Was denkt man denn jetzt, was fühlt man denn jetzt?

DruckversionPDF-Version

Ja, ja, mir ist klar dass das die falschen Fragen sind.
Ich habe aber Lust, sie mir trotzdem zu stellen. ;)

Um 18.30 Uhr werde ich in W ankommen und Frank treffen.
Müsste ich nicht nervös sein?
Müsste ich mich nicht auf eine spezielle Art und Weise freuen?
Müsste ich nicht ganz anders an ihn denken als sachlich-interessiert?

Gar nichts "muss" "man". Schon klar.
Mir fehlt jede Vergleichsmöglichkeit. Ich habe keine frühere Beziehung in meinem Erinnerungsfundus, an der ich meine jetzigen Gefühle messen könnte. Das ist wahrscheinlich auf eine Weise sogar gerade gut so. Bei mir kann kein "Aber damals in XY war ich viel verliebter!" o.ä. kommen. Andererseits fehlt mir diese Erfahrung. Ich bin jetzt an dem Punkt, an den andere zum ersten Mal mit 15 oder 16 oder 17 kommen.
(Warum tue ich eigentlich immer so, als hätte ich mit 15, 16, 17... gar nichts erlebt? Will ich mich als Nönnchen darstellen? Wenn das von damals "gar nichts" war - was denn dann? Es waren keine Beziehungen, keine Partnerschaften, aber Erfahrungen. Immerhin.)

Ich bin verwirrt. Und ziemlich unsicher. Auch ein bisschen ängstlich.
Ich habe Angst, heute Nachmittag einen "Fehler" zu machen.
Das ist schon falsch.
Was wäre denn ein "Fehler"??

Auch habe ich Angst, nicht in erster Linie ihm, sondern mir gegenüber einen Fehler zu machen.
Ich muss nicht auf Deibel komm raus jetzt eine Beziehung mit Frank anpeilen! :!:
Bloß nicht denken: "Da ist jetzt zum ersten Mal ein Mann, der Interesse an mir hat - den muss ich haben, um jeden Preis!"
Es ist auch in Ordnung, wenn nichts daraus wird! Ich muss niemandem etwas beweisen. Wenn ich merke, dass es nichts werden kann, wenn mich etwas an ihm massiv stört, wenn ich einfach merke dass "es" nicht so richtig passt..., dann kann ich die Sache beenden, OHNE ein schlechtes Gewissen haben zu müssen und ohne mir vorzuwerfen, ich hätte versagt.
So banal das klingt - ich muss mir genau das immer wieder vor Augen halten. Ich muss jetzt nicht "zugreifen"! Ich muss niemanden "nehmen", den ich eigentlich gar nicht will, nur um der Welt endlich zurufen zu können: "Ätsch, jetzt habe ich auch mal einen Mann!" Was nicht ist, ist nicht und es wäre keine persönliche Niederlage.

Ich sehe mich in Zugzwang. Ich habe das Gefühl, mein Thera, meine Bekannten und ich wären enttäuscht, wenn es doch nichts wird.
So ein Quatsch.

Ich habe Angst dass es mich wieder in den Sumpf des Minderwertigkeitskomplexes schleudert, wenn er aus irgendeinem Grund kein drittes Treffen wünscht. Ich habe Panik vor einem Satz wie
"...weil Du zu unerfahren bist."
"... weil Du finanziell nicht unabhängig bist."
"... weil Du Deine Sexualität nicht leben kannst."

Anders wäre es, wenn er wegen eines Problems mit sich selbst sich zurückziehen würde, wegen etwas, das mit mir nichts zu tun hat.

Was antworte ich wenn er fragt, ob ich verliebt sei?
"Ja. Aber nicht in Dich, sondern in meinen Zahnarzt." ;/

Er ist nicht der Mann, den ich mir "bestellt" habe. Mit dem hat er fast gar keine Ähnlichkeit. Aber wann bekommt man schon mal genau das, was man will? Hat es aber Sinn, sich trotzdem darauf einzulassen?
Über welche "Mängel" könnte ich hinwegsehen, über welche nicht?

Ich tue so, als wollten wir nachher das Aufgebot bestellen.
Anstelle hier herumzuspekulieren, sollte ich einfach in den Zug steigen und schauen, was auf mich zukommt.
Manchmal wünsche ich mein Gehirn in den Urlaub nach Sibirien.

(Pater C. hat gerade noch mal sehr niedlich auf meine Dankes-Mail geantwortet. :) )

TitelAutorDatumBesucher
SchafsmanieAdrienne18/08/2004 - 00:004476
Geschichten aus der Ästhetischen Chirurgie - Teil 3Adrienne17/08/2004 - 18:574884
Was mir auffälltAdrienne17/08/2004 - 11:404477
Von großartiger Hilfe und TarnkappenwürmernAdrienne16/08/2004 - 19:084504
Übel. Fatal. Entsetzlich!Adrienne15/08/2004 - 14:444636
Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm!Adrienne14/08/2004 - 15:134886
Zu meinem ErstaunenAdrienne11/08/2004 - 23:244208
GenervtAdrienne04/08/2004 - 00:004620
Liebes Brüderchen, lieber LehrerAdrienne01/08/2004 - 00:004875
Urlaub in Marburg und Frankfurts Neid Adrienne01/08/2004 - 00:004417
GeschenktAdrienne30/07/2004 - 00:004461
Andere Krankenkassen zahlen nicht, was sie sollen. Meine zahlt, was sie nicht soll. <b>+Nachtrag: Dr. Schnösels unmoralisches AnAdrienne29/07/2004 - 15:394701
... und jetzt geht mir gerade erst auf... Adrienne29/07/2004 - 00:004225
Schritte kündeten den KönigAdrienne27/07/2004 - 16:474559
ErsatzAdrienne26/07/2004 - 00:004146
Eintrag ?73477Adrienne24/07/2004 - 18:054790
DenkversucheAdrienne23/07/2004 - 15:284383
VertuschungenAdrienne21/07/2004 - 11:034325
BeobachtungenAdrienne21/07/2004 - 01:334711
Urlaub im Hotel 'Rot Kreuz'Adrienne20/07/2004 - 11:404426
Ein natürlicher ProzessAdrienne18/07/2004 - 13:434248
LebenslaufAdrienne17/07/2004 - 00:535226
WegschlafenAdrienne16/07/2004 - 19:555145
Wie es istAdrienne16/07/2004 - 09:184507
AlleslosAdrienne12/07/2004 - 22:544639
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...