Mööp

DruckversionPDF-Version

War ja klar, dass es in den letzten drei Wochen noch "eskalieren" muss. Sechs Wochen habe ich es geschafft, aber die letzten drei werde ich jetzt dermaßen schwach, dass mir bei jeder Kleinigkeit die Tränen komme und heute habe ich es nicht hinbekommen sie runter zu schlucken. Mir ist das richtig peinlich... Die 3. waren heute einfach total schräg drauf. Keine Ahnung was bei denen los war, aber die waren dermaßen aggressiv und frech, dass selbst die Lehrerin ein paar Mal vor einem Ausraster stand. Weil das Wetter gut war, sind wir dann trotzdem in den Park gegangen die letzten beiden Stunden. Lief alles soweit ganz gut, es gab keine Schlägerei und niemand ging verloren. Aber diese Sache mit den Stöcken wurde mir dann doch ein bisschen zu bunt, erst recht als mir selber ein Stein ins Auge gegangen wäre, wäre mein Brillenglas nicht dazwischen gewesen. Was tut man als Praktikantin also? Man bittet die Kinder darum doch bitte endlich diese Stöcke liegen zu lassen, weil das gefährlich ist, und lässt dabei keine Möglichkeit zur Widerrede. Hat ganz gut geklappt, die haben alle brav diese riesen Stöcke weggelegt und sich neue gesucht, die aber deutlich kleiner waren. Und einer muss natürlich den Hardcore-Helden spielen und sich über diese Verordnung hinwegsetzen. Ich habe ihm keine Ahnung wie oft gesagt, er soll diesen Stock weglegen. Zuerst kamen Ausreden, dann kamen bockige "Nö"s und zu guter Letzt hat der Wicht mich ignoriert und zwar so dermaßen dreist, dass es mir echt gereicht hat. Ich war schon etwas aufgekratzt von den Vorstunden, wo mich die Lehrerin nur blöd angekeift hat, weil ich wohl alles falsch gemacht habe was nur falsch zu machen war, und dann raubt mir dieses Kind meine letzten Nerven. Da ich ihn damit nicht durchkommen lassen wollte und er eh schon Ärger am Hals hatte, wollte ich ihn noch mal so richtig schön in die Pfanne hauen. Diese Kinder lernen es eh nie, egal wie oft man sie auch zusammenfaltet. Bin also zur Lehrerin gegangen und hab ihr gesagt, dass es da was mit diesem Jungen zu besprechen gäbe und schon da kamen mir die Tränen. Sie hat dann sofort gefragt, was er zu mir gesagt habe, und ich hab ihr gesagt wie es gewesen ist. Ich weiß selber nicht warum ich da dann plötzlich weinen musste, selbst wenn er mich als sonst was beleidigt hätte, bei einem dicken Förderschüler nehme ich sowas sicherlich nicht ernst und mir nicht zu Herzen. Das musste ich ihr noch ein paar Mal beteuern, habe einfach gesagt, dass es bei mir privat etwas viel ist, und sie hat mir daraufhin netterweise auch ihre Hilfe angeboten. Lieb von ihr, aber ich bekomme ja bereits Hilfe...
Jedenfalls hat das meine Sorgen auf das anstehende Projekt nur noch weiter gestärkt. Wenn die morgen genauso drauf sind, dann werde ich sicherlich heulend aus der Klasse rennen... Gott, das wird 'ne Katastrophe...

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 13:191193
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 17:051589
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 13:13930
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 19:281006
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 17:021489
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 19:351325
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 15:261183
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 18:441450
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 11:401323
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 19:081758
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 19:581758
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 21:042076
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 12:391437
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 15:121363
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 14:481950
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 14:011821
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 13:451707
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 17:141585
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 15:141521
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 18:531572
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 15:081772
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 18:581742
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 16:441616
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 16:191653
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 19:041541
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...