Autsch.

DruckversionPDF-Version

Hallo Leute,
heute hab ich keine Lust, den Text zu verschlüsseln :D

Wollte grad von dem Gespräch letzte Woche berichten, aber durch den Eintrag W32P3 hab ich ja schon alles gesagt.

Was ist in der Zwischenzeit passiert?
Ich hab mir ne tolle Erkältung mit nem ziemlich bösen Husten gefangen, das ist echt schlimm, aber ich hab keine Lust, zum Arzt zu gehen.

Hatte letztens ein Gespräch mit meiner Betreuerin auf dem Arbeitsamt, war echt absolut anstrengend, da sie mir Vorwürfe macht, dass es mit dem Kindergarten nicht geklappt hatte, aber ich kann es nicht ändern.

Konnte mir letzten Freitag, gestern und voraussichtlich heute Nachmittag Wohnungen ansehen. Die erste war super, die nehme ich :D
Die zweite war sehr klein. Sie ist sogesehen auch nur eine Notlösung, da die andere Wohnung nicht frei ist und ich daher in einer kleineren Wohnung wohnen könnte. Aber sie war nicht unbedingt für mich.
Heute nachmittag (ich mag es, 1 Uhr schon von Heute zu sprechen^^) hab ich noch eine Wohnungsbesichtigung. Bin gespannt, wie sie ist, freu mich drauf. :)

Gestern hatten wir das erste Jugendleitertreffen nach den Ferien. Es war eine tolle Zeit :)
Um Geld zu sparen bin ich von meinem Wohnort in eine 8km entfernte Kleinstadt gelaufen, hab dann 2 € für eine Strecke von ungefähr 8km ausgegeben und bin dann in die Kleinstadt gelaufen, wo wir unser Treffen hatten.
Es war wieder sehr schön, die Natur zu genießen, ich bin die Strecke jetzt zum zweiten mal gelaufen (beim ersten Mal waren die Teilstrecken aber an unterschiedlichen Tagen) also heute ca. 14 km fast am Stück mit ungefähr 25 Minuten Pause mit auf den Zug warten und fahren.
Auf dem Rückweg hab ich dann nochmal die erste Strecke genommen, also rund 8 km, aber es war schon dunkel und deshalb hab ich die mir noch fast unbekannte Strecke nicht gefunden.
Als ich das erste mal von C nach N lief, war ein Zaun im Weg, der mir ca 25 Minuten Umweg laufen bescherte und gestern fand ich über google-maps eine zweite Route, aber auch die führte über Kamerabewachtes Gebiet.
Also lief ich da an dem Haus vorbei, hoffentlich ohne von den Kameras erwischt zu werden und eine Frau, die gerade aus dem Auto stieg, sprach mich an, warum ich über den Rasen lief. Ich zeigte ihr mein Smartphone, welches die Strecke zeigt, über das Kameragebiet und da meinte sie, dass ich da doch trotzdem nicht über den Rasen laufen solle. Ich entgegnete ihr, dass ich beim nächsten mal die rund 3km Weg zurücklaufe und auf gut Glück einen anderen Weg nehme. Es gab auch einen und da ich noch Zeit hatte, bis mein Zug fuhr, hab ich mir den angeschaut. Ein Bauernhof. Gebell. Schild: Betreten auf eigene Gefahr. Na toll.
Ich fand noch eine Strecke, die mir google aber nicht anzeigte, ob da irgendwas die Strecke blockiert? Der Bach oder so? Doch ich hatte keine Zeit mehr, dass zu suchen, also sagte ich mir, dass ich das am Abend auf dem Rückweg mache.
----
5 1/2 Stunden später:
Hier bin ich nun, zurück in N.
Mein Handy hat spontan entschieden, innerhalb von 10 Minuten meinen Akku, den ich auf Flugmodus stellte, von 35 auf 16% runterzugehen.
Also hab ich nach der Strecke gesucht und google war seeeeeehr langsam mit dem anzeigen der Route.
Theoretisch hätte ich das innerhalb kürzester angezeigt bekommen müssen, aber das wurde nichts. Also war ich allein.
Im Dunkeln
Mit einem Handy, was 1% Akku hatte und ausging.
22 Uhr. Es ist dunkel.
Der Mond war hinter den Wolken, also versuchte ich, den Weg so zu finden, aber ich lief vorbei.
Bin deshalb den Weg gelaufen, den ich beim ersten Mal lief, nur nicht nochmal über das Feld, das war mir in dieser Dunkelheit zu creepy.
Ich lief also die Straße entlang, ohne zu wissen, wo sie hinführt.
Sie führte einen Berg hinauf.
Die Wolken dahinter waren hell erstrahlt. Ich dachte, es sei der Mond, der versucht, durchzuschimmern.
Aber als ich mich einmal umdrehte, da ein Auto kam, sah ich, dass der Mond hinter mir ist.
Was war also das Licht?
Genau. Eine Straßenlaterne.
Mir war gar nicht aufgefallen, dass diese Straße fast keine Beleuchtung hatte.
Aber trotzdem. Ich hatte keinen Plan, wo ich war, okay ein bisschen schon, denn ich lief parallel den Feldweg, den ich zuvor lief, also musste ich irgendwann die ursprüngliche Strecke wiederfinden.
Das gelang mir.
22:58 Uhr
Mein Handy hat jetzt keinen Strom mehr. Ich weiß nur, welche Uhrzeit wir haben.
Mein Weg führt mich in den Wald. Oha, hier ist es saudunkel. Und mein Handy ist aus. Mein MP3-Player, den ich so dabei hatte, weil ich Musik hörte, die ich nicht auf mein Handy laden konnte, spendete mir soviel Licht, dass ich ungefähr den Boden sah, aber 2m vor mir hätte jemand sein können, ich hätte ihn nicht bemerkt.
Der Weg ist ziemlich, ähm... waldig, ja so kann ich ihn beschreiben. Uneben, Äste überall, Blätter auf Augenhöhe. Kurz nach oben geschaut, den Blick vom Boden abgewandt, umgeknickt. Schöne Sache. Und einen Krampf. FUUUUUUUUU!
Heim gehumpelt.
Mein linker Fuß schmerzt. Eine Blase, da bin ich mir sicher.

23.15 Uhr
Im dunklen Wald hörte ich knacksen.
Obwohl ich laute Musik hörte, musste ich an YouTube denken. CreepyPasta: Mr. Whitemouth. Während ich das aufschreibe, läuft mir ein Schauer über den Rücken und Tränen steigen auf.
Wer Mr. Whitemouth nicht kennt: Entweder, ihr belasst es dabei oder ihr sucht ihn auf YouTube.
Gruselig. In dem Moment fährt weit vor mir ein Fahrradfahrer durch den Wald. Ich erschrecke und der SlenderMan bekommt auch noch einen Kopfkinoauftritt.
Komisch. Dort, wo der Fahrradfahrer entlangfuhr, war gar kein Weg. Gruselig.
Oder auch nicht, jeder kann sich seinen Grusel selber ausmalen...

23.45 Uhr
Endlich: Das Fußballstadion ist zu sehen. In 10 Minuten bin ich zu Hause (:
An der Wand sind neue Graffitis. Das eine sieht aus wie eine Puppe.
Ich schaue genauer hin.
Dieses Ding ähnelt sehr dem Bild von Mr.Whitemouth. Ich habe Angst. Kennt jemand meine Gedanken, ich fühlte mich eh beobachtet.
Ich drehe mich nicht mehr um, laufe, so schnell ich kann, also eher, humple, so schnell ich kann.
Die Baustelle ermöglicht mir das schnelle über die Straße laufen, aber hier sind grad eh keine Autos, nur ein Jogger überholt.
Mich bin sehr erschrocken und will nur noch nach Hause.
Das erste Mal seit vielen Jahren mache ich das Licht im Treppenhaus an.
Ich will nur noch oben sein.
Als ich in der 2. Etage bin, höre ich das brummen der Tür. Werde ich wirklich verfolgt, ich bin schon paranoid.
Ich nehme jede zweite Stufe, will nur noch in meine Wohnung.

23.55 Uhr
Endlich zu Hause.
Endlich wieder Smartphone.
Über Google geschaut, wo ich hätte abbiegen müssen.
Ich war da schon voll lang vorbei, als ich es auf meinem Smartphone suchen wollte.
Jetzt weiß ich aber hoffentlich die optimale Strecke von C nach N.
Laut meinem Schrittzähler bin ich 43597 Schritte gelaufen, das entspricht 33 km. Das klingt sehr gut :)
Wohnungsbesichtigung, Einkaufen, von C nach N, von D nach H und von N nach C.

Wer sich jetzt fragt: Hä? Wie konnte >ausgelaugt< ohne Akku die Schrittzähler-App nutzen? Nun, das ist schnell erklärt: Die App war bis 18 Uhr aktiviert, den Weg vom Treffen bis zum Bahnhof gegen 21 Uhr hab ich auch noch so gemacht und von N nach C hab ich gezählt. Kein Witz!
Ich zähle immer bis 50 und nur jeder gelaufene Schritt mit dem rechten Bein. So komm ich, wenn ich bis 50 zähle, auf 100 Schritte, das ganze wird dann mit den Fingern mitgezählt, also die 100er und bei 1000 Schritten hab ich ein Geldstück in meine Hosentasche gesteckt. So konnte ich die rund 14000 Schritte zählen.

Und jetzt... Sitze ich hier seit knapp 30 Minuten, um den Eintrag zu schreiben.

Aber von dem Weg und meinen ungruseligen, in Dunkelheit aber doch sehr kuriosen Geschichten, wollte ich berichten.

Ein was letztes noch: Hab auf youtube neben CreepyPastas ein Lied wiedergefunden: The Call. Kommt bei den Narnia-Filmen vor und das Lied bringt mich fast immer dazu, dass ich Tränen vergieße.
Und ich hab ein Video gesehen, von dem Lied, da hab ich extrem geheult.

https://www.youtube.com/watch?v=gkkTMhZk-5Y

Schaut es, wenn ihr wollt, bis zum Ende an ;)

Gute Nacht an alle Nachteulen :P

LG
Ausgelaugt...

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Aber es gibt auch gruselig

Aber es gibt auch gruselig furchtbare.

TitelAutorDatumBesucher
Ich vermiss dichausgelaugt05/10/2017 - 21:32167
Wo kann er nur sein?ausgelaugt27/09/2017 - 22:27101
Ich fühle, wie ich hunderttausende Hirnzellen verliere und schlichtweg verdumme.ausgelaugt12/12/2016 - 22:54218
R.I.P.ausgelaugt22/09/2016 - 21:55299
Weißwein, kein Dornfelder, halbtrockenausgelaugt11/09/2016 - 21:53240
Immer diese Titel....ausgelaugt10/09/2016 - 22:45234
Im Regen stehen und stehengelassen werdenausgelaugt28/08/2016 - 21:53275
#WWE #SUMMERSLAMausgelaugt21/08/2016 - 22:17295
Verantwortung. Oder so ausgelaugt16/08/2016 - 22:06255
Erlebnisseausgelaugt15/08/2016 - 19:08310
was soll man davon halten?ausgelaugt08/08/2016 - 22:13258
Schuleausgelaugt05/08/2016 - 16:12268
Too much alcohol ausgelaugt30/07/2016 - 15:55292
Kinder ausgelaugt27/07/2016 - 17:04252
WHAT? :D ausgelaugt27/07/2016 - 05:33254
Hmm 2.0 ausgelaugt27/10/2015 - 21:35279
Wald ausgelaugt26/10/2015 - 09:23303
Hmmausgelaugt25/10/2015 - 23:45290
Excuse me ausgelaugt23/10/2015 - 00:38406
whoaausgelaugt28/09/2015 - 10:04258
Auch schon wieder lange nichts mehr geschrieben.ausgelaugt24/09/2015 - 21:17358
W32P3ausgelaugt26/08/2015 - 23:15387
Tagebuch :) fünfundzwanziger Schlüsselausgelaugt25/08/2015 - 14:26422
Tomorrowausgelaugt23/08/2015 - 20:53344
Happy Birthday ausgelaugt17/08/2015 - 23:59339
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...