mööp

DruckversionPDF-Version

Die letzten Tage fühle ich mich irgendwie einsam. Freitag war ich noch ganz guter Dinge. Da habe ich mir freigenommen, habe ein wenig ausgeschlafen, war entspannt einkaufen und danach beim Sport, meine neue Sporthose einweihen. Interessant, was ein neues Outfit alles ausmachen kann, denn plötzlich lagen wieder deutlich mehr Blicke auf mir. Irgendwie ganz nett, so eine kleine Bestätigung zu bekommen, gleichzeitig macht es mich ein wenig unbehaglich... Naja. Jedenfalls kam die schlechte Laune dann erst so wie ich alles erledigt hatte und nachmittags bei meinem Freund auf ihn gewartet habe. Er hat sich direkt schlafen gelegt und ich habe ihn schlafen lassen und seine Mutter kam erst später als geplant nach Hause, so dass es zum Kochen schon zu spät für sie war. Zumindest hat das ihr Mann gesagt, aber sie hat sich da richtig reingesteigert, von wegen ihr Sohn würde sich doch auf sie verlassen und er habe Hunger und bräuchte doch was zum Essen. Ich hab die Panik gar nicht richtig verstanden, immerhin ist er 23 und wird es überleben abends mal nur etwas Brot zu essen. Sonst soll er sich halt was bestellen. Aber irgendwie hat es mich wütend gemacht. Wie sie ihn schon wieder so dermaßen bemuttert... Das ist ja ohnehin ein Thema bei uns, aber für gewöhnlich bin ich da nur wütend wegen dieser Tatsache, diesmal jedoch ließ es auch so einen Schmerz aufkommen. Ich will auch eine Mutter die sich kümmert. Ich hab ja nicht mal einen Vater der sich kümmert, ich darf mich eher um ihn kümmern... Ich will auch, dass man sich um mich kümmert. Meine Therapeutin meinte mal, Papa würde denken, für mich wäre das alles locker easy zu schaffen. Ich mache ja keine Probleme, also ist alles okay. Wie anstrengend das für mich ist, ist ihm gar nicht klar. War ihm vermutlich auch nie klar. Wenn ich dafür wenigstens ein bisschen Anerkennung kriegen würde... Aber nicht mal das. Beim Telefonat gestern hat er mich ständig mit meiner kleinen Schwester verwechselt. Hat mich beinahe die ganze Zeit bei ihrem Namen genannt.

Gestern habe ich dann noch einer Freundin und ihrem Freund beim Umzug geholfen. Da kam gleich riesen Neid auf. Was würde ich alles für eine eigene Wohnung tun... Ich darf es mir nicht mal hier in dem Haus gemütlich machen, weil ja alles extra vom Schreiner angefertig wurde... Die Badezimmerdecke ist über und über mit Schimmel bedeckt, den ich nicht weg kriege, und Papa macht nichts dagegen. Ich trau mich da nicht dran weiter rumzuschrubben, denn an manchen Stellen löst sich bereits die Tapete, aber Papa macht einfach nichts dagegen. Er kümmert sich lieber um sein neues Haus. Aber okay, morgen ist wieder Arbeit, da komme ich vielleicht wieder auf schönere Gedanken.

TitelAutorDatumBesucher
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 13:1336
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 19:2896
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 17:0285
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 19:3574
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 15:26104
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 18:44205
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 11:40235
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 19:08262
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 19:58338
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 21:04453
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 12:39321
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 15:12366
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 14:48425
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 14:01486
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 13:45467
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 17:14469
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 15:14517
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 18:53440
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 15:08457
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 18:58439
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 16:44346
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 19:04491
möpMissDunkelbunt05/03/2017 - 17:31488
möpMissDunkelbunt02/03/2017 - 18:59492
möpMissDunkelbunt23/02/2017 - 18:45527
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...