TGIF

DruckversionPDF-Version

Endlich Freitag, ich dachte schon die Woche geht nie vorbei. Dabei sollte ich mal besser meinen Mund halten, immerhin hab ich einen halben Tag blau gemacht im Praktikum und sonderlich anstrengend war's eigentlich auch nicht. Umso überraschender ist es, dass ich trotzdem total fertig bin von der Woche und mich am liebsten ins Bett legen will. Die Einkaufsliste schreibt sich jedoch nicht von alleine und Papas Geschenk wollte ich auch noch in Angriff nehmen... Achja, mein Projekt für nächste Phase muss ich mir noch überlegen und überhaupt sollte ich so langsam nachsehen was ich im Bericht schreiben soll bzw. wie viel. An und für sich alles Dinge die in zwei Sekunden erledigt sind und sich nicht in Luft auflösen, wenn man sie vor sich her schiebt. Bekannterweise löst sich nichts in Luft auf, wenn man es vor sich her schiebt... Es wird schwerer und schwerer und immer stressender. Kennt ihr das, wenn man sich von kleinsten Dingen absolut überfordert fühlt? Ich geb mir im Praktikum echt Mühe, aber bereits nach meiner Busaufsicht bin ich reif für den Feierabend und könnte wieder nach Hause, da ist es einfach nicht möglich mit einem freundlich-fröhlichen Gesicht aufmerksam in der Klasse zu sitzen und nicht den Wunsch zu haben jedem Kind eine zu klatschen was einem dumm von der Seite anredet - und davon gibt es an einer Förderschule leider viel zu viele. Jedenfalls war es in der ersten Phase viel leichter... Jetzt zieht es sich, stresst mich bis zum Äußersten und macht mich fertig. Es sind nicht mal die Kinder, denn die habe ich bereits von Anfang an ignoriert wenn sie es wagten mich mit "Frau Dingsda" oder "Ey, du da, Neue" anzureden, aber ich fühle mich so dermaßen ausgelaugt und von Tag zu Tag wird es schlimmer. Ich weiß gar nicht wie ich die nächsten zwei Wochen überstehen soll und beim Gedanken ans Aufstehen morgen Früh krampft sich mein ganzer Bauch zusammen, beim Gedanken ans Aufstehen am Montag bekomme ich regelrechte Panik. Meine Beurteilung für diese Phase wird wohl nicht sehr prickelnd ausfallen, denn ich gebe mir nicht mal mehr ansatzweise so viel Mühe wie vorherige Phase. Natürlich bin ich trotzdem höflich, erledige meine Aufgaben und sitze nicht hinten mit einem Gesicht wie sieben Tage Regen, aber ich glaube die Lehrer merken es ganz deutlich, dass ich nachlasse... Mein Gott, und wie ich nachlasse. Ich würde gerne behaupten, dass es mir egal ist, aber das wäre eine glatte Lüge. Ich will einen guten 2er Schnitt schaffen. 2,4 soll die Grenze sein. Nicht schlechter. Wenn ich so weiter mache schaffe ich das nicht und nächstes Jahr werden meine Noten sicher nicht besser. Ich fühle mich scheiße. Wie so ein richtiger Taugenichts. Vorhin noch habe ich mir fest vorgenommen morgen mit einkaufen zu gehen und jetzt habe ich Papa nicht mal richtig Hallo gesagt... Ich fresse wie ein Scheunendrescher, könnte mir den Sport wohl genauso gut sparen und lasse Leistungsmäßig in der Schule/Praktikum nach. Naja, ich glaube ich leg mich jetzt schlafen, hab' irgendwie keine Lust mehr... Ich glaube morgen mach ich einfach mal mein Handy aus. Laptop weg. Gleich in der Früh zum Training und dann wieder ins Bett. Oder ich bleib direkt im Bett...

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Bild von Vanii20

Liebes, ich weiß nicht, ob

Liebes, ich weiß nicht, ob du eine Antwort erwartest oder ob du lieber nichts von fremden Leuten dazu hören willst. Ich kenne dich nicht und habe nichts das Recht über deine Situation zu urteilen, aber ich kann nachvollziehen, wie du dich fühlst, denn mir geht es häufig ganz genau so, wie du es beschrieben hast. Vielleicht hat mich dein Text auch deshalb so sehr berührt und ich konnte nicht anders, als dir zu schreiben. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob ich dir wirklich Tipps geben kann, dass es dir besser geht, aber ich kann dir nur sagen, dass es bei mir eine Zeit lang wirklich besser geworden ist und das durch ganz einfache Dinge. Ich habe mir zum Beispiel versucht ganz kleine Ziele gesetzt, egal was und wenn es nur, dass bis 10 Uhr mit dem aufstehen und frühstücken fertig zu sein oder aber mindestens einmal nach draußen zu gehen und wenn es nur ein kleiner Spaziergang um den Block ist. Es hat mir geholfen, nicht das Gefühl zu haben, mich nur von Tag zu Tag zu quälen. Dabei war es wirklich ganz egal, was für ein "Ziel" ich erreicht habe, Hauptsache ich hatte das Gefühl die Kontrolle zu haben und etwas geschafft zu haben. Und wegen deinem Praktikum, ich bin mir sicher du hältst die 2 Wochen noch gut durch und wenn auch mehr schlecht als recht vom Gefühl her, aber dann hast du es geschafft! Jeder vergangene Tag ist ein Tag weniger, den du durchhalten musst denk immer daran und überleg dir doch vielleicht was, was du machst, wenn du die 2 Wochen überstanden hast und worauf du dich freuen kannst. Ich hoffe ich konnte dir zumindest ein wenig helfen. Schlaf gut <3

TitelAutorDatumBesucher
möpMissDunkelbunt15/04/2018 - 13:191093
möpMissDunkelbunt22/03/2018 - 17:051455
mööpMissDunkelbunt03/12/2017 - 13:13850
möpMissDunkelbunt06/11/2017 - 19:28936
möpMissDunkelbunt29/10/2017 - 17:021402
möpMissDunkelbunt21/10/2017 - 19:351245
möpMissDunkelbunt13/10/2017 - 15:261100
möpMissDunkelbunt07/09/2017 - 18:441351
möpMissDunkelbunt03/09/2017 - 11:401232
mööpMissDunkelbunt28/08/2017 - 19:081644
möpMissDunkelbunt11/08/2017 - 19:581666
mööpMissDunkelbunt29/07/2017 - 21:041987
möpMissDunkelbunt29/07/2017 - 12:391392
mööpMissDunkelbunt11/07/2017 - 15:121285
mööpMissDunkelbunt07/07/2017 - 14:481833
mööpMissDunkelbunt16/06/2017 - 14:011724
mööpMissDunkelbunt10/06/2017 - 13:451626
mööpMissDunkelbunt04/06/2017 - 17:141494
möpMissDunkelbunt04/05/2017 - 15:141425
möpMissDunkelbunt13/04/2017 - 18:531479
möpMissDunkelbunt04/04/2017 - 15:081683
möpMissDunkelbunt29/03/2017 - 18:581638
möpMissDunkelbunt23/03/2017 - 16:441527
mööpMissDunkelbunt19/03/2017 - 16:191562
möpMissDunkelbunt07/03/2017 - 19:041454
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...