Capsize

DruckversionPDF-Version

Ich hasse Berufsschule. Ich hasse unsere Klassenlehrerin, ich hasse den Großteil meiner Klasse, ich hasse mich selbst. Heute vier Stunden Hausrat. Vier verdammte Stunden beknackte Hausratsversicherungen prüfen und bei Gott, ich komm gar nicht mit den AVBs von denen klar. Unfall bin ich gut, macht mir Spaß, aber auch da wird es bereits knackig und wir sind gerade mal am Anfang. Die anderen machen sich über uns lustig... Die aus den großen Firmen, die jeder kennt. Ich will jetzt mal lieber keine nennen... Wir sind nur die Dummen. Die, die sonst nirgens angestellt worden sind, die nur von unserer Firma genommen wurde. Nur weil die anderen europa- oder gar weltweit vertreten sind, nur weil die auch Firmen versichern, nur weil deren Unternehmen vielleicht etwas bekannter sind. Immer wenn wir etwas falsch machen, wird gelacht und es kommt ein "Aaach, die Azubis von der ...". Meine Mit-Azubis stört das nicht, aber ich fühle mich angegriffen dadurch, denn im Gegensatz zu denen habe ich tatsächlich mehr als eine Bewerbung geschrieben und habe mir nicht direkt eine Zusage eingefangen. Bei mir war es wirklich so, dass mich die Großen nicht wollten... Ich will das alles mit Leistung ausgleichen. 82 Punkte, minimun, bei jeder Klausur. Das ist mein Ziel. Das ist eine zwei. Je mehr Punkte, desto besser natürlich, aber um einen Anhaltspunkt zu haben, habe ich mir 82 vorgenommen. Ich will kein Durchschnitt sein... Wenn ich schon nicht besonders cool oder hübsch bin, will ich wenigstens schlau sein. So tun, als hätte ich voll den Durchblick beim Stoff und mit guten Noten glänzen. Vielleicht kriege ich dann wieder ein Lob von meiner Ausbilderin. Wenigstens eine, die dann zufrieden mit mir wäre... Ich will da morgen nicht wieder dahin... Dann haben wir Sport und es gibt Mannschaften und ich werde wieder alleine dastehen...
In Therapie haben wir gestern darüber gesprochen, was sich gebessert oder verschlechtert hat und was gleichgeblieben ist. Schlechter geworden ist nichts. Besser einiges. Gleichgeblieben vieles. Meine Körperwarnehmung, meine regelrechte Angst vor Menschen und zur Zeit so vieles noch. Ich sage ihr, dass das nicht schlimm ist, so lange es nur vorübergehend ist und nicht Überhand nimmt, aber... es fängt wieder an Überhand zu nehmen und das verschweige ich ihr. Ich habe gerade erst die Tabletten abgesetzt, da will ich nicht direkt ankommen, dass es mir wieder schlechter geht.... Morgen sehe ich meinen Freund wieder. Und leider auch dessen Eltern... dann werde ich mich wieder zusammenreißen und verstellen müssen... Ich bin schlecht darin etwas zu verbergen, aber gut darin Ausreden zu finden.

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 13:191201
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 17:051601
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 13:13945
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 19:281011
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 17:021495
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 19:351331
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 15:261188
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 18:441462
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 11:401327
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 19:081769
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 19:581761
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 21:042090
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 12:391438
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 15:121367
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 14:481954
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 14:011828
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 13:451712
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 17:141592
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 15:141529
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 18:531581
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 15:081780
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 18:581745
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 16:441621
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 16:191659
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 19:041547
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...