Wäre Verliebtheit unabdingbar?

DruckversionPDF-Version

Von wegen Neurologe.
Therapeut.
Auch noch einer, der nicht raus kann aus seiner Haut.
Ich glaube, das war die intensivste Psychotherapiestunde meines Lebens - und die längste (vier Stunden).
Da ich von meinem Analytiker aber einiges gelernt habe, habe ich mich gebührend an ihm revanchiert, einige Male waren seine Fragen aber so augenscheinlich therapeutisch, dass ich ihm einen Riegel vorschieben musste, was ihm dann jedes Mal peinlich war. "Na ja... das sitzt halt so drin..."

Am Freitag fahre ich zu ihm.
Müsste ich jetzt so etwas wie Verliebtheit spüren?
Das tue ich ganz und gar nicht. Aber ich will der Sache eine Chance geben.
Besteht da überhaupt eine? Müsste ich ihn nicht wenigstens attraktiv finden, müsste ich ihn nicht ein bisschen "aufregend" finden?
Ich weiß doch gar nicht, was man empfinden muss, damit sich eine Beziehung ergeben könnte.
Er ist nett, intelligent, humorvoll, vielseitig interessiert, ruhig, zurückhaltend, manierlich.
Er sagt nichts Frivoles, er flirtet nicht, er tatscht einen nicht an, er gibt nicht an, er macht keine unanständigen Andeutungen und starrt nirgends hin.
Er sieht weder toll noch schrecklich aus.
Das Auto ist unter aller Kritik und er ist nicht sonderlich gut gekleidet. Er trug einen Rucksack. Er hat ein ziemliches Problem mit sich selbst. Er ist nicht mein Zahnarzt.

Ich glaube nicht an Liebe auf den ersten Blick, ich glaube auch nicht an Feuer und Leidenschaft, dazu bin ich nicht geschaffen. Ich suche eine Möglichkeit, mich zu arrangieren.
Ob ich mich mit ihm arrangieren könnte, weiß ich nicht. Er ist nicht elegant, nicht der smarte "Juppie"-Typ der mir eigentlich gefällt. Aber er ist anständig und bodenständig.
Ich werde wie meine Mutter enden, wenn ich auf diesem Pfad weiterdenke.

Könnte ich ihn anfassen? Küssen? Noch was ganz anderes mit ihm unternehmen? Nein. Aber das könnte ich auch mit meinem Zahnarzt nicht. So was kann man aber lernen, damit könnte ich mich auch arrangieren.
Arrangieren... Ich bin ja nicht mehr bei Trost.

Interessant war, was er über mich sagte. Dass ich keine Ähnlichkeit mit der Frau habe, die er sich aufgrund meiner Mails vorgestellt hatte. Er hatte erwartet ich sei still, schüchtern, etwas gehemmt, unsicher, dabei hätte ich ein bombastisches Selbstbewusstsein und wäre mehr als lebendig.
Hallo, Herr Therapeut???
Zum Schluss sprachen wir dann über die Fassaden. Wie groß denn die Diskrepanz zwischen der Frau vor und der hinter der Fassade sei?
Sehr groß.
Ja, das denke er sich.
Ob ich mir denn vorstellen könne, die Fassade abzulegen?
Tja, aber wohl nur genauso langsam wie Du.
Stimmt.

Ich habe viel Theater gespielt in diesen vier Stunden. Aber das gehört doch dazu, zumindest beim ersten Treffen.

Ach, was weiß ich denn.
Es ärgert mich etwas, am Freitag für vier Stunden nach W fahren zu müssen. Auch noch mit dem Intercity. Was das kostet... Aber besser für vier Stunden als über Nacht.

Was für ein analytischer Ringkampf. Jetzt bin ich wirklich k.o.

TitelAutorDatumBesucher
SchafsmanieAdrienne18/08/2004 - 00:004471
Geschichten aus der Ästhetischen Chirurgie - Teil 3Adrienne17/08/2004 - 18:574879
Was mir auffälltAdrienne17/08/2004 - 11:404473
Von großartiger Hilfe und TarnkappenwürmernAdrienne16/08/2004 - 19:084496
Übel. Fatal. Entsetzlich!Adrienne15/08/2004 - 14:444632
Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm!Adrienne14/08/2004 - 15:134886
Zu meinem ErstaunenAdrienne11/08/2004 - 23:244207
GenervtAdrienne04/08/2004 - 00:004620
Liebes Brüderchen, lieber LehrerAdrienne01/08/2004 - 00:004867
Urlaub in Marburg und Frankfurts Neid Adrienne01/08/2004 - 00:004417
GeschenktAdrienne30/07/2004 - 00:004461
Andere Krankenkassen zahlen nicht, was sie sollen. Meine zahlt, was sie nicht soll. <b>+Nachtrag: Dr. Schnösels unmoralisches AnAdrienne29/07/2004 - 15:394699
... und jetzt geht mir gerade erst auf... Adrienne29/07/2004 - 00:004223
Schritte kündeten den KönigAdrienne27/07/2004 - 16:474558
ErsatzAdrienne26/07/2004 - 00:004140
Eintrag ?73477Adrienne24/07/2004 - 18:054789
DenkversucheAdrienne23/07/2004 - 15:284382
VertuschungenAdrienne21/07/2004 - 11:034325
BeobachtungenAdrienne21/07/2004 - 01:334711
Urlaub im Hotel 'Rot Kreuz'Adrienne20/07/2004 - 11:404423
Ein natürlicher ProzessAdrienne18/07/2004 - 13:434248
LebenslaufAdrienne17/07/2004 - 00:535226
WegschlafenAdrienne16/07/2004 - 19:555144
Wie es istAdrienne16/07/2004 - 09:184506
AlleslosAdrienne12/07/2004 - 22:544638
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...