furchtabare Nacht

DruckversionPDF-Version

Gehustet wie ein gestörter. Wollte am liebsten liegenbleiben und überhaupt nicht aufstehen. Geht aber nich da bin ich noch depressiver. Gester nach den furchtbaren Magenschmerzen und den vielen Schmerzmittel war ich wie high. Ganz unangenehm. Bin dagelegen konnte nichts machen. Ensdlich gehts mir besser will icvh in Wald. Will die cd im Auto wechseln sie weigertssich sie ind cover zu tun. Ich muß also stehenbleiben und es selber tun. Ich bin voll angefressen. Im Wald gehe ich dann nach kuzer Zeit will sie umdrehen. Sie schreit (Im Wald!) Und tobt. Läuft mir nach einiger Zeit nach und zieht mich beim Arm. Ich krieg diee Kriese. Dont you dare touching me und dann shut up. Der Abend war also auch versaut und die Nacht dann auch. Muß es irgenwie schaffen heute wiedrr in eine neutrale Stimmung zu kommen.

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...