Der Hölle entronnen die Letzte

DruckversionPDF-Version

Im Regen bewußtlos auf dem Bordstein in der Entzugsklinik liegen bleiben und dann noch von Pflegern hinein, soll heißen hinauf getragen zu werden, nein, das kann es nicht sein. Ich reiß mich also voll zusammen ich gehe beim Seiteneingang rein, gleich neben dem Lieferanteneingang. Dort sind zwei Stühle in so einer Nische. Ich setze mich hin. Mein Herzfängt zu rasen an. Ich kriege keine Luft, dauernd kommen Leute durch. Nein nich ertragbar, auf keinen Fall. Ich gehe raus rapple mich auf wieder in den Regen kaum bei sinnen. Ich gehe wieder rein, beim Haupteingang an den Rauchern vor bei. Und setze mich dort auf die Bank. Ständig quatscht mich einer an. Ich bin voll stoned und mein Herz rast wie verrückt. Irgendwann gebe ich dem ungehören Bedürfnis einfach "wegzutörnen" nach - und Du glaubst es nicht das ist meine Rettung. Ich weiß nicht wie lange ich da hänge aber als ich wieder bei Sinnen bin, geht es mir viel besser. Ja jetzt bin ich in der Lage auszuchecken. Ich sage meinem Zimmerkollegen "Ich checke aus." Ich klopfe beim Medkikamentenzimmer an, ich weiß jetzt oder nie. Ich bin noch immer in scheiß Verfassung aber kann denken. Mein Puls ist hoch im meinem Kopf spielt es sich ab. aber ich kann denken. Ich verkünde:"Ich checke aus!" Ja aber und nein doch und sie bekommen heute ganz andere Medikamente. "Ich checke aus!!" Nun ja da müssen sie auf den Herrn Doktor warten, der müß mit Ihnen ein Gespräch führen. Keine Ursache, habe jede Menge Zeit und Tabs von denen nehme sowieso keine mehr.
Der schlaue Doktor sieht mich über seine Lesebrille an und fragt was das ganze soll. Er hat einen Akzent, also er ist nicht von Wien, von irgen einem Bundesland. Kann nicht abchedcken von welchem.
Na ja blah blah, wurscht was der sagt ich gehe auf Reverse heim. 2x sieht er mich auch wieder über seine Brille an und meint auf irgend etwas von mir gesagtem" Do kuntat i bes wean" Am liebsten hätte ich gefragt und was Herr Doktor ist wann sie "bes" wean?? Ich kann sogar schmunzeln. Er willigt dann ein, ich gehe auf Reverse heim und er sagt mir von nun an gar nichts mehr. Sein Ego gekränkt?? Ich frage ihn was und ob die Medikamente die er mir verabreicht hat in den näschsten Tagen irgenwelche Wirkungen oder Nebenwirkungen haben werden. er will mir nicht antworten. Ich erkläre:" Sie können mir jetzt nicht tagelang Medikamente ohne Beipacktext verabreichen und dann sagen jetzt schär dich zum Teufel. Also erklärt er mir halt was im schlimmsten Fall passieren kann. Zuvor hatte ich ihm erklärt all meinen Symtome sind Nebenwirkungen der Medikamente die ich bekomme, er nein das ist Bromazepinentzug!
Ich warte auf meinen Entlassungsbrief und dann die 100 Meter rauf zur Hauptstraße. Ich rufe ein taxi. Der Ort ist sehr perifer, also mußt Du ewig warten. Meine Unterschenkel zittern wie eine Nähmaschine. Das hat man wenn man beim Felslettern Angst bekommt, die Nähmaschinen. Nach einer Ewigkeit ist das Taxi da. Im Aufnahmebogen der Entzugsklinik steht man soll alle seine Medikamente mitnehmen, man bekommt sie jedenfalls nach Entlassung wieder zurück.
Ich weiß schon meine Strategie: Ich krach mich mal mit Lexotanil runter in spätestens 5 Tagen sitze ich am Rad. Mit dem Kurt fahre ich sowieso nach Marokko im November, dann bin ich wieder voll gesund.
Ich komme heim und öffne meine Medikamente, zittere am ganzen Körper , bin fix und fertig, von deren Coktail und natürlich auch vom Lexotanilenzug. Ja und siehe da - DIE HABEN MIR MEINI LEXOTANIL GEKLAUT!!!
Ich denke mir das rechtliche Prinzip wird ungefär so lauten: Er mißbraucht Bromezepine also illegal folglich ziehen wir die ein. Canabis würden sie mir ja auch nicht mit heimgeben.
Meine Lex sind jedoch von Ärzten verschrieben, meinem Kardiologen und meiner Hausärztin. Nur weil dieser Arsch eine andere medizinische Meinung vertritt kann er mir meine Medikamente nicht klauen, besonders wo einem doch in diesem Aufnahahmefolder versprochen wird, man bekommt ja eh alles zurück. Also soviel zum Dank an meine Ehrlichkeit Ja aber so einem verfickten Arzt sollst Du ja die Wahrheit sagen, sonst kann er Dir ja nicht helfen. Solche ARSCHLÖCHER. Jetzt wenn ich keine Alternative hätte würde mich mein Zustand direkt in die nächste Kneipe führen - und vielleicht killen.
Eines habe die aber nicht erkannt die Schlauwies - Die rumänischen Bromezepam von Alina. Da hatte ich noch genug für diesen einen Tag, und nächsten Tag war ich bei meiner Hausärztin und bekam meine Lex.
Im Internet recherchiert waren alle meine Symtome Nebenwirkungen von dem Medcoktail von dort. Der, der auch bes wean kunnt hat also nur scheiße erzählt.
Und was er mit "bes wearn kunnt" hatte ich bald verstanden. Zitat"Nach ausführlicher Unterredung mit Patien A. konnten keine selbststzerstörerischen Tendenzen festgestellt werden." Also hätte er, selbstzerstörerische Tendenzen festgestellt, hätte er mich gegen meinen Willen dort behalten können und selbst wenn er mich täglich in den Arsch gefickt hätte, hätte ich es wahrscheinlich gar nicht gemerkt.
Also abschließen kann ich sagen zum auschecken von dort, brauchst Du einen Satz Diamant Eier, als weichei bleibst dort einfach über. _ sorry no Offence Tanja :-/
Nach Marokko dann war ich voll fit und lebensfroh.
Als Therapie habe ich mir die E. geholt. Das war ja dann der Anfang unserer Beziehung und endete schließlich in Liebe. Hätte ich nicht geglaubt

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...