moop

DruckversionPDF-Version

Ich habe tierischen Muskelkater von Vorgestern, leider nur in den Beinen und im Po, nicht aber im Rücken. Der tut weiterhin einfach nur weh, obwohl ich artig meine Rückenübungen mache und wirklich darauf achte ihn so gut es geht zu entlasten. In drei Wochen sind Prüfungen und sollte es danach nicht besser sein, werde ich doch mal zum Arzt gehen. Vielleicht habe ich es wieder geschafft mich irgendwie zu verrenken, ich selbst kann das nicht mit Sicherheit sagen. Meine Laune ist heute... ich sage mal, durchwachsen. Ich versuche bei Laune zu bleiben und mir den Tag irgendwie zu vertreiben. Ich bin in meinem offiziellen Zuhause, weil er heute mit Papa fliegen geht und da ich eher Angst vorm Fliegen habe, warte ich hier und hoffe, dass sie schnell wiederkommen, damit ich wieder nach Hause komme. Natürlich habe ich mein Lernzeug auch Zuhause liegen gelassen, wodurch ich nicht mal produktiv sein kann. Ich bin damit beschäftigt meine Rückenschmerzen zu ignorieren und auf Youtube Makeup Videos zu schauen. Das mache ich ganz gerne, selbst wenn ich sie nicht direkt nachschminke, irgendwie schaue ich mir solche Sachen gerne an. Und genug Zeit habe ich dafür ja eh.
Aber irgendwie lässt meine Laune immer mehr nach. Ich fühle mich total schlapp und die Konfirmation rückt immer näher. Papa hat jetzt endlich ein Haus gefunden, was seinen Ansprüchen gerecht wird. Und was für ein Haus... mit Sauna, riesen Garten, Kamin, einfach allem. Ich freue mich für ihn, aber gleichzeitig setzt sich ein Kloß in meinen Hals und es fühlt sich so an, als wäre er jetzt gänzlich weg. Einerseits will ich auf eigenen Beinen stehen, andererseits will ich nicht, dass Papa weg geht - obwohl er das bereits getan hat. Wir haben nicht das innigste Vater-Tochter-Verhältnis, aber ich hab doch nur noch ihn und irgendwie will ich nicht, dass er weg geht. Ich habe nie gewollt, dass er diesen Job in der anderen Stadt annimmt und jetzt fragt er mich bereits, ob er überhaupt noch jedes Wochenende kommen soll. Er hat mir versprochen, dass er so oft es geht herkommt und mindestens an den Wochenenden hier ist. Jetzt, nach ziemlich genau einem Jahr, scheint das alles vergessen zu sein. Es ist einfach was anderes, wenn er nicht hier ist, sondern 500km entfernt. Ich weiß ja nicht mal seine neue Adresse... Es fühlt sich alles so endgültig an. Als kämen wir dem Ende nahe, der Endstation, der Sackgasse in der man nicht wenden kann. Ich komme mir egoistisch vor, weil ich mich nicht richtig für ihn freuen kann, aber... ich fühle mich so ausgetauscht und abgeschoben. Unsere Familie ist kaputt und zerbrochen, also baut er sich eine Neue auf mit seiner Freundin. In einer anderen Stadt, in einem anderen Bundesland, in einem neuen Haus. Ich wette er kann nicht mal zu meiner Zeugnisvergabe kommen. Warum denn auch? Ich mache nicht mal das allgemeine Abitur. Oma ist im Krankenhaus und musste gestern Notoperiert werden. Keine Ahnung wie es ihr geht, wann sie da wieder raus darf. Ich wollte sie heute eigentlich besuchen gehen...

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 14:191018
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 18:051381
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 14:13800
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 20:28874
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 18:021339
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 20:351189
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 16:261048
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 19:441295
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 12:401160
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 20:081567
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 20:581597
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 22:041926
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 13:391368
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 16:121225
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 15:481762
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 15:011651
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 14:451564
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 18:141419
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 16:141351
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 19:531410
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 16:081619
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 19:581575
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 17:441467
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 17:191503
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 20:041390
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...