257
entenaufzug5chl3cht06/08/2015 - 01:293070
beneath the skin5chl3cht22/06/2015 - 22:053566
hrnshn5chl3cht11/06/2015 - 19:522825
Rookie5chl3cht31/05/2015 - 21:153474
Your submission has triggered the installed spam filter and will not be accepted.5chl3cht07/01/2015 - 17:014183
Mehr sein als nur ein Moment5chl3cht27/06/2014 - 00:162982
egal wie still du bist... ben ist stiller5chl3cht18/03/2014 - 00:532787
amish tech support5chl3cht20/12/2013 - 01:403182
should i stay or should i go5chl3cht09/12/2013 - 00:536255
zeit, wie der mensch vergeht5chl3cht29/11/2013 - 00:524707
Riot5chl3cht20/11/2013 - 01:363533
teilchenentschleuniger5chl3cht28/10/2013 - 21:493712
true facts about friendship5chl3cht21/10/2013 - 00:403224
The things you own end up owning you. 5chl3cht15/10/2013 - 00:053543
in nächten wie diesen5chl3cht27/09/2013 - 21:054818
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...