I don‘t even know

DruckversionPDF-Version

Ich weiß nichtmal wo ich anfangen soll. In meinem Gehirn ist wie immer alles total durcheinander und ich kann meine Gedanken wie immer nicht ordnen. In meinem letzten Eintrag klang alles so als wäre ich auf dem Weg der Besserung, aber leider erinnere ich mich kaum noch daran wie ich mich gefühlt habe, als ich das geschrieben habe, obwohl es erst im Frühling war.

Seit Monaten gehts mir wieder total scheiße, eigentlich schon seit ich mit der Schule fertig bin. Ich dachte wirklich dieses Jahr wird eins der besten meines Lebens. Ich hatte so viele tolle Sachen geplant und auch gemacht. Ich hab die ersten Wochen des Jahres in Südafrika verbracht, ich war auf einem Konzert, bei einer Comedyshow, in Wien mit meiner Schwester über ein langes Wochenende, hab das Abitur bestanden, war auf dem Hurricane Festival, bin mit meiner Familie drei Wochen durch die USA gereist, war mit einer meiner besten Freundinnen eine Woche in London und eine in Paris, hab melnen Führerschein gemacht und irgendwas hab ich jetzt bestimmt vergessen.
Also mein Jahr sollte toll sein. Aber trotz all der schönen Reisen und Events überwiegen wenn ich zurückblicke die dunklen Tage, die schlechte Stimmung, die depressiven Löcher.

Eigentlich wollte ich in diesem Eintrag nicht schon wieder darüber schreiben was alles passiert ist seit dem letzten Mal, sondern wie ich mich jetzt grade fühle und wieso.
Ich bin völlig fertig und kann nicht schlafen und zwar wegen dem Kerl den ich letztes Mal schon erwähnt hatte.Ich hab gesagt es lohnt sich für ihn zu kämpfen und dass alle anderen sagen er sei es nicht wert. Ich hab gesagt wir wären durch die schwierige Phase durch. Das er immer für mich da wäre.

Aber nach einer schweren Phase kommt die nächste und nichts ist mehr wie es war. Und ich bin mir nicht mehr sicher, ob melne Freunde nicht Recht hatten und ich aufgeben sollte. Wir haben Probleme. Aber er benimmt sich so, als würde er sie nicht sehen und vielleicht tut er das auch wirklich nicht. Ich sollte mit ihm reden. Aber obwohl ich mir nicht sicher bin, ob er überhaupt noch irgendwas von dem Jungen hat mit dem ich befreundet seln will, obwohl er mittlerweile so weit weg zu sein scheint, obwohl er mir sooft wehgetan hat, traue ich mich doch nicht mit ihm zu reden. Aus Angst ihn zu verlieren oder ihm wehzutun. Ich will niemandem wehtun, selbt wenn die Person es verdient hätte. Ich will ihn micht verlieren obwohl er nicht mehr die Person ist, die ich so vermisse. Ich weiß nicht mal ob er es je war. Und lch glaube immer viel zu sehr an das Gute in den Menschen, dass im jedem ein gutes Herz steckt, obwohl er vielleicht einfach wirklich ein schlechter Mensch ist. Schlecht für mich.

Aber heute bin ich in eine Situation gekommen, in der ich fast hätte reden müssen. Ich hab sogar angefangen, aber er hat es nicht verstanden. Ich konnte es noch abwenden das Gespräch weiterzuführen, aber vielleicht kommt er bald darauf zurück. Und vorher muss ich unbedingt meine Gedanken ordnen.

Ich weiß ich liebe ihn nicht mehr. Aber er wird mir immer wichtig seln. Ich will ihn als Freund behalten, aber er gibt mir nicht besonders das Gefühl, dass er es noch wlll. Ich weiß nicht was er will, weil er nicht mehr mit mir redet. Über wichtige Dinge, über sein Leben, über seine Gefühle. Stattdessen erzählt er mir lügen und ich kann eigentlich kein Wort was er zu mir sagt einfach so glauben, sondern muss alles hinterfragen. Das ist so anstregend. Außerdem ist er oft so kalt und abweisend. Manchmal reden wir wochenlang kein einziges Wort. Und dann meldet er sich auf einmal wieder, als wäre nicht gewesen. Und ich hab bisher noch nie was gesagt, weil ich feige bin und dem Konflikt immer aus dem Weg gehen will. Aber ich kann nicht mehr so weitermachen und ich war schon viel zu oft mit ihm an diesem Punkt. In verschiedenen Situationen. Irgendwann reicht es mal und ich wusste, dass ich das Gespräch nicht für immer aufschieben und einfach immer weiter so tun kann, als wäre alles okay. Das wollte ich zwar, aber wir hätten uns immer weiter voneinander entfernt und irgendwann gar keinen Kontakt mehr gehabt und so ironisch das klingt, aber ich bin zu schwach um ihn loszulassen. Würden wir keinen Kontakt mehr haben, dann ginge es mir kurz mega schlecht, aber dann sehr viel besser als jetzt. Aber vor dem Tief habe ich Angst, obwohl es nicht so lange bleiben würde. Ich leide lieber lange und dafür etwas weniger schlimm, als kurz richtig richtig stark. Ich bin doch bescheuert. Aber ich schaffe den Sprung nicht. Ich bin bei sovielen Situationen in melnem Leben so und ich weiß ich mache mich so selber unglücklich.

Seit zwei Jahren komme ich immer wieder an den Punkt zurück wo ich merke, dass ich das so nichtmehr will und dass ich vielleicht ohne ihn besser dran wäre. Immer wieder. Aber ich schaffe es nie, weil ich doch Angst habe ohne ihn zu sein und weil ich ihm nicht wehtun will. Und egal wie oft ich mir sage, dass das jetzt wirklich das letzte Mal ist, das ich wegen ihm weine, es kommt doch immer das nächste Mal.

TitelAutorDatumBesucher
Kein TitelAllie<303/01/2018 - 00:51355
Jahre späterAllie<306/04/2017 - 23:36433
But I always will rememberAllie<322/09/2014 - 17:57547
Sommer und HerbstAllie<307/09/2014 - 17:08628
NichtsAllie<304/09/2014 - 11:37556
DienstagAllie<302/09/2014 - 15:25617
WochenendeAllie<301/02/2014 - 20:02660
ZeitreiseAllie<328/01/2014 - 22:26645
Bald geschafftAllie<327/01/2014 - 18:12613
JanuarAllie<326/01/2014 - 18:07818
09.09.2013Allie<309/09/2013 - 18:13686
Erpresserische Mutter! Allie<330/03/2013 - 14:00774
FerienanfangAllie<323/03/2013 - 15:19637
Ich liebe dich! Allie<303/03/2013 - 00:14791
Warum? Allie<328/02/2013 - 22:17672
Wonderful Life Allie<327/02/2013 - 23:24631
Du sollst den Tag nicht vor dem Abend loben oder Carpe DiemAllie<326/02/2013 - 23:56599
Beste Freunde ???Allie<303/02/2013 - 18:13747
Träume Allie<330/01/2013 - 15:44668
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...