Unterstellungen ** Des Brüderchen B.s neue Haartracht

DruckversionPDF-Version

Was mich negativ amüsiert:

Der Gedanke bzw. die Unterstellung, dass mehrere, nicht alle, aber viele, die meisten wahrscheinlich, den Kopf über mich schütteln und sich fragen, wie man nur so lächerlich sein kann, einen solchen "Anfall" zu erleiden, nur weil der angeschwärmte Mann eine Freundin hat und weil ein Mönch aus Frankfurt wegzieht. Als ob es nichts Schlimmeres gäbe? Oh, doch, sicherlich. Aber für mich in diesem Moment (und nur in diesem) nicht. Bedauere sehr. So leid es mir tut, man empfindet immer nach der eigenen "Schmerz- und Katastrophenskala" und nicht nach der der anderen Menschen. Mir kocht schon wieder das Adrenalin über wenn ich mir vorstelle, wer über mich mit großer Wahrscheinlichkeit den Kopf schüttelt und was über mich gedacht wird. Wo kann man sich wohl Anerkennung kaufen, Anerkennung wenn es darum geht, dass man unter etwas leidet, egal was es ist und egal, ob andere es als Lappalie abtun oder nicht? Warum fällt es so schwer, die Gefühle anderer einfach nur anzuerkennen? Ich verlange von niemandem, dass er versteht, was die Sache mit WL für mich heißt. Verstanden zu werden ist viel zu viel verlangt. Aber anerkannt wüsste ich meine diesbezüglichen Gefühle schon ganz gern.

Die Tatsache, dass Frank, dem ich gestern mit einer Halb-Unwahrheit abgesagt habe (nicht ganz gelogen, nur recht übertrieben - das macht es aber nicht wirklich besser) nun heute kommen will und per Mail angekündigt hat, mich um 12 und um 14 Uhr telefonisch zu erreichen versuchen will. Ich bin nicht da, am besten. Ich weiß nicht, ob ich ihn noch mal sehen will. Ich weiß es wirklich noch nicht. Ich komme mal wieder zu keiner Entscheidung.

Die kleine Ansprache des anderen Pater C. (ab jetzt nenne ich ihn Pater Dr. S. um Verwechslungen zu vermeiden) nach der Spätmesse gestern, der mitteilte, Pater C. habe seine Ämter als X und Y und Z mit Annahme seiner Wahl niedergelegt und habe als (vorläufigen?) Nachfolger Bruder P. bestimmt. Im Festgottesdienst am nächsten Sonntag werde er dann offiziell verabschiedet. (Pater C., nicht Bruder P. Leider.)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nachher beim Wein war ich lustiger denn je. Der Lehrer war wieder da. Mein guter, braver, biederer, ältlicher Lehrer. :-) Der Herr aus dem Dritten Orden (jetzt weiß ich, wie er heißt: H-H) war da und strahlte wie in meinem Traum neulich. Ein Bollerkopp stand an unserem Tisch, der wortgewaltig über Bruder P. herzog. "Den kannsch net leide!" ;-) Er habe ihn einmal gefragt, wieviele Menschen seinetwegen wohl aus der Kirche ausgetreten seien. Das imponiert mir. ;-) Und das Brüderchen B. Das gute, kleine Brüderchen B. Es hat sich - das war die Sensation des Abends und wurde heißer diskutiert als das Ergebnis des Fussballspiels - die Haare schneiden lassen! Brüderchen B. nun ohne seine wallenden Nonnenlöckchen, sondern mit einem richtigen Schulbubenkurzhaarschnitt. Rundherum süß! :-) Jetzt wird er auch bestimmt nicht mehr für ein kleines Schwesterchen gehalten. ;-)

TitelAutorDatumBesucher
SchafsmanieAdrienne18/08/2004 - 00:004634
Geschichten aus der Ästhetischen Chirurgie - Teil 3Adrienne17/08/2004 - 18:575082
Was mir auffälltAdrienne17/08/2004 - 11:404664
Von großartiger Hilfe und TarnkappenwürmernAdrienne16/08/2004 - 19:084696
Übel. Fatal. Entsetzlich!Adrienne15/08/2004 - 14:444853
Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm!Adrienne14/08/2004 - 15:134992
Zu meinem ErstaunenAdrienne11/08/2004 - 23:244353
GenervtAdrienne04/08/2004 - 00:004786
Liebes Brüderchen, lieber LehrerAdrienne01/08/2004 - 00:005018
Urlaub in Marburg und Frankfurts Neid Adrienne01/08/2004 - 00:004648
GeschenktAdrienne30/07/2004 - 00:004680
Andere Krankenkassen zahlen nicht, was sie sollen. Meine zahlt, was sie nicht soll. <b>+Nachtrag: Dr. Schnösels unmoralisches AnAdrienne29/07/2004 - 15:394822
... und jetzt geht mir gerade erst auf... Adrienne29/07/2004 - 00:004509
Schritte kündeten den KönigAdrienne27/07/2004 - 16:474726
ErsatzAdrienne26/07/2004 - 00:004303
Eintrag ?73477Adrienne24/07/2004 - 18:054978
DenkversucheAdrienne23/07/2004 - 15:284479
VertuschungenAdrienne21/07/2004 - 11:034498
BeobachtungenAdrienne21/07/2004 - 01:334839
Urlaub im Hotel 'Rot Kreuz'Adrienne20/07/2004 - 11:404571
Ein natürlicher ProzessAdrienne18/07/2004 - 13:434364
LebenslaufAdrienne17/07/2004 - 00:535428
WegschlafenAdrienne16/07/2004 - 19:555350
Wie es istAdrienne16/07/2004 - 09:184678
AlleslosAdrienne12/07/2004 - 22:544814
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...