Erzählt

DruckversionPDF-Version

Ich habe Papa heute morgen von der Therapie erzählt. Es ist mir schwer gefallen und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich dabei rot geworden bin. So wie ich es geplant hatte, habe ich ihn einfach damit überfallen und selbst da habe ich beinahe gekniffen. Doch morgen ist der nächste Termin und bis dahin habe ich versprochen, es Papa gesagt zu haben. Wir saßen also, wie jeden Sonntag, am Frühstück und fragte ihn, wie er die nächsten Wochen Zuhause sein wird. Als er meinte, dass das eben nur am Wochenende bis auf eine Ausnahme der Fall sein wird, war ich sofort wieder gehemmt und wollte abbrechen. Wenn er eh nie hier war, wie soll er dann zu einem Termin bei der Therapeutin erscheinen? Als würde er 500km Reise auf sich nehmen nur um knapp eine Stunde über meine Kindheit zu erzählen. So wie es klang, konnte er sich auch nicht mal eben so einen Tag freinehmen. Etwas, was er immer mal wieder machte. Seinen Geburtstag, ein längeres Wochenende, und so weiter, das schob er sich zwischendrin mal ein. Natürlich gingen da dann irgendwelche ewig langen Termine und Geschäftsreisen vorraus, aber... naja, egal. Ich sagte dann geradewegs heraus: "Weil meine Therapeutin würde dich gerne mal sprechen, so zur Anamnese" Damit hatte ich ihn glaube ich einen Moment aus dem Konzept gebracht. Er hielt inne und sah mich kurz an, bevor er etwas nickte. "Zuerst einmal... finde ich es gut. Sich Hilfe zu holen ist immer gut", sagte er ganz ruhig und ich musste einmal schwer schlucken. Sich Hilfe holen... Ja, ich bekomme es nicht alleine hin, ich unfähiges Ding. Ich erklärte ihm noch mal knapp den Grund für den Termin, dass er einfach ein bisschen was über meine frühe Kindheit erzählen sollte, an die ich mich selber nun mal nicht wirklich erinnern kann, und das am besten in den Probestunden geschehen sollte. Er sagte natürlich zu und holte gleich seinen Terminkalender um zu schauen wann er Zeit hatte. Zwei Termine. Genau zwei Termine stehen zur Debatte. Hoffentlich klappt einer davon bei meiner Therapeutin, sonst wird das etwas schwierig...

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Boah, voll gut! Wie mutig!

Boah, voll gut! Wie mutig!

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 13:191190
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 17:051581
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 13:13929
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 19:281005
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 17:021487
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 19:351322
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 15:261181
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 18:441449
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 11:401319
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 19:081753
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 19:581757
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 21:042072
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 12:391434
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 15:121363
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 14:481947
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 14:011817
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 13:451701
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 17:141583
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 15:141514
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 18:531569
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 15:081767
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 18:581737
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 16:441613
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 16:191650
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 19:041536
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...