möp

DruckversionPDF-Version

Also... die letzte Abteilung war alles in einem ganz okay. Die Arbeit hat mir gefallen, die Ausbilderin war ein bisschen sonderbar, aber wenn man immer gelächelt hat und seine Arbeit getan hat, war sie durchaus auszuhalten. Die jetzige Abteilung ist das genaue Gegenteil: die Leute sind total nett, immer gut drauf und super entspannt, aber die Arbeit ist zum Kotzen. Ich als Azubine habe da nämlich nicht viel zu arbeiten. Ich darf keine Zahlungen freigeben und um was anderes geht es da nicht. Auszahlungen freigeben. Für mich bedeutete das: Ich sitze den ganzen Tag neben dem Ausbilder und schau dem zu, wie er Vorgang für Vorgang entweder die Zahlung freigibt oder Standardbriefe raushaut. Spannung pur...

Aber im Allgemeinen ist meine Motivation durchwachsen. Es ist wirklich so, dass ich den Arzttermin im Dezember kaum mehr erwarten kann. Dort machen wir das Datum für die OP fest, ich entscheide mich in welche Klinik ich möchte und dann ist die Sache geritzt. Urlaub ist auch kein Problem, zwar noch nicht offiziell beantragt, aber bereits bei der Chefin vorgemerkt und "genehmigt".

Am 27. war die Zwischenprüfung. Die Ergebnisse kriegen wir erst um Dezember rum, aber wir haben unsere Lösungen mitnotiert und konnten sie mit unserer Ausbilderin abgleichen. Für sie war das einzige Ziel, dass wir mindestens 69 Punkte haben. Ich habe mir 80 vorgenommen und müsste die auch erreichen. Endgültig weiß ich das ja erst, wenn das Schreiben der IHK da ist...

Noch ein kleines allgemeines Update: Ich bin unmotiviert, unkonzentriert und will alleine sein. Seit 2 Tagen ist mein Augenlid angeschwollen und schmerzt, ich habe mal zur Sicherheit einen Termin beim Augenarzt nächste Woche ausgemacht, und das einzige was meinen tollen Freund interessiert ist Sex. Wie immer. Seine einzige verschissene Sorge ist Sex und wann wir den denn wieder haben. Wenn es nach mir ginge dann niemals, ich will ehrlich sein. Ich ekel mich danach jedes Mal so dermaßen vor mir selbst, dass ich direkt ins Bad stürze, mir den Intimbereich wasche und mir nicht mal das Würgen verkneifen kann. Außerdem tut es weh. Es ist ihm alles egal, außer der Sex. Von ihm kommt nichts anderes als dieses Thema. Keine Vorschläge für Wochenendaktivitäten, kein bisschen tröstende Worte wegen der derzeitigen Abteilung, nichts. Momentan würde ich ihn am liebsten einfach rausschmeißen. Soll er doch noch weitere 24 Jahre bei Mammi wohnen...

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 14:191246
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 18:051651
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 14:13987
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 20:281056
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 18:021534
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 20:351376
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 19:441509
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 12:401372
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 20:081825
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 20:581820
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 22:042130
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 13:391465
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 16:121412
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 15:482004
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 15:011873
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 14:451758
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 18:141647
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 16:141571
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 19:531627
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 16:081824
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 19:581795
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 17:441676
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 17:191710
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 20:041597
möpMissDunkelbunt05/03/2017 - 18:311962
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...