Neues Jahr - Neues Glück?

DruckversionPDF-Version

Schon komisch, dass jetzt ein neues Jahr beginnt... ich hab jetzt schon Angst vor dem was noch alles auf mich zukommt, dabei angefangen von meiner nächsten Fahrstunde die heute ist. Gestern war meine erste seit einem Monat und damit auch meine erste in diesem Jahr und mein Fahrlehrer hat wieder mal geplappert bis zum Umfallen. Diesmal jedoch nicht über seine Tiere, sondern über seine Krankheit (Der Grund, warum ich einen Monat Pause hatte); Er war im Krankenhaus gewesen aufgrund von Depressionen und das sagte er mir so unvermittelt ins Gesicht, dass ich gar nicht anders konnte als einmal nachzuhaken. Dann begann das Erzählen und Diskutieren erst so richtig. Ich erfuhr eine ganze Menge über sein Verhältnis zu seinem Bruder und Schwägerin, konnte mir auch gut vorstellen wie es so in seiner Familie ablief und... es kam mir alles so furchtbar vertraut vor. Als er mir sagte, dass es immer wieder kommen würde und ich daraufhin eine Langzeit-Therapie vorschlug, schüttelte er sofort den Kopf: "Weißt du eigentlich, wie viele Freunde ich damals verloren habe? Die haben sich alle einfach von mir abgewendet, wollten nichts mehr mit mir zutun haben, weil ich ja angeblich verrückt bin" Das war für mich ein herber Rückschlag. In meiner Familie wurden Probleme eh schon totgeschwiegen und seine Familie klingt ziemlich ähnlich zu meiner, nur dass die auch noch frei nach ihrem Mund redeten. Bestes Beispiel ist wohl die Nachricht von seinem Bruder, wie er das erste Mal wegen den Depressionen im Krankenhaus gelegen hat: "Hör auf zu simulieren und geh wieder arbeiten". Nun, mein Vater würde gewiss anders reagieren, er würde vermutlich selber zurück in eine Krankheit verfallen, wenn auch keine Depressionen, und meine Freunde... Was würden die dazu sagen, wenn ich mich untersuchen lasse? Würden sie sich auch abwenden? Es rumerzählen? Mit dem Finger auf mich zeigen? Ich hätte gerne mit meinem Fahrlehrer darüber geredet, dass ich mich im Gegensatz zu ihm einfach nicht traue einen Arzt aufzusuchen und am liebsten hätte ich ihm genau das gesagt. Der eine Satz treibt mich ein wenig in diese Richtung an, doch genügen tut das wohl nicht.

"Ich hab da einige Leute kennengelernt... Die verstehen dich da, weißt du? Mit denen kannst du da tausend Mal besser drüber reden, weil die dich verstehen und das gleiche durchmachen wie du"

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 13:191201
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 17:051601
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 13:13945
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 19:281011
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 17:021495
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 19:351331
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 15:261188
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 18:441462
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 11:401327
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 19:081769
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 19:581761
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 21:042090
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 12:391438
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 15:121367
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 14:481954
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 14:011828
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 13:451712
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 17:141592
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 15:141529
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 18:531581
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 15:081779
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 18:581745
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 16:441621
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 16:191659
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 19:041547
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...