Zeitreise

DruckversionPDF-Version

Ich glaube heute war der erste Tag, an dem wir wirklich was gemacht haben. Normalerweise dürfen wir ja immer nur rumsitzen...
Jedenfalls fand ich die Probe am Anfang des Tages total interessant. Und die Übungen, die wir danach gemacht haben auch, obwohl ich die schon von
früher kannte. Aber die Atmosphäre in diesem Keller mag ich gar nicht. Alles schwarz: die Wände, der Boden, die Decke. Es gibt auch keine Fenster...und dieser Geruch!
Ich würde nicht sagen, dass es widerlich riecht, auch nicht irgendwie unangenehm, aber...ich mag ihn einfach nicht. Und beschreiben kann ich ihn auch nicht. Es hängen einfach
viele Erinnerungen an meine frühere Zeit dort daran. An allem. Und es hat mir nicht immer Spaß gemacht da. Am Ende habe ich es sogar gehasst.
Jetzt bin ich wieder da...aber eben anders. Wenn ich zurück gucke, auf die fast zwei Wochen, die ich hinter mir habe, dann fällt mir auf, dass ich viel, viel mehr Spaß gehabt haben könnte. Aaaaaaber egal. Vorbei ist vorbei und es kommt auch nicht mehr zurück.

Wenn ich einmal, nur ein einziges Mal in meinem Leben die Zeit zurückdrehen könnte, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, dann müsste ich nicht eine Sekunde überlegen bis zu welchem. Alle Fehler davor sind mir egal, aber dieser eine... Ich habe noch nicht aufgegeben, noch etwas daran zu ändern. Ich kann nicht glauben, dass es zu spät ist. Es kann einfach nicht sein, ich habe so sehr gespürt, dass alles perfekt gewesen wäre. Ja, ja wie soll ich das schon wissen können, ich meine: Es war Sommer, ich war im Urlaub in einem riesigen Clubhotel, es war warm, die Sonne hat geschienen, da war ein wunderschöner karibischer Strand, ich war entspannt, glücklich und hatte dieses Urlaubsfeeling. Und ich habe nicht einmal mit ihm gesprochen, also wie bitte will ich schon wissen, dass er perfekt für mich wäre? Die Antwort: Ich weiß es einfach. Ich spüre das.
Ich habe ihn nur eine Woche, sieben Tage, jeden Tag nur angesehen und ich wusste es. Ernsthaft: Nur durch beobachten kann man schon was über einen Menschen herausfinden.
Und ich habe herausgefunden, dass wir uns perfekt verstanden hätte.
Ich will dort hin zurück, mit ihm, und ich will den Fehler nicht mit ihm gesprochen zu haben, rückgängig machen. Unbedingt. Oder ihn jetzt finden und es ihm nachträglich sagen.
Für meinen Seelenfrieden. Aber es ist so schwer, jemanden zu finden, wenn man nur den Vornamen und eine wage Vorstellung davon hat, wo er wohnt.

TitelAutorDatumBesucher
Kein TitelAllie<303/01/2018 - 00:51271
I don‘t even knowAllie<325/12/2017 - 03:02256
Jahre späterAllie<306/04/2017 - 23:36350
But I always will rememberAllie<322/09/2014 - 17:57482
Sommer und HerbstAllie<307/09/2014 - 17:08555
NichtsAllie<304/09/2014 - 11:37489
DienstagAllie<302/09/2014 - 15:25551
WochenendeAllie<301/02/2014 - 20:02584
Bald geschafftAllie<327/01/2014 - 18:12548
JanuarAllie<326/01/2014 - 18:07756
09.09.2013Allie<309/09/2013 - 18:13625
Erpresserische Mutter! Allie<330/03/2013 - 14:00689
FerienanfangAllie<323/03/2013 - 15:19574
Ich liebe dich! Allie<303/03/2013 - 00:14705
Warum? Allie<328/02/2013 - 22:17599
Wonderful Life Allie<327/02/2013 - 23:24571
Du sollst den Tag nicht vor dem Abend loben oder Carpe DiemAllie<326/02/2013 - 23:56541
Beste Freunde ???Allie<303/02/2013 - 18:13672
Träume Allie<330/01/2013 - 15:44589
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...