möp

DruckversionPDF-Version

Papa muss entlastet werden, sonst wird er bald wieder krank sein. Er muss gar nicht erklären, was das heißt, ich bin nicht auf den Kopf gefallen und seit fast zwei Jahren zweimal die Woche bei einer Therapeutin auf der Couch. Ich weiß, dass er wieder kurz vor einem Burn-Out steht. Dass er mir genau das sagen will. Es ist gut, dass er es ausspricht, diesmal nicht erst warten will bis es gar nicht mehr geht, aber mir setzt das trotzdem nicht minder zu, wenn ich ehrlich bin. Das hin und her fahren ist ihm zu stressig, sich um zwei Häuser zu kümmern zu viel. Bitte, verkauf dieses scheiß Haus hier, ich will es eh nicht, besorg mir stattdessen von mir aus eine Ein-Zimmer-Wohnung, wenn dir das hilft. Aber verkaufen will er ja nicht... Stattdessen fragt er mich, wann ich mit meiner Ausbildung fertig bin, will das Auto verkaufen und als ich ihn darauf ansprach, dass er mir bei einem Autokauf Unterstützung versprochen hat, lacht er spottend und meint, er würde mich schon dadurch genug unterstützen, dass ich während meiner Ausbildung keinen Unterhalt zahlen muss. Meiner Schwester zahlt er ein 7-jähriges Medizin-Studium plus eine dreijährige kostenpflichtige Ausbildung zur Physiotherapeutin, inklusive aller Prüfungsgebühren und Fachbücher, und ich darf jetzt nicht mal mehr Anspruch auf Bezuschussung für ein Auto anfragen? Dabei hat er es versprochen und jetzt, wo ich ernsthaft drüber nachdenke, nimmt er alles zurück... Verhält sich so, als wolle ich ihm das letzte Hemd ausziehen... Ich erwarte einen Zuschuss und das definitiv für keinen Porsche oder sonstigen Luxuswagen. Ein kleiner, schnuckeliger Opel Corsa oder sowas. Und dafür einen Zuschuss, verdammt... Wenn ich nicht mal den bekomme, kann ich mir Unterstützung während des Studiums (was angeblich auch all seinen Töchtern zusteht) wohl ebenso abschminken. Aber um ihn zu entlasten, sind mir spontan lediglich zwei Dinge eingefallen: Die Putzfrau für dieses Haus kann er sich schenken, das kann auch ich einmal die Woche putzen, soll er das Geld lieber für eine Putzfrau in seinem neuen Haus benutzen, dann muss er sich darum nicht mehr kümmern. Und die Sache mit dem Gefahre, da habe ich ihm angeboten, dass wir uns abwechseln können. Nach den ersten 14 Tagen kommen wir zu ihm und das andere Mal ist er dran. So würde jeder von uns nur einmal im Monat die Fahrt auf sich nehmen müssen. Ich will das eigentlich gar nicht... Ich pendel schon so zwischen hier und den Eltern meines Freundes und jetzt kommt auch noch Papa hinzu. Ich will das nicht. Ihm werden zwei Häuser zu viel... Ich war Anfang an gegen diesen Job, dann soll er das neue Haus eben wieder verkaufen und sich eine Mietwohnung nehmen, wenn ihm das zu viel wird, aber ich will das nicht. Ich will nicht, dass er sich dadurch kaputt macht und genauso wenig will ich mich dadurch kaputt machen. Als ich ihm diese zwei Sachen schon mal vorgeschlagen habe, meinte er, das klinge nach einem guten Anfang. Ob ich einverstanden und glücklich damit wäre. Ich hab mir die ganze Zeit die Tränen verkniffen und versucht nicht zu heulen, aber klar, ich bin natürlich damit einverstanden und super glücklich mit der Situation... Ich will mich auf meine Ausbildung konzentrieren und mich irgendwo endlich mal Zuhause fühlen können und nicht zwischen drei verschiedenen Häusern rumgurken. Ich bin schon den ganzen Tag am Überlegen, wie ich ihn noch entlasten könnte, aber... mehr fällt mir wirklich nicht ein. Ich putze, ich gehe einkaufen, ich mach den Müll, ich mach den Garten und jetzt nehme ich ihm auch noch einen Teil des Fahrens ab. Was soll ich denn noch machen? Seine Steuer? Seine Versicherungen? Ich kann doch auch nicht hexen, wenn er mir erst zwei Wochen vor Vertragsablauf die nötigen Daten zuschickt damit ich ihm mal ein Angebot zukommen lassen kann... Ich will nicht mehr...

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 20:5895
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 22:04149
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 13:39141
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 16:12168
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 15:48257
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 15:01306
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 14:45274
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 18:14281
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 16:14355
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 19:53271
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 16:08297
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 19:58261
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 17:44214
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 17:19289
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 20:04342
möpMissDunkelbunt02/03/2017 - 19:59359
möpMissDunkelbunt23/02/2017 - 19:45376
möpMissDunkelbunt20/02/2017 - 18:29398
MööpMissDunkelbunt19/02/2017 - 16:48352
möpMissDunkelbunt13/02/2017 - 20:06453
möpMissDunkelbunt07/02/2017 - 18:08377
möpMissDunkelbunt01/02/2017 - 20:56337
möpMissDunkelbunt30/01/2017 - 19:36323
möpMissDunkelbunt27/01/2017 - 11:00346
möpMissDunkelbunt19/01/2017 - 19:16411
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...