Mööpp

DruckversionPDF-Version

Die letzten zwei Tage hat meine Schwester abends ihren komischen Lover mit nach Hause genommen. "Ein Kumpel kommt noch zum Filmegucken". Ja nee, is' klar. Mir ist der Kerl total unsympathisch, ich weiß ehrlich gesagt nicht was die an dem findet, aber vielleicht ist er ja ganz okay wenn man ihn kennenlernt - worauf ich nicht scharf bin. Ebenso wenig bin ich darauf scharf der ihre Orgien mit anzuhören, alleine schon weil ich es absolut ekelhaft finde meiner Schwester dabei zuhören zu müssen, aber auch weil ich einfach hundemüde bin und eh schon nicht schlafen kann. Da muss man mir doch nicht noch den letzten Nerv am Abend rauben, oder? Aber selbst als die mal fertig und leise waren konnte ich nicht schlafen, so dass ich vielleicht halb so viel geschlafen habe wie ich mir eigentlich vornehme - und eigentlich nehme ich mir mindestens 8 Stunden vor. Wenigstens habe ich im Praktikum diese Woche die ganzen Nachmittage über frei bekommen, wofür ich denen echt unsagbar dankbar bin. Und das Praktikum war heute eh schon niederschmetternd genug... Bei der Bewertung gibt es fünf Kritikpunkte die einzeln benotet werden. In der ersten Phase hatte ich überall Zweier drinnen stehen. In der Zwischenbeurteilung von dieser Phase waren es dann zwei dreier. Zwar knapp, aber noch überwogen die Zweier. In der Endbeurteilung bekomme ich wohl noch eine Drei reingedrückt. Ich bin extrem unzufrieden mit mir selbst und dieses Gefühl wurde noch verstärkt, als die alte Praktikantin vorbeischaute bei der Dritten Klasse. Sie ist mit in meiner Klasse, daher kennen wir uns, und sie ist wirklich ganz nett. Sehr ehrgeizig, freundlich, intelligent, gehört zu den drei Klassenbesten und sie ist hübsch. Alles in einem: Sie ist perfekt. Genau wie ihre Beurteilung, die nur aus Einsen bestand. Übrigens bestehen und bestanden bei allen Praktikanten die Beurteilungen ausschließlich aus Einsen. Da frage ich mich wirklich, was ich falsch mache und die Antwort ist wohl recht simpel: Alles. In dem Moment fühlte ich mich absolut Fehl am Platz und wie das fünfte Rad am Wagen. Sie kam rein und alle Kinder sprangen auf, riefen ihren Namen und ließen gar nicht mehr von ihr ab. Selbst die Schulbegleiterin ist sofort zur Tür gegangen und da auch geblieben, die Lehrerin fing an sich mit ihr zu unterhalten und ich saß bloß am anderen Ende des Raumes und beobachtete das still. Im Nachhinein frage ich mich, ob ich nicht eventuell zu ihr hätte gehen sollen, aber mir fiel und fällt kein Grund ein wieso ich das hätte tun sollen. Sie kamen eh in meine Richtung, zum Lehrerpult, und sie war ja nicht gekommen um mich zu besuchen sondern die Kinder und Lehrer. Bei der Beurteilung komme ich mit einer gewissen Person dann immer in Schwierigkeiten. Die andere Praktikantin, die vor mir in der 5. Klasse war, hat natürlich auch nur Einsen bekomme und fragt mich dann immer was ich denn mache, dass meine Beurteilung so schlecht ist. Ich würde ihr da dann am liebsten eine klatschen, denn das klingt so, als wenn ich gar nichts machen würde und dabei gebe ich mir eine verdammte Mühe. Es geht mir dreckig und ich gebe trotzdem 110%, verdammt, und ich wünschte mir so sehr, dass das mal irgendwer zu schätzen weiß. Stattdessen scheine ich alle zu enttäuschen, weil mir mehr und mehr die Kraft ausgeht und ich es nicht mehr besser hinbekomme... Dabei will ich es doch hinbekommen, nicht nur "befriedigend" sondern "sehr gut". Aber gut, wie soll irgendwer irgendwas zu schätzen wissen, wenn ich es keinem sagen will? Als könnten die es riechen, dass es mir nicht gut geht...
Und morgen dann auch noch der Arzttermin... Man, ich hab da echt Angst vor. Schon wieder erzählen was los ist, schon wieder hoffen, dass es sofort richtig aufgefasst wird und ich es nicht richtig stellen muss und schon wieder eine blöde Nadel in meinem Arm. Habe immer noch genug von der Impfung vor zwei Wochen, bin eigentlich überhaupt nicht scharf auf eine Blutabnahme, aber vielleicht habe ich Glück und es ist nicht nötig. Okay, jetzt rede ich mir das vermutlich bloß ein, immerhin habe ich genau dafür einen Termin ausgemacht... Die Therapeutin meinte, dass es ein Eingeständnis von Schwäche ist, wenn man zum Arzt geht und ich deshalb so lange mit diesem Termin gezögert habe. Es kann gut sein, dass ich genau deshalb nicht dahin will. Dann muss ich zugeben, dass ich es nicht alleine hinbekomme, dass ich mir psychologische Hilfe geholt habe und ich meine körperlichen Beschwerden nicht von alleine in den Griff bekomme sondern jetzt auch noch zum Arzt muss deshalb. Ich habe es nicht alleine hinbekommen und muss mir schon wieder Hilfe holen gehen. Und ich habe Angst vor dem Ergebnis, sollte die Untersuchung stattfinden. Ich weiß gar nicht was ich schlimmer fände: Wenn es wirklich mit der Schilddrüse zusammenhängt oder wenn alles auf die Depression geht. Bei Letzterem kann mir die Ärztin vermutlich auch nicht helfen und ich werde noch sonst wie lange mit diesen Beschwerden leben dürfen, aber der Gedanke, dass eine kleine Drüse nicht richtig funktioniert und mir solche Probleme bereitet finde ich auch nicht beruhigend. Wobei ich da vielleicht irgendwelche Tabletten nehmen könnte, die hoffentlich schnell wirken. Ach, ich weiß auch nicht... Ich werde es wohl einfach auf mich zukommen lassen müssen.

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 14:19980
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 18:051335
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 14:13782
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 20:28859
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 18:021314
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 20:351174
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 16:261027
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 19:441278
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 12:401145
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 20:081543
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 20:581577
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 22:041911
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 13:391363
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 16:121205
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 15:481743
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 15:011635
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 14:451546
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 18:141404
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 16:141334
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 19:531392
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 16:081602
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 19:581552
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 17:441453
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 17:191490
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 20:041373
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...