Mopp

DruckversionPDF-Version

Ich fange heute mal bei meinem Traum an, der mir heute Früh Kopfzerbrechen bereitet hat: Wir saßen im Auto. Papa, ich und zwei wildfremde Jungs neben mir. Papa saß am Steuer, der Beifahrersitz war leer, ich saß in der Mitte zwischen den 10-Jährigen, die nur am Rumschreien waren, und wusste gar nicht so recht wohin mit mir. Draußen war es dunkel, aber durch die Scheinwerfer vom Auto konnte man gut die meterhohen Schneewände links und rechts sehen. Der Junge zu meiner Linken schrie "Fahr langsam, pass auf, Vorsicht!" und der zu meiner Rechten: "Mach schneller, na los, wir müssen uns beeilen!". Das alles hat dazu geführt, dass Papa mit dem Wagen in die Schneewand gefahren ist und ich aufgewacht bin. Meine Therapeutin war wieder begeistert von diesem Traum, was ich am Anfang echt nicht verstehen konnte, bis wir uns gemeinsam der Lösung nährten: Papa hat das Auto gegen die Wand gefahren, könnte noch für damals stehen, als er versucht hat die Situation mit meiner Mutter unter Kontrolle zu bringen. Wesentlich interessanter fand meine Therapeutin jedoch die beiden Knaben an meiner Seite. Der Eine war der Ausbremser, der andere der Vorantreiber und in der Mitte war das "Richtige"-Ich, was diesen Zwispalt aushalten musste. Die beiden Jungen stellten meine Persönlichkeit dar: Da ist diese Vorsicht und Angst in mir, aber auch dieser Tatendrang und der Wunsch vorran zu kommen. Bestes Beispiel ist die Therapie, die ich mache.
Anschließend haben wir noch kurz über meine Schulaufgabe in PP geredet, die eine echte Katastrophe war. Nach nicht mal der Hälfte der Zeit war ich fertig und es ärgert mich so, denn schwer war sie nicht. Alkoholsucht erklären und belegen. Genau das habe ich Zuhause geübt letztes Wochenende und in der Schulaufgabe... Es hat blockiert. Keine Ahnung warum, aber ich habe es nicht hinbekommen die Theorie mit dem Transferteil zu verknüpfen. Meine Therapeutin meinte, dass mein Kopf bei dem Thema vielleicht dicht gemacht hat, weil ich mich in den letzten Jahren wirklich schon genug damit beschäftigt habe. Ein ziemlicher schwacher Trost, immerhin gibt es darauf eine Note...

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 14:191026
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 18:051383
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 14:13807
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 20:28879
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 18:021348
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 20:351197
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 16:261052
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 19:441301
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 12:401164
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 20:081575
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 20:581606
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 22:041934
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 13:391368
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 16:121232
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 15:481767
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 15:011659
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 14:451569
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 18:141426
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 16:141362
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 19:531416
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 16:081624
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 19:581577
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 17:441473
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 17:191510
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 20:041399
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...