Nr 16 Talking to the moon...

DruckversionPDF-Version

Hey, es ist so unglaublich, furchtbar, unerträglich langweilig hier.... Ich sitz eigentlich die ganze Zeit in meinem Zimmer und meine einzige Gesellschaft ist Schnurri, auch Fluffy-cat. Naja, dann hab ich noch mein Buch und meinen Mini und.. meinen I-pod, aber mit der Zeit wirds doch langweilig.

Aber Schnurri ist eine liebe Katze. *°* Und sie ist irgentwie... faszinierend xD

Also, man nehme eine Schnur (wenn möglich Krall- und Bissattacken sicher) und lege sich so hin, das zwischen Katze und sich selber seine Beine sind oder sonst etwas, wo eine Schnur hinter verschwinden kann. Wenn man sich für die Beine entscheidet ist es empfehlenswert sich mit einer dicken Decke zu schützen. Anschließend mache man der Katze die Schnur schmackhaft. Nun, da die Vorbereitungen abgeschlossen sind, ziehe man die Schnur ganz langsam aus dem Sichtfeld der Katze. Jetzt kann man folgende Reaktionen möglicherweise beobachten:

  • Die Katze setzt einen 'Ich geb mich doch nicht mit solchem Babykram ab' - Blick auf und dreht einem demonstrativ den Rücken zu
  • Die Katze lässt sich erst gar nicht beschwören und beginnt sich zu putzen
  • Die Katze macht große 'Wo ist es hin?'-Augen und macht sich groß, um besser sehen zu können, was da passiert
  • Die Katze bereitet den Angriff vor und stürzt sich mit voller Wucht auf der Objekt ihrer Begierde
  • Die Katze wird unentschlossen, beginnt leicht vor und zurück zu zucken bis
  • Die Katze entweder aufgibt und ihrem Menschen einen vorwurfsvollen Blick zuwirft oder
  • Die Katze sich schließlich entscheidet, einen Angriff zu machen und sich mit voller Wucht mit ausgefahrenen Krallen auf das Objekt schmeißt

Und weshalb sollte die Schnur stabil sein? Nun ja, es kann vorkommen, das die Katze beschließt, seine Beute zu verspeisen oder zu zerlegen. Es ist aber ebenfalls möglich, das die Katze den Ort nicht als sicher sieht und ihr Beute lieber verschleppen möchte. Und krallensicher - naja, sie können sich sicher vorstellen, weshalb...

 

Okey, gut. Ich denke, es ist volkommen unauffällig, das mir totlangweilig ist ._. Aber egal jetzt. Danke, lieber Blockeintrag, du hast mir meinen Zuckersüßen Tag verschönert und dank dir, kann die ganze Welt meine unglaublich schööne Einfaltigkeit oder (wie sollte man es ausdrücken) besser aus Langweile entstandene Formulierung lesen ^-^

lg c. 

TitelAutorDatumBesucher
Weihnachtszeitcinderella9825/12/2017 - 12:49582
Down my pathcinderella9818/06/2017 - 06:24996
Titelloscinderella9819/06/2015 - 16:231133
Lorem Ipsum usw.cinderella9827/07/2014 - 10:431166
New day - Same everythingcinderella9804/09/2013 - 13:541125
Ich oder Nicht?cinderella9802/09/2013 - 12:301217
Wake me up... when september endscinderella9801/09/2013 - 18:061142
Blumen Blumen....cinderella9821/07/2013 - 07:251093
Oh, oh!cinderella9814/06/2013 - 20:371144
Blog-cinderella98, am 12. Juni 2013cinderella9812/06/2013 - 17:511170
Versagencinderella9817/05/2013 - 15:161118
how to hate it all? it's easy!cinderella9829/04/2013 - 18:181185
'Dead girls don't write letters' von Gail Gilescinderella9803/02/2013 - 16:251343
Ich und MEINE Maske.cinderella9802/02/2013 - 18:071149
Schuldcinderella9831/01/2013 - 20:481142
something, maybecinderella9830/01/2013 - 18:511218
My home - that's where I'm safecinderella9829/01/2013 - 16:381132
Schnee ._.cinderella9817/01/2013 - 09:021370
Blabla der Wasserhahn tropftcinderella9810/01/2013 - 20:311239
Auf und ab, a. und nicht a.cinderella9809/01/2013 - 16:331187
Regen, Regen, Regencinderella9806/01/2013 - 12:011420
Im Lialandcinderella9803/01/2013 - 18:311338
Dann eben nichtcinderella9822/12/2012 - 10:361225
No triggern.cinderella9821/12/2012 - 13:411343
All around me there is dustcinderella9820/12/2012 - 18:571195
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...