Eine weitere Woche im Team

DruckversionPDF-Version

Zuerst noch über den Freitag von der ersten Woche:

Offensichtlich hatte sich meine Meinunng bewarheitet das R. nicht wusste das ich vor dem Vortrag ins Büro komme. Den sie und der Lehrling J. waren beide nicht da, dass Büro war zu. Ein netter Mann von dem ich den Namen nicht weiß (ganz hinteres Büro "Nussgipfel Typ", der immer denkt ich wäre ein Lehrling) hat mir aufgesperrt. Ich wusste nicht genau ob R. noch kommt aber eig. konnte man sich denken das sie nicht kommt. Ich wollte nichts machen, weil ich sonst in der Woche darauf nichts oder fast nichts mehr gehabt hätte. Die -fast- eine Stunde bis zum Vortrag ging so gar nicht um. Nach dem Vortrag der eig. ganz o.k. war da wir in einem anderen Raum waren und alle Nussgipfel bekamen weil jemand in Rente ging- war mir so langweilig das ich sofort heim gin. Obwohl erst ca. 11:34 Uhr war schrieb ich bis 12 Uhr. Es wäre sowas von sinnlos gewesen noch länger zu bleiben, denn es war auch noch sehr schönes Wetter.

Am Montag schrieb ich per Mail dem FA das ich eine Panne habe. Eig. konnte ich schon am Sonntag nicht mehr mit dem Auto fahren. Den Montag verbrachte ich damit irgendwie was wg. dem kaputten Auto was nicht mehr ansprang zu machen. Eig. wollte ich meinen Opa holen, doch meine Mama wollte das nicht. Also rollten wir das Auto aus der Garage damit meine Mutter mir Starthilfe geben konnte. Doch sie wusste nicht wie man es genau macht und ich bekam Angt wg. der Elektronik, also rollten wir das Auto wieder rein. Sie meinte sie hilft mir jetzt nicht mehr. Dann rief ich meinen Opa an, er hatte eine Panne!!! Später rief er mich an. Er wollte kommen und uns bei der Starthilfe helfen, doch sein Auto war ja kaputt. Meine Mutter schreite extrem herum und wollte ihn nicht holen. Sie wollte auch nicht das ich mit ihrem Auto ihn hole. Sie wollte auch nicht das er mich mit ihrem Auto abschleppt falls mein Auto nicht mehr geht und eig. wollte sie nichts davon. Obwohl alle sie schon gestört fanden, weil sie so rumschrie und so kindisch war konnte man nichts machen. Man einigte sich um ca. 11 Uhr darauf das mein Opa am nächsten Tag kommen würde weil dort sollte sein Auto wieder ganz sein. Nachdem meine Oma nochmal meine Mutter anrief und sie auf ihr kindisches und unreifes und nicht sehr hilfreiches Verhalten hinwies stapfte sie zu unserem Nachbarn, der seit kurzem zuhause war - er kennt sich mit Autos aus und ich wollte ihn ja gleich holen aber ich hätte mich nicht getraut gehabt... Naja er kam dann und gab mir Starthilfe. Es funktionierte. Dann holfte er seine Autobatterie. Er meinte wenn es morgen nicht gehen würde das Auto dann ist die Batterie kaputt, sonst habe ich irgendwie das Licht, den Radio oder so an gehabt.

Natürlich ging das Auto am nächsten Tag wieder. Ich war sehr froh das ich am MO nicht bei der Arbeit war denn ich hasse das Team sehr.

Am DI kam ich zur Arbeit. Meine Chefin R. war nicht da. Keiner wusste wieso. Ich dachte gleich "ich könnte auch in den Lernraum gehen", denn ohne sie kann ich die Arbeit eh nicht machen. Zum Glück schlug J. der Lehrling das auch vor. Ich war dann den ganzen Tag im Lernraum. Ich machte eig. nicht alzu viel, aber ich las u.a. Zeitung, spielte Handyspiele und so. Obwohl es sinnlos war war es ganz o.k. den ich wusste das es im Büro eh nichts zu tun hatte.

 

Am MI war ich schon gespannt ob R. da sein würde. Es hatte sich am DI herausgestellt das sie krank ist. Ich dachte mir eig. eh das sie sehr sicher nicht kommt da sie erst seit DI krank war. Sie war dann auch nicht da. Ich hoffte insgeheim das ich wieder in den Lernraum gehe, doch blieb dann im Büro. Ich wusste das J. der Lehrling eh den halben VM nicht da ist und am NM auch nicht da sein würde. Als ich kam machte sie meine Arbeit - die Post- sie erklärte bzw. fragte mich ob ich das o.k. finde. Ich fand es o.k. denn ich kann sie allein nicht machen. Sie hatte leider keine Zeit wg. ihren Terminen, ich denke sonst hätte ich vlt. ihr ein bisschen zugucken können. Was ich komisch fand ist wo sie jemand holte damit er ihr hilft abzulegen. Ich dachte die ganze Zeit wieso sie mich nicht gefragt hat. Ansonsten habe ich weiterhin die Powerpoint abgeschrieben und mehr oder weniger erfolgreich versucht online Zeitung zu lesen ohne das es jemand checkt. Am Mittag blieb ich im Büro und tat ca. 1 Stunden gar nichts. Obwohl ich wirklich nicht viel tat und viel mit dem Handy spielte usw. ging die Zeit nicht sehr schnell um...

 

Am DO hoffte ich total das R. kommt irgendwie, obwohl ich sie wg. dem vielen reden nicht mag. Ich wusste das wir wenn sie kommt nur ca. 2-3 Stunden Arbeit haben würden, aber mir war mittleweile so langweilig und ich wusste eig. nicht mehr was ich mir noch alles anschauen sollte. Den eig. alles was ich bisher abschrieb ist eig. sinnlos. Sie war dann nicht da. Ich wusste gleich - der Tag wird furchtbar. Ich und J. hatten beide keine Arbeit. Als ich kam hat sie etwas fünf Minuten abgelegt, danach für das Abi gelernt. Dann hat sie 30 Minuten mit dem komischen Typ geredet, wo es so offensichtlich ist, dass beide was voneinander wollen. Ich hatte mich schon längst dazu entschlossen heute am Mittag zu gehen, denn die Zeit ging überhaupt nicht um, obwohl ich die ganze Zeit Sachen abschrieb und ich wollte nicht den dritten Tag sinnlos meine Zeit absitzen. Um ca. 9 Uhr tauchte auf einmal R. auf. Sie war - ohne das es jemand wusste- nicht mehr krank, war aber noch beim Arzt gewesen. Ich fand es gleich mega dumm das sie da war, denn es war klar das wir jetzt keine Arbeit mehr haben werden, denn die Post hatte schon der Lehrling vom anderen Büro, denn es wusste ja keiner das R. noch kommt.. Sie tat erst ca. 5 Minuten auf krank und ich glaube ihr auch das sie echt krank war. Danach schaute sie erst mal das bisschen Arbeit an das bei ihr auf dem Tisch lag und las laut die Mails durch. Danach redete sie ca. 5-10 Minuten mit J. die offensichtlich gar nichts zu tun hatte. Sowieso hat irgendwie am DO keiner was zu tun kommt mir vor. Sie ignorierte mich mehr oder weniger. Sie fragte wg. meiner Autopanne nicht mehr nach und auch nicht was ich in der ganzen Woche so gemacht hatte. Es war aber total klar das ich eig. ja auf sie gewartet hatte. Doch es war gleichzeitig klar das sie mir obwohl sie jetzt da ist mir nichts gibt. Das regte mich einfach auf. Sie ist 2 Tage nicht da, ich habe keine Arbeit und es interessiert keinen. Also lerne ich, beschäftige mich selber und sitzte die Zeit ab. Dann kommt sie wieder fragt nicht mal was ich gemacht habe, gibt mir keine Arbeit (obwohl sie wahrscheinlich eh nichts hatte) und sagt mir nicht mal das sie nichts mehr hat und es ist ihr auch egal das ich die ganze Woche abgesessen habe. Dann redet sie kurz wegen ob ich nach L... muss (hat mich gefragt wegen K.moule), obwohl ich in der Woche davor sogar deswegen im Lernraum lernen musste (das müsste sie ja wissen). Und als ich sie dann frage ob es sie stört wenn ich gehe meint sie nur "Nein, das musst du selber wissen" und "Das es sich mit den Stunden ausgehen muss". Als ich ihr dann erzähle das ich am FR ja dann länger bleibe weil ich ja sowieso kommen muss, wegen dem Vortrag sagt sie "ja aber der Vortrag ist nur am VM". Was will sie damit sagen? Also ich glaube sie wolte damit sagen dass sie es sinnlos und unberechtig findet das ich am FR länger bleiben will, weil der Vortrag ja nur am VM ist. Aber ich habe am FR mehr Arbeit wie am DO. Also ob ich die Zeit jetzt am DO oder am FR absitze ist Mmn total egal. Zum Teil war der Grund das ich es am FR absitzen wollte sowieso das ich da alleine im Büro bin. Ich persönlich finde es nämlich besonders sinnlos, wenn ich mit meiner Chefin im Büro bin und sie keine Arbeit hat und mich ignoriert. 

Am DO NM war ich dann noch kurz "shoppen". Obwohl kaum was los war (habe gratis rosa Punschkuchen gegessen weil Womanday war) hatte ich wieder einmal Panikattacken. Leider kann ich mich an meinem Leben kaum noch erfreuen, weil ich so Angst vor Anschlägen habe und überall potenzielle Täter und Täterinnen sehe...

 

Am FR ging ich dann normal ins Büro. Ich fragte Jim der zufälig vorbei kam ob er einen Schlüssel hat und er sperrte mir auf. Habe sowieso rausgefunden das Jim nicht Jim und nicht John heißt, aber wie er eig. heißt vergesse ich immer wieder...Es ist sowieso ein Spitzname. Im Büro schrieb ich weiter die Power Point vom Vortag ab bis der Vortrag begann. Der Vortrag war wieder im kalten Raum und es war eine neue Frau dabei die mir mega bekannt vorkam aber ich nicht weiß wieso. Sie sagte aber nichts obwohl mir vorkommt ich kam ihr auch bekannt vor ?? (Einbildung??). Der Vortrag war langweilig, doch ich war die halbe Zeit mit den Gedanken ganz woanders, dadurch ging die Zeit schnell um. Als ich im Büro kurz was aß, kam Gabi aus dem Nebenbüro und fragte mich ob ich unten bin. Das erste Mal in den ganzen 2 Wochen das sich jemand für mich interessierte. Allerdings kann es auch sein das man sie anstezte damit sie schaut ob ich wirklich länger da bleibe. Vlt. bin ich aber auch paranoid???

Jedenfalls fing ich an dieses E-Learning zu machen wo man Videos anschauen muss. Die Zeit ging leider nicht sooo schnell vorbei weil es -der erste Tag außer am DO NM- schönes Wetter war.

Um 13 Uhr kam Marlies M. rein. Sie hatte einen Plan dabei. Sie fragte mich ob ich nächste Woche auch wirklich da bin oder ob ich Termine habe. Ich dachte sie fragt das aus Interesse. Sie sagte mir dann das keiner im Ausbildungszimmer ist, was ich mir eh schon dachte. Sie erzählte mir wer alles lernt, bzw. Selbstudium unten macht und wer alles in den K.Modulen sein wird. Dann erzählte sie mir das Se. im Außendienst ist. Ich und die Amische wären die einzigen die den ganzen Tag da sind. Dann meinte sie sie würde uns unten holen. Dann fragte ich sie wieso holen? Sie meinte das wir an dem Tag im Team sind und lernen wie die Post geht!!! Ein Schock!!! Den somit werde ich wohl die ganze Woche im Team sein, wo ich mich so gefreut habe nicht mehr in diesem dummen Team zu sein!!! Obwohl ich ihr sagte das ich das schon kann (die Post) hat sie das einfach ignoriert...Ich finde es so und so sinnlos. Denn früher oder später lernt man das sowieso und es dauert auch keine Woche. Aber da manche am DI gar nicht da sind (die allermeisten) rentiert es sich auch nicht einen Vortrag zu machen. Besonders sinnlos finde ich es für mich da das im Team eig. meine einzige Arbeit ist...Zudem muss ich dann ins Team und das wird kacke...

Zudem ist nicht klar wie die Woche läuft. Den eig. 2 Tage Post und 2 Tage Außendienst. Aber ich glaube nicht das sie es schaffen das ich überhaupt in den Außendienst gehe und wenn dann nur 1x. Zudem ist der Außendienst meist am VM und zwar genau dann wenn ich sonst die Post zum machen hätte. Also muss man da dann auch die restliche Zeit im Team oder unten (was mir lieber wäre ich aber nicht glaube) absitzen...

Zudem weiß ich nicht ob das Ausbildungszimmer nach dieser einen Woche normal weiter gehen wird....

Außerdem glaube ich das R. das wusste. Den am DO fragte ich R. ob meine Sachen am FR noch da sind. Sie meinte ja, die tut man erst am MO runter. Ich sagte dann Schönes Wochenende (da R. ja frei hat immer am FR) und sie meinte "Bis Montag". Es hat mich gleich verwirrt und ich glaube das sie das evntl. schon genau wusste das ich nochmal eine Woche bei ihnen bin...Falls das der Fall ist ist sie einfach eine hinterfotzige Kuh.

 

Sonst so: Ich habe wg. dem das ich die Karte meiner Mutter (Kreditkarte) genommen habe für das Hotel (nur zur Bestätigung der Identität nicht zum Zahlen) Stress mit ihr bekommen aber ich glaube so langsam hat sie es mir halbwegs verziehen. Seit gestern in der Nacht habe ich Bauchkrämpfe und ich muss seit dem Morgen echt oft aufs WC. Habe aber keinen Durchfall???

 

Bis dann

 

Fuzii

 

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...