Von großartiger Hilfe und Tarnkappenwürmern

DruckversionPDF-Version

ICH BIN WIEDER ONLINE!!!

Ob sich jemand meine Erleichterung vorstellen kann? *g*

Spannend war es. Und schön. Ja, sogar schön, wer hätte das gedacht...? *g*

Dass ich nun wieder in dieser WWWelt weile, habe ich ausschließlich Zora und ihrem Zoro zu verdanken. :)
Ich war überzeugt, man könne mir Computer-Heldin ganz sicher nicht telefonisch aus meiner Misere helfen, denn diese "Jemand versucht, Adrienne telefonisch zu helfen"-Aktionen sind in der Vergangenheit meistens daran gescheitert, dass Adrienne zu blöd war, sich telefonisch helfen zu lassen, also sämtliche Anweisungen entweder gar nicht oder missverstand.
Da aber Zora gestern via Mail mit mir im Internetcafé (dem entsetzlichen) kommunizierte und mir erneut anbot, mich an ihren Zoro *g* zu wenden, rannte ich schließlich doch nach Hause und wählte Herrn Zoro an.

Für so viel Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Geduld müsste eine Goldmedaille verliehen werden! :)
Schritt für Schritt führte er mich durch die Prozedur der Erstellung einer neuen DFÜ-Verbindung - wahrhaftig mit einer Engelsgeduld, denn immer wieder kam es zu Szenen wie dieser:
-"Geh mal in der Systemsteuerung auf "Netzwerkverbindungen"!
- "Äh? Hab' ich glaub' ich nich'. Hier steht "Anzeige, automatische Updates, Benutzerkonten..."
- Guck mal unter N. Da müsstest Du auch Netzwerkverbindungen haben!
- N? Ach so. Nnnnnnn... Nnnnnnnn... Nnnnnnnnnnn... Ah! Ja! Na tatsächlich! Oho! Ich hab's, ich hab's, ich hab's!"

...

Um die Sache etwas abzukürzen:
Schließlich bat er mich, da ihm etwas verdächtig vorkam, mal nachzusehen, ob denn das DSL-Modem überhaupt noch funktioniere.
"Och, jo, klar, bestimmt, da hab' ich doch nichts dran gefummelt..."
Dann betretenes Schweigen meinerseits.
Modem tot.
Ja, dann nützt einem selbst die gewissenhaft neuerstellte DFÜ-Verbindung nichts.

Ich möchte mir gar nicht vorstellen, mit welchem Krach ich vor Wut explodiert wäre, wenn ich den sauteuren "PC-Doktor", den ich ja bereits bestellt hatte, hätte kommen lassen, nur um von dem dann zu erfahren, dass mein Modem (durch den Wurm oder zufällig zeitgleich mit dem Wurmangriff) verstorben sei und ihm diese Info teuer hätte bezahlen müssen... :O
Dass es dazu nicht gekommen ist, habe ich wirklich nur Zora und Zoro zu verdanken und lasse zum Dank hier ein virtuelles Blümelein für die beiden erblühen:

Der krönende Abschluss war dann das erste Telefongespräch mit Zora. Es hat riesigen Spaß gemacht! :) Wir lesen uns nun schon seit über einem Jahr so gut wie täglich und haben bereits so viele zum Teil kilometerlange Mails ;-) ausgetauscht; sie nun zum ersten Mal life und in Farbe zu hören war wunderschön und richtig spannend! Ich war dann wirklich ärgerlich, als D., mit der ich ja verabredet gewesen war, schließlich klingelte, ich hätte mich gern noch viel länger mit Zora unterhalten, wir waren ohne jede Startschwierigkeit sofort mittendrin im angeregtesten Gespräch gewesen, das ohne jede Verlegenheits- oder sonstige Pause weiterrauschte und -brauste, bis D. dann vor der Tür stand.

Gelobet und gepriesen sei der Wurm! *ggg* Wäre dieses Biest nicht gewesen, wäre mir dieses geniale Telefongespräch entgangen.

Alles andere in Kurzform:

Gestern:
Liebiegcafé, Spaziergang und Abend-Äppler am Main mit D.,
dann "Get Together" im Hof der L-Kirche, die ich immerhin fünf Minuten vor Ende des Gottesdienstes betreten hatte. *g* Übliche nette Runde mit DW (die mich dann gar nicht so sehr nervte wie befürchtet), dem Lehrer und den anderen üblichen.

Heute:
Neues DSL-Modem gekauft, OHNE ! JEDE ! HILFE ! installiert, nette Thera-Stunde (ausschließliches Thema: DSL-Modems, Splitter, Eumex-Boxen und Faxsoftware, eine Stunde ganz im Sinne von Sigmund Freud und der analytischen Wissenschaft also), danach vier Telefonate und etwas Ärger mit der Telekom und dann meine Rückkehr ins Leben - here I am! :)

PS: Der Wurm ist verschwunden. Weg. Nicht mehr da. Entweder ist es ein mysteriöser Tarnkappenwurm, oder aber es hat ihm so schlecht auf meinem PC gefallen, dass er wort- und grußlos wieder davongekrochen ist. Rätselhaft, sehr rätselhaft...

TitelAutorDatumBesucher
Was typisch ist und was schlimm ist <font color=red>+ Nachtrag: Die zwei Thesen</font>Adrienne06/03/2004 - 11:591515
SortierenAdrienne05/03/2004 - 21:251747
Sich steigernde SpannungAdrienne05/03/2004 - 17:421612
Marie Bonaparte und mein süßes GeheimnisAdrienne05/03/2004 - 10:561615
... und ich kenne doch nicht die 'richtigen' LeuteAdrienne04/03/2004 - 15:321477
Dem Schlaf entkommenAdrienne04/03/2004 - 13:301888
Mein BettAdrienne04/03/2004 - 11:091300
SpaßmacherAdrienne02/03/2004 - 23:261177
Immer Frust mit den FestenAdrienne02/03/2004 - 12:091667
StichpunkteAdrienne01/03/2004 - 20:551321
Muss nicht seinAdrienne27/02/2004 - 22:441455
KonditionenAdrienne25/02/2004 - 18:491139
Könnte ich jetzt mal bitte zu theoretisieren aufhören? + Frage zur Taktik <b>+ Nachtrag: immerhin! :-)</b>Adrienne24/02/2004 - 17:152334
Der dritte VersuchAdrienne24/02/2004 - 12:161879
Auch von mir eine Mönchs-StoryAdrienne23/02/2004 - 17:141768
Andere ÜberlegungenAdrienne22/02/2004 - 20:122213
<b><font color=red>DANKE</font></b>Adrienne22/02/2004 - 18:111870
Feigheit IIAdrienne20/02/2004 - 19:051360
FeigheitAdrienne20/02/2004 - 15:252282
Mit Dank an den edlen Spender Dorian: mein Fragebogen :-)Adrienne19/02/2004 - 23:511825
<b>Überlegungen</b> Teil 2Adrienne19/02/2004 - 18:521577
Nun sind sie vorbei, die schönen TageAdrienne19/02/2004 - 12:091758
<b>Überlegungen</b> Teil 1Adrienne18/02/2004 - 12:142449
Oh, Mama...Adrienne17/02/2004 - 21:381632
Plan misslungenAdrienne17/02/2004 - 17:522030
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...