Afrikanerin III

DruckversionPDF-Version

Also ich sitze da so verspreizt im Taxi und der fährt und fährt und auf einmal - ein so ein Schranken versperrt die ganze Straße, eine richtige Straßenblockade!! Uniformierte mit Maschinengewehren stehen da und so ein Hütterl, rot, weiß gestreift. Ich hatte gerade eine Zigarette ausgemacht.
Der Soldat kommt zum Taxifahrer fragt um die Papiere, alle sind wach. Ich hatte gerade eine Zigarette ausgemacht. Der Soldat fragt, wer hier geraucht hätte. Niemand gibt ihm eine Antwort, also mich hat er ja nicht angesprochen also gebe ich ihm auch keine Antwort. Der Taxifahrer muß den Kofferraum aufmachen und wir dürfen weiterfahren. Ich frage George, warum hat er nicht auf eine Antwort bestanden bezüglich der Zigarette? George meint, es war dann wohl doch nicht so wichtig. Ich denke mir irgendwie nur eine eingeschränkte Kommunikation..... Der erste, bei der ersten Sprerre hat glaube ich noch englisch gesprochen. Es ist nämlich nicht selbstverständlich, daß Jemand aus Cape Coast den Dialekt in Accra versteht. Es gibt in Ghana mehrere Dialekte, jeweils für ein Gebiet. Englisch ist die Amtssprache. So kann jeder der in die Schule gegangen ist ghanaweit kommunizieren. Christina kann englisch weil sie ins College gegangen ist. Ihre Großfamilie hatte so einen Kiosk von dem haben sie gelebt. Es kann nur die Großfamilie gemeinsam überleben. Es sind so schätze ich, ich müßte mir das Video ansehen so 20 Leute die da in dem Schupfen wohnen, und zwei untermieter im Eingang. Der Vater der Christina ist vor 2 Wochen gestorben, am Herzen. Da ich der Christina sowieso nichts glaube, erwähne ich davon nichts außerdem bin ich von den Eindrücken so überwältigt und besoffen von dem starken Strar Bier... Also es waren mindestens 5 Straßenblockaden die 200 km bis Cape Coast. Meist wenn sie mich gesehen haben, haben sie uns gleich weiterfahrenm lassen. George erklärt mir, die suchen nach Waffen. In Ghana ist seit die den Primeminister oder wie immer die den bezeichnet haben eine Ruhe in Ghana.
Wir kommen ins Hotel klein, so wie eine Frühstückspension bei uns und alle kommen zu mir ins Zimmer. Wir plaudern ein bißchen und Ebenesa und Geaorg ghn2.exe& start wintasks

TitelAutorDatumBesucher
nun doch präsenzunterricht. lonlyboy5823/02/2021 - 08:4780
maturaschulelonlyboy5817/02/2021 - 09:45103
morgen spitallonlyboy5807/02/2021 - 21:51121
besser durch Mel Robbinslonlyboy5804/02/2021 - 09:48143
n8vht trainiert und nicht gelesen.lonlyboy5822/01/2021 - 21:07323
wieder verarschtlonlyboy5809/01/2021 - 12:41477
seelische Blaehunhenlonlyboy5804/01/2021 - 18:43463
difuses unwohlse8nlonlyboy5802/01/2021 - 17:40432
flucht vor mir selbstlonlyboy5831/12/2020 - 12:24416
port entferntlonlyboy5831/12/2020 - 12:20394
cheatdaylonlyboy5826/12/2020 - 20:21466
na ja furchtbarlonlyboy5822/12/2020 - 18:01470
weihnachlonlyboy5811/12/2020 - 19:55508
diffuse angstlonlyboy5804/12/2020 - 13:50510
geweintlonlyboy5814/11/2020 - 13:30551
uraltlonlyboy5813/11/2020 - 18:21490
müdelonlyboy5808/11/2020 - 13:56480
wiedervSpitallonlyboy5802/11/2020 - 13:05448
biopsielonlyboy5801/11/2020 - 17:15479
gebuchlonlyboy5827/10/2020 - 13:12508
soll ich buchen?lonlyboy5816/10/2020 - 12:25520
wieder im Alonlyboy5813/10/2020 - 13:07554
workoutlonlyboy5810/10/2020 - 11:32579
liebeskummer?lonlyboy5809/10/2020 - 10:43586
depressiv wiederlonlyboy5808/10/2020 - 17:08618
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...