30.10.2016 - Für mich behalten #1

DruckversionPDF-Version

Hallo ihr,

dies ist mein erster Blog-Eintrag nach einigen Jahren Pause. Damals war's noch auf 'ner anderen Plattform - bis Mitschüler sie entdeckten und sich Sorgen machten. Mittlerweile bin ich erwachsen, mache eine Ausbildung und habe keine Mitschüler mehr, die mich interessieren. Ich bin 20 Jahre alt, und mir wurde vor 4 Jahren als Verdachtsdiagnose Borderline nachgesagt. Es wurde nie wirklich diagnostiziert, aber mein damaliger Schulpsychologe hat mir gesagt, dass alles darauf hinweist, alle Verhaltensmuster, ich müsste es nur in einer Klinik diagnostizieren lassen. (Habe ich nie gemacht, da ich mit Kliniken schlechte Erfahrungen gesammelt hab). Demnach reagiere ich sehr impulsiv und extrem auf alle möglichen Kleinigkeiten, kann es aber auch (leider) nicht abstellen..

Eigentlich möchte ich diesen Blog nur nutzen, um meine (eher ganz krassen) Gefühle in Worte zu fassen. Da ich ziemlich arm an Freunden bin (1 Bekannten hab ich,aber da ist immer alles happy), und mein Freund nicht will, dass ich mich in manche Sachen zu reinsteigere, steige ich jetzt also hierauf um, in der Hoffnung, dass hier niemand sagt "Reg' dich doch nicht so auf, das nervt total.".

Ich bin ein begeisterter Spielemensch, aber leider nur in Besitz eines Laptops, was schon so manches Mal totgeglaubt schien..
Die Online-Steam-Community ist natürlich bestens ausgestattet mit schnellen PC's, Headset und guten Grafikkarten.

Dieses Mal war/ist der Grund für meine Stimmung, dass der Farming-Simulator 2017 rauskam, den sich ALLE geholt haben, jeder drüber gesprochen hat...und ich ihn auch gern haben würde, aber nicht kann, da mein Laptop zu schlecht ist. So war das auch bei "Dead by Daylight".. in 2 Jahren, wo ich mir meinen eigenen PC leisten könnte, würde ich diese Spiele auch noch gerne spielen. Der Hype wird dann aber wohl schon vorbei sein, und demnach steh' ich dann relativ allein da (in der Zwischenzeit kommen natürlich noch viele weitere gute Spiele raus, die dann erstmal Vorrang haben).

Ich weiß nicht, ob es jemand versteht, WARUM es mich so aufregt. Ich bin nicht sauer auf die anderen. Nicht darauf, dass die das Spiel haben. Nur wegen der Tatsache, dass ich es nicht spielen kann, obwohl ich möchte, und dass das nicht zum ersten Mal vorkommt. Ich fühle mich dadurch extrem ausgegrenzt..

Für meinen Freund (der die beiden besagten Spiele ebenfalls spielt) sieht es so aus als würde ich mich EXTRA so hochschaukeln und ausrasten.. Und dann steh ich wieder da wie der größte Depp...
Ich hab niemand anderen außer meinen Freund.. und den Bekannten interessiert sowas nicht.
Momentan bin ich immer noch recht angepisst (um's mal direkt zu sagen). Ich kann das nicht einfach abstellen...

Vielleicht versuche ich es wirklich mal auf DIESEM Weg. Vielleicht klappt es. Vielleicht beruhigt sich die Situation zwischen meinem Freund und mir, wenn ich ihm mit sowas nichtmehr ankomme. Mit so Kleinigkeiten, die mich mega aufregen, und das teilweise täglich.

Bis hierhin schonmal vielen Dank für's Lesen, für konstruktive Kommentare bin ich offen, ich freue mich über hilfreiche Ratschläge und Gesellschaft! :)

Eure Mynnie

TitelAutorDatumBesucher
22.12.2016 - Für mich behalten #4ChaosEngel22/12/2016 - 19:59345
11.12.2016 - Für mich behalten #3ChaosEngel11/12/2016 - 23:06335
26.11.2016 - Für mich behalten #2ChaosEngel26/11/2016 - 21:24385
31.10.2016 - Mein Leben #1ChaosEngel31/10/2016 - 19:11412
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...