Alleslos

DruckversionPDF-Version
  • WL und die Tatsache, dass er eine Freundin hat
  • Der Pater und die Tatsache, dass er geht zusammen mit meiner Wunscherfüllung, für die es gestern Hunderte von Augenzeugen gab, die mich aber aus Gründen, die niemand bemerkt hat außer mir, nicht glücklich, sondern traurig gemacht hat
  • Mein Lehrgang, zu dem ich beim letzten UND vorletzten Mal ganz einfach nicht erschienen bin und nun die Mail des Instituts, die ich ignoriere
  • Die uralte Frage, wie es beruflich mit mir eines Tages weiter- bzw. erst mal losgehen soll
  • Die OP heute in einer Woche
  • Das Desinteresse einiger, die mir verhältnismäßig wichtig waren
  • Die Erwartung des Briefes der DKV bezüglich einer weiteren Verlängerung meiner Thera
  • Nettigkeiten von verschiedenen Seiten
  • Frank

Zu nichts von alledem habe ich noch eine Meinung. Nicht mal mehr Gefühle. Selbst die Wut und die Trauer von gestern sind ersatzlos weggefallen.
Nichts mehr da, nichts.

Es ist mir wirklich noch nie passiert, dass ich zu nichts eine Meinung habe. Irgendetwas habe ich immer gedacht und gefühlt, jetzt ist aber nichts da, wirklich nichts.
Ich verstehe das nicht und es beunruhigt mich.
Kein Gedanke, kein Gefühl, keine Höhe, keine Tiefe, alles ist steril und vollkommen flach, neutral, bewegungslos, alleslos.

Ich glaube, jeder Buddhist würde mich um diese völlige Alles-Losigkeit beneiden. Das ist doch deren höchstes Ziel. Beobachten, ohne jede Gefühlsregung.
Mich erschreckt es. Wie gesagt, ich kenne das nicht. Wenigstens wütend oder traurig bin ich sonst immer gewesen. Gestern kam als kleines Gefühlshighlight immerhin die Wut und die Trauer, aber diese Gäste blieben nicht lang, jetzt ist alles wieder so still und neutral wie in den letzten Tagen.

Ich würde vermuten, dass ich gar nicht mehr lebe, aber fressen, scheißen, reden und arbeiten klappt noch.

TitelAutorDatumBesucher
SchafsmanieAdrienne17/08/2004 - 23:004568
Geschichten aus der Ästhetischen Chirurgie - Teil 3Adrienne17/08/2004 - 17:575005
Was mir auffälltAdrienne17/08/2004 - 10:404558
Von großartiger Hilfe und TarnkappenwürmernAdrienne16/08/2004 - 18:084617
Übel. Fatal. Entsetzlich!Adrienne15/08/2004 - 13:444756
Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm!Adrienne14/08/2004 - 14:134952
Zu meinem ErstaunenAdrienne11/08/2004 - 22:244283
GenervtAdrienne03/08/2004 - 23:004690
Liebes Brüderchen, lieber LehrerAdrienne31/07/2004 - 23:004952
Urlaub in Marburg und Frankfurts Neid Adrienne31/07/2004 - 23:004535
GeschenktAdrienne29/07/2004 - 23:004569
Andere Krankenkassen zahlen nicht, was sie sollen. Meine zahlt, was sie nicht soll. <b>+Nachtrag: Dr. Schnösels unmoralisches AnAdrienne29/07/2004 - 14:394768
... und jetzt geht mir gerade erst auf... Adrienne28/07/2004 - 23:004399
Schritte kündeten den KönigAdrienne27/07/2004 - 15:474642
ErsatzAdrienne25/07/2004 - 23:004259
Eintrag ?73477Adrienne24/07/2004 - 17:054873
DenkversucheAdrienne23/07/2004 - 14:284429
VertuschungenAdrienne21/07/2004 - 10:034400
BeobachtungenAdrienne21/07/2004 - 00:334780
Urlaub im Hotel 'Rot Kreuz'Adrienne20/07/2004 - 10:404488
Ein natürlicher ProzessAdrienne18/07/2004 - 12:434306
LebenslaufAdrienne16/07/2004 - 23:535315
WegschlafenAdrienne16/07/2004 - 18:555237
Wie es istAdrienne16/07/2004 - 08:184589
Was geht und was bleibtAdrienne07/07/2004 - 14:502797
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...