Moop

DruckversionPDF-Version

Gestern Abend wollte er ein paar Tagebucheinträge sehen. Er ist neugierig und will alles von mir wissen, also hat er gefragt ob er sie lesen darf und ich habe ihm ein paar rausgesucht. Welche von vor einem Jahr und dann wollte er noch unbedingt den letzten sehen und der... war nicht so zu seiner Freude. Er war richtig entsetzt und besorgt, hat mir wieder versucht klarzumachen, dass ich nicht dick bin und er mich genauso liebt und hübsch findet wie ich bin, dass er mich mit 5 Kilo mehr vermutlich hübscher fände als mit 5 Kilo weniger, aber... es ist nicht angekommen. Als wären in meinem Kopf kleine Männchen, die alles wieder rausschmeißen was nicht förderlich für die Depression oder Essstörung ist. Ich muss gestehen, zur Zeit macht es mir wieder zu schaffen. Ich sehe im Essen nichts Gutes, sondern habe die Kalorien im Kopf und je mehr das sind umso widerlicher fühle ich mich. Gestern zum Beispiel... Zwei mal 249 plus dreimal 50 plus 239 plus 130 plus 260 plus fünfmal 65. Diese Zahlen sehe ich in jedem verdammten Essen was mir vorgesetzt wird und je weiter der Tag fortschreitet umso schwieriger wird es für mich darüber hinweg zu sehen.
Jetzt gerade schläft er noch. Alle schlafen noch und ich sitze im Wohnzimmer an seinem Laptop und schreibe, weil ich mich wieder down fühle. Ich weiß nicht mal warum... Es gibt keinen Grund. Ich bin bei ihm, habe die Debatte mit 10 Punkten bestanden und kann mich für die nächsten zwei Wochen zurücklehnen. Warum also kann ich nicht fröhlich sein? Ich habe früher mal mit einer geschrieben, die Depression hatte. Das war vor über fünf Jahren, wo ich selber noch nicht so damit zu kämpfen hatte und gar nicht wusste wie hart diese Krankheit tatsächlich ist... Jedenfalls hat sie mir mal gesagt, dass man nicht einfach fröhlich sein kann mit Depression. Wenn man ihr sagt, sei doch bitte wenigstens etwas fröhlich, wäre es, wie wenn man einem Krebskranken sagt, er soll dem Krebs doch bitte einfach einen Tritt in den Hintern geben - es geht nicht. Ich will mir aber nichts anmerken lassen. Ich will normal sein und funktionieren und für ihn die beste Freundin der Welt sein. Sowas wünscht man sich immerhin; eine normale Beziehung ohne eine psychisch gestörte Freundin. Aber hey; diese psychisch gestörte Freundin hat von seiner Mama den Segen für sein Valentinstaggeschenk bekommen. Immerhin eine Sache die ich richtig gemacht habe... Jetzt werde ich glaube ich essen. Möglichst wenig. Irgendwie ist es mir unangenehm in Gegenwart von ihm oder seinen Eltern zu essen, dann fühle ich mich immer so gefräßig, obwohl seine Mutter ständig anmerkt, wie wenig ich doch essen würde. Pff. Unter wenig verstehe ich was anderes... Wenig war die Scheibe Baguette die ich am Tag gegessen habe. Oder der Apfel, den ich mir über den Tag aufgeteilt habe. Aber das was ich hier esse, ist alles andere als "wenig".

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 14:19949
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 18:051313
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 14:13765
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 20:28828
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 18:021290
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 20:351148
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 16:261004
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 19:441248
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 12:401118
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 20:081505
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 20:581524
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 22:041870
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 13:391338
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 16:121175
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 15:481704
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 15:011600
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 14:451517
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 18:141356
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 16:141299
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 19:531351
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 16:081563
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 19:581506
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 17:441407
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 17:191450
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 20:041339
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...