Der Hölle entronnen III

DruckversionPDF-Version

Ich bin mir noch nicht klar, was ich tun soll. Ich gehe zurück ins Zimmer. Heute soll ich verlegt werden. In ein normales Zimmer. Es steigt in mir so ein Widerwillen auf. In ein anderes Zimmer. also meinen Koffer nehmen und hinauf, in den zweiten Stock. Meinen "Zellenkameraden" lerne ich auch schon kennen. Ein Mittzwanziger, er hat nach seiner Scheidung ordentlich zugelangt - dann eben Enzugsklinik. Er hat nur noch eine Woche drinnen zu bleiben.
Ich denke nach, nehme meine Jacke aus dem Kasten und gehe in den Anstaltshof. Es regnet. Ich kann ja jetzt ein bißchen denken, da die Medikamente noch nicht wirken. Mich stört es, daß es gerade heute regnen muß. Ich suche mir eine große Runde aus im Hof. da mußt du ein bißchen über den Rasen gehen, dafür hast du eine viel größere Runde, als wenn du den vorgegebenen Wegen folgst die Runde zu gehen. Kann ich im Moment leben. Das ist das Einzige was im Moment zählt. Ich befürchte nur, daß es stärker zu regnen beginnen könnte - was dann? Ich gehe an den verschiedenen Gebäuden vorbei. Computersaal dort Turnhalle dort und natürlich der Fittnesraum sprich Kraftkammer. Nach dem Hauptgebäude der Lieferanteneingang. Ein riesengroßes Tor für Lastwagen. Ich überlege kurz:"Einfach raus?" Gleich wieder verwerfe ich den Gedanken. So wie ich daherkomme schaffe ich es ja nicht einmal die 100 Meter bis zur Hauptstraße. Ich habe zwar meine Kohle und meinen Wohnungsschlüssel, aber kein Handy um ein Taxi zu rufen.
Also warten, weiter gehen. Wieder eine Runde. Die Leute sehen mich alle seltsam an, oder ich bilde es mir wenigstens ein. Ich muß warten bis es mir besser geht. Im Moment kann ich nichts entscheiden, bin niedergedrückt, gedämpft von den vielen Medikamenten, zu einer Entscheidung einfach nicht in der Lage. Also ok. Langsam die Situation analysieren. "Ich bin in der Entzugklinik. Gut. Ich habe einer der schrecklichsten Nächte meines ganzern Lebens hinter mir. Gut. Warum? Nun total versoffen und Bromazepin abhängig. Gut. Warum kann ich kaum gehen und mich kaum auf den Beinen halten? Wegen der Nebenwirkung oder gar der Wirkung des Medikamentencoctails den ich da krieg. Ich kann nicht denken, das ist das ärgste. Nun ja, kann ich meinen Koffer nehmen und einfach die Treppen ins neue Zimmer gehen?" In meiner Bauchgegend sofort ein Vulkan des Widerstandes.
Also nein, kann ich nicht. Ich komme ja nicht gegen meinen eigenen Bauch an. Ok.ok.ok. Also Strategie! Ich gehe noch ein paar Runden und wenn ich mich in der Lage fühle gehe ich ins Medikamentenzimmer und checke aus. Ja klar sie werden mir dagegen reden, aber ich bin ja kein Gefangener.
Es fängt stärker zu regnen an. Shit! Es wird mir auch nicht besser, scheiße!! Mir wird schlechter. Die verfickten Medikamente fangen zu wirken an. So eine verdammte Scheiße. Ich gehe noch eine Runde. Alles scheint sich gegen mich verschworen zu haben. Es regnet stärker, die Medikamente rauben mir den Sinn und ich kann kaum gehen. Scheiße - Ich kann gar nicht auschecken!!!!! Ein Albtraum!!!!! Ein Horrormovie! Ja und jetzt ist es wieder da, dieses Feuerwerk in meinem Hirn. Dieses narkoseartige Schlafbedürfniss. Scheiße. Wenn ich mich jetzt, und das Bedürfnis habe ich in ungeheurem Maße, im Regen auf den Betonweg lege, schlafe ich in Sekunden ein.

TitelAutorDatumBesucher
wo ist meine Kraftlonlyboy5813/07/2020 - 13:554
sonntag easydaylonlyboy5812/07/2020 - 12:2812
super workoutlonlyboy5810/07/2020 - 11:4419
unredlich? verrat?lonlyboy5808/07/2020 - 09:4356
wetterumschwung ?lonlyboy5806/07/2020 - 18:4637
alkoholikerlonlyboy5806/07/2020 - 08:2430
bin nervöslonlyboy5806/07/2020 - 08:1229
guter taglonlyboy5805/07/2020 - 16:1036
wohl fühle ich mich nicht. lonlyboy5802/07/2020 - 17:2555
lange Wartezeitlonlyboy5830/06/2020 - 17:5955
schwere Entscheidung. lonlyboy5830/06/2020 - 17:5456
31.7 Fluglonlyboy5830/06/2020 - 09:0335
gevögeltlonlyboy5829/06/2020 - 22:1339
sehr lange onlinebeziehung von jiji entdecktlonlyboy5829/06/2020 - 16:4554
sie mag nicht in den wald gehen. lonlyboy5828/06/2020 - 15:0639
wieder unaufhörlich hustenlonlyboy5827/06/2020 - 12:0259
beule unterm linken Ohr.lonlyboy5826/06/2020 - 11:0266
planloslonlyboy5825/06/2020 - 09:3791
angstlonlyboy5824/06/2020 - 19:52101
geschwür am Luftröhtenschnitt?lonlyboy5824/06/2020 - 09:2394
hustenanfall ich dachte ich erstickelonlyboy5822/06/2020 - 22:08102
werde ich bald sterben?lonlyboy5822/06/2020 - 16:2198
wie gewonnen so zeronnenlonlyboy5821/06/2020 - 15:5599
jetzt ists wieder gutlonlyboy5820/06/2020 - 22:31113
depressivlonlyboy5820/06/2020 - 19:52121
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...