Möp

DruckversionPDF-Version

Tag drei mit den Tabletten und ich fühle mich keinen Deut besser. Im Gegenteil; Es wird eher schlimmer und anstrengender. Freitag war ich wenigstens nur völlig benommen, jetzt bin ich gereizt und genervt. Mein Kopf hämmert unnachgiebig und ich fühle mich nach wie vor wie betrunken. Das ist alles irgendwie anstrengender als erwartet...
Gestern sind wir dann endlich auf dem Hof angekommen, eben war die Pferdeeinteilung. Die gleiche Stute wie die letzten zwei Jahre, mit etwas Glück habe ich sie für mich allein. Ich komme ganz gut mit ihr klar und bin schon stolz, dass ich sie haben darf. Er lässt nicht jeden auf seine Zuchtpferde, erst recht nicht auf die prämierten, und es ist jedes Mal ein schönes Gefühl bei ihr und dem Baby in der Box zu stehen, sie fertig zu machen und für einen Moment die Blicke aller auf mir zu haben, wenn ich sie in die Halle führe. Für gewöhnlich stehe ich nicht gerne im Mittelpunkt und auch dabei geht es mir nicht um mich, sondern um das Tier. Sie ist eine Menge wert, super sanft, wunderschön und lässt sich toll reiten - Sie ist diejenige, die all die Blicke auf sich zieht. Die anderen reiten auf den Schulpferden, die meisten davon Wallache. Aber trotz allem kann ich mich nicht so wirklich auf die nächsten zwei Wochen freuen, was bestimmt mit den Tabletten zutun hat. Ich habe Angst, dass ich nicht genug Kraft habe fürs Reiten, denn dieses Zeug belämmert mich doch ganz ordentlich und wenn mir die Kraft fehlt sitze ich nicht anständig auf dem Pferd, wenn ich unkonzentriert bin, bin ich nicht aufmerksam und mache beim kleinsten Scheuen einen Abgang. Darauf kann ich verzichten. Nicht mal zum Fotografieren kann ich mich aufraffen. Es geht nicht. Ich fühle mich niedergeschlagen und absolut kraftlos, jede noch so kleine Tätigkeit strengt mich an. Konzentrieren kann ich mich nicht, dabei will ich das Buch weiterlesen, was wirklich gut ist. Das ist alles so ganz und gar nicht so wie ich es mir vorgestellt habe... Mir wurde von den Nebenwirkungen ausführlich erzählt, aber das die wirklich so heftig sind hätte ich nicht gedacht. Ich dachte, dass das vielleicht leicht eintritt. Leichte Kopfschmerzen oder morgens ein bisschen länger brauchen um in Gang zu kommen - aber ich komme gar nicht in Gang seit ich diesen Mist nehme. Meine Kopfschmerzen sind nicht leicht, sondern unerträglich. Ich schlafe zwar durch, aber dafür umso unruhiger. Zu allem Überfluss bin ich so leicht reizbar. Entweder das ist auch eine Nebenwirkung oder es liegt an den Nebenwirkungen, die mir so an die Nieren gehen. Keine Ahnung. Jedenfalls ist es beschissen und ich würde das am liebsten wieder absetzen, aber Nein, das darf ich ja nicht. Der Kaffee ist schon wieder leer... Ich setz jetzt erstmal die nächste Kanne auf und hoffe, dass es irgendwie besser wird.

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 14:191249
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 18:051657
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 14:13989
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 20:281059
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 18:021537
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 20:351378
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 16:261243
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 19:441512
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 12:401376
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 20:081830
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 20:581824
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 22:042133
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 13:391466
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 16:121414
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 15:482008
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 15:011881
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 14:451764
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 18:141654
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 16:141576
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 19:531630
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 16:081825
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 19:581798
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 17:441682
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 17:191716
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 20:041599
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...