moop

DruckversionPDF-Version

Alleine zu wohnen bedeutet nicht nur Ruhe zu haben, sondern auch die Kontrolle zu besitzen. In einer WG würden noch viele andere Menschen rumwuseln, wer weiß was andere Mädels mit meinem hübschen Latino anstellen und dort alles machen. Ich will die Kontrolle behalten und habe richtige Angst sie zu verlieren. So ganz fremd war mir der Gedanke nicht, aber ich kann mich auch nicht wirklich mit ihm anfreunden. Bin ich dadurch ein Kontrollfreak? Das istndoch etwas schlechtes, oder nicht? Aber es stimmt... ich will die Kontrolle haben. Nicht über andere, aber über mein Leben und meine Dinge und wenn jemand diese Kontrolle gefährdet werde ich aggressiv, und zwar richtig, wie ein Tier das in die Enge getrieben wird. Vermutlich reagiere ich deshalb so empfindlich wenn man ungefragt an meine Sachen geht... Bei meinem Freund ist das was anderes. Ihn kontrolliere ich nicht, bevormunde ihn nicht und gar nichts. Diese Kontrollsucht und die Angst vor Kontrollverlust beschränkt sich ganz auf mich selbst. Die Böse in mir schimpft mich gerade wieder einmal Egoistin deshalb...
Zum Zweiten haben wir heute über die sogenannte Erschöpfungsdepression genannt. Wenn man sich total übernimmt, dann wird einem alles zu viel und man resigniert und fällt in eine depressive Phase. Ob ich meine kraft richtig einschätze und es neben dem abitur noch schaffe mich um eine Wohnung zu kümmern und sie zu beziehen, sollte es irgendwann mal so weit sein? Keine Ahnung. Ich glaube, ich merke erst dass ich meine Belastungsgrenze überschritten habe wenn es zuspät ist. Sie schimpft mich sonst, weil ich faul und unfähig bin ein bisschen mehr auf die Beine zu stämmen als schule... Mir ist es so verdammt wichtig, dass wir möglichst bald eine Wohnung finden, aber dafür muss ich nunmal was tun. Die Vorsichtige klopft an und weist mich daraufhin hin, dass ich erste Symptome zeige. Die vielen Arzttermine, die Schule, die Wohnungssuche, die Therapie, meine Freunde,... es ist zu viel. Ich ziehe mich zurück, bin gereizt, habe Kopfschmerzen, schlafe wieder schlechter... Es wird wieder schlimmer und ich habe Angst es an meinem Freund auszulassen. Aber einen Gang zurücklegen will ich auch nicht. Es muss einfach so gehen, verdammt.

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 13:191198
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 17:051600
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 13:13940
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 19:281008
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 17:021491
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 19:351326
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 15:261185
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 18:441459
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 11:401326
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 19:081765
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 19:581760
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 21:042082
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 12:391438
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 15:121365
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 14:481953
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 14:011827
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 13:451711
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 17:141591
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 15:141527
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 18:531576
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 15:081776
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 18:581744
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 16:441618
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 16:191657
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 19:041543
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...