Zu meinem Erstaunen

DruckversionPDF-Version

habe ich jetzt zwei Verehrer. "Verehrer", was für ein Wort... nein, das trifft es nicht ganz, sie verehren mich nicht, sie interessieren sich für mich. Da ich aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit doch eine Frau und nicht etwa ein Auto oder eine Villa bin, kann ich schlecht von "Interessenten" sprechen. Vielleicht sollte ich sie gar nicht weiter benennen, es sind halt Typen, Kerle, Männer, was weiß ich.

So einer Situation bin ich gar nicht gewachsen, ich habe Mühe, überhaupt irgendwie darüber zu denken. Was tut man denn in so einem Fall? Freut man sich? Fühlt man sich geschmeichelt? Ist es einem egal? Unangenehm? Vor allem bin ich erstaunt. Wo kommen die denn auf einmal alle her? Hätte ich Frank nicht nach meiner altbewährten, immer wirksamen Methode abserviert, wären es sogar drei ________. (<--- Am besten lasse ich jeden hier den ihm am treffendsten erscheinenden Begriff einfügen). Ja, "erstaunt" beschreibt meine Gemütsverfassung am besten. Was finden denn die auf einmal an mir, was etwa 13 Jahre lang alle anderen Männer nicht gefunden zu haben scheinen?
Zum Erstaunen gesellt sich Frust. Frust, weil alle beide nicht in Frage kommen. Um den einen, den heute Kennengelernten, ist es sogar richtig schade.

Mir stellt sich wieder, wie bis vor ein paar Tagen noch bezüglich Frank, die Frage, ob es positiv oder negativ ist, dass ich nach bestimmten Kriterien sortiere und aussortiere und das in ziemlich beeindruckender Geschwindigkeit.
Positiv müsste es insofern sein, da ich doch immer eingebläut bekomme, dass man wissen muss, was man möchte. Angeblich ist doch genau das das Elementare. Klare Zielvorstellungen.
So, die habe ich.
Und auf einmal ist gerade das doch nicht so löblich? Auf einmal bin ich zu wenig flexibel, zu wenig kompromissbereit, zu kritisch, zu "brutal" im Auswahlverfahren, zu anspruchsvoll?
Ja, wie ist es denn dann richtig?

Ich finde mich gar nicht so anspruchsvoll. Aber es gibt einige Kriterien, die erfüllt sein müssen. Jawohl, müssen. Punkt. Sind sie es nicht, kann der Mann faszinierend, feinsinnig, intelligent, attraktiv und interessant sein wie er will, so wie der heute kennen gelernte Steffen, aber eine Beziehung wäre von vorneherein zum Scheitern verurteilt, weil eines dieser ausschlaggebenden Kriterien nicht erfüllt ist.

Ist das nun "o.k." so oder nicht? Was "müsste" ich jetzt tun?
Alles, was mir an ihm gefällt außer Acht lassen, konsequent sein? Oder versuchen, "großzügiger" zu sein und ausprobieren, ob ich über diesen einen, sehr gewichtigen Punkt hinwegsehen könnte?
Wie großzügig muss man sein? Wie viele Abstriche muss man machen? Was ist der bessere Weg?
Ich finde das sehr schwierig. Ich habe keine Ahnung, wie ich vorzugehen habe. Ich bin zum ersten, nein, zum zweiten Mal in dieser Situation, das erste Mal ist vor ein paar Wochen gewesen, als es um Frank ging.

Ich bin müde. Mir ist das zu anstrengend.

TitelAutorDatumBesucher
SchafsmanieAdrienne17/08/2004 - 23:004295
Geschichten aus der Ästhetischen Chirurgie - Teil 3Adrienne17/08/2004 - 17:574602
Was mir auffälltAdrienne17/08/2004 - 10:404282
Von großartiger Hilfe und TarnkappenwürmernAdrienne16/08/2004 - 18:084278
Übel. Fatal. Entsetzlich!Adrienne15/08/2004 - 13:444428
Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm! Ein Wurm!Adrienne14/08/2004 - 14:134668
GenervtAdrienne03/08/2004 - 23:004463
Urlaub in Marburg und Frankfurts Neid Adrienne31/07/2004 - 23:004213
Liebes Brüderchen, lieber LehrerAdrienne31/07/2004 - 23:004667
GeschenktAdrienne29/07/2004 - 23:004205
Andere Krankenkassen zahlen nicht, was sie sollen. Meine zahlt, was sie nicht soll. <b>+Nachtrag: Dr. Schnösels unmoralisches AnAdrienne29/07/2004 - 14:394513
... und jetzt geht mir gerade erst auf... Adrienne28/07/2004 - 23:003980
Schritte kündeten den KönigAdrienne27/07/2004 - 15:474367
ErsatzAdrienne25/07/2004 - 23:004015
Eintrag ?73477Adrienne24/07/2004 - 17:054603
DenkversucheAdrienne23/07/2004 - 14:284233
VertuschungenAdrienne21/07/2004 - 10:034160
BeobachtungenAdrienne21/07/2004 - 00:334631
Urlaub im Hotel 'Rot Kreuz'Adrienne20/07/2004 - 10:404287
Ein natürlicher ProzessAdrienne18/07/2004 - 12:434123
LebenslaufAdrienne16/07/2004 - 23:534999
WegschlafenAdrienne16/07/2004 - 18:554968
Wie es istAdrienne16/07/2004 - 08:184338
AlleslosAdrienne12/07/2004 - 21:544467
Was geht und was bleibtAdrienne07/07/2004 - 14:502629
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...