Auszug aus dem Leben

DruckversionPDF-Version

Dummheit, Vorurteile, Tratsch

Mediengeilheit ! Ich kann immer noch nicht begreifen, wieso Menschen so dumm sind. Es fehlt ihnen vermutlich an diesem "speziellem" Charakterzug. Sie beurteilen mich, sie zeigen mit dem Finger auf mich, sie lästern, sie tratschen, sie setzen Gerüchte in die Welt. Und wofür das alles ? Um vom eigenen Leben abzulenken ? Um eine Art von "Selbstwertgefühl" ala' so was wäre mir nie passiert ? < daraus zu ziehen ?

Es ist eine ohnmächtige Wut, eine leise, denn egal wie ich mich verhalte, diesen Stempel werde ich nicht mehr los. Ich versuche zwanghaft, diese Wut loszuwerden. Jede Woche bespreche ich mit meiner Psychologin das selbe Thema. Nicht meine Trauer, nein, meine Wut. Und das zwanghafte analysieren. Wieso ? Warum sind Menschen so ?

Es gibt nicht auf jede Frage eine Antwort, aber Wissen und Akzeptanz, dass sind zwei verschiedene Sachen. Und wenn ich dann auch noch begreife, dass ich sie nicht ändern kann, diese Leute, dass ich nicht ändern kann das sie über mich reden. Ich weiß nicht genau was ich schützen will. Meinen Stolz, meine Ehre als Mutter ? Auf jeden Fall fühle ich mich wie eine Löwin die ihr Junges verteidigt. Mein Kind hatte ein gutes Leben, eine wunderbare Zeit, er wurde vergöttert, er wurde verstanden, es stand ihm frei sich kindlich zu entfalten. Er wurde nicht getrimmt darauf sich der Gesellschaft anzupassen. Er war mein "Küssekönig" mein "Zwerg". Ich habe ihm jeden Tag gesagt wie sehr ich ihn liebe und er hat es fröhlich nachgeplappert: i lieb di a schatzi. Jeden Tag hab ich ihn geküsst und dann gesagt: "irgendwann fress ich dich auf!" und er hat gelacht und sich gewunden und "na i mog ned" gequietscht. WIR waren eine glückliche kleine Familie, wir haben soviel zusammen erlebt.

Und jetzt kreiden Sie mir an, dass ich seit seiner Geburt 2 mal weg war und er bei seiner Oma schlief ?

Das ich einen Mann kennengelernt habe ? Ich habe nie egoistisch gehandelt, sondern immer wohl überlegt. Oft sagte ich zu meiner Mutter, dass der Charakter eines Menschen in den ersten drei Lebensjahren geformt wird, und ich deswegen besonders darauf achte, dass mein kleiner nie mit Verlustängsten, Vertrauensbrüchen oder Gewalt konfrontiert wird. Zitat: "Die Welt ist böse genug, soll er solang es geht nur Liebe fühlen!"

Und jetzt erheben Menschen den Finger um auf mich zu zeigen, Menschen die ihre Kinder anbrüllen, schlagen, die nichts erreicht haben im Leben, Nachbarn, flüchtige Bekannte und was noch viel schlimmer ist WILDFREMDE !

Ich habe noch nie in soviel menschlichen Abgrund geblickt, wie in den letzten Monaten und ich bin nicht sicher ob meine Seele das alles verkraften kann. Meine Psychologin meint ich hätte etwas spezielles, eine Kraft, etwas sehr klares an mir. Und doch fühle ich mich, als sei ich die Verrückte. Und immer wieder kehrt die Wut zurück die fast Ohnmächtig macht, die Mordfantasien in mir auslöst, den Wunsch nach Einsamkeit, nach Stille.

Ich will sie nicht mehr sehen diese Fratzen, die sich nicht auf die Werte im Leben besinnen sondern nur auf ihre Statussymbole. Die echte, wahre, aufrichtige Liebe nur in Momenten ihres Lebens fühlen und nie für einen Zeitraum. Denen es wichtiger ist, den Regeln einer Gesellschaft zu entsprechen, die nur nach Anerkennung lechzt. Nein, so bin ich nicht, mir ist es wichtiger Seelenheil zu erlangen, glückliche, friedliche Tage, in der Natur zu sein, das Leben zu FÜHLEN und es nicht an mir vorbeiziehen zu lassen.

TitelAutorDatumBesucher
Die Ruhe vor der VeränderungLepidoptera13/01/2011 - 10:02449
Schlaflos am Nachlesen... Lepidoptera11/01/2011 - 02:23408
Kennt bzw. macht ihr das auch ? Lepidoptera23/12/2010 - 20:06384
Lobeshymne Lepidoptera22/12/2010 - 10:48361
WeihnachtszeitLepidoptera21/12/2010 - 10:11397
Kurzer GedankensprungLepidoptera25/11/2010 - 16:01616
Schandmaul - SonnenstrahlLepidoptera23/11/2010 - 13:40988
Spiegel Lepidoptera23/11/2010 - 13:33433
Denken denken denken denkenLepidoptera17/11/2010 - 22:47432
komisch Lepidoptera16/11/2010 - 15:41659
Cogito ergo sumLepidoptera16/11/2010 - 12:39839
-_-Lepidoptera12/11/2010 - 13:46395
Es ist was es istLepidoptera07/11/2010 - 13:03499
Ein Leben ohne Dich Lepidoptera02/11/2010 - 14:00518
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...