Di. 04. Dez. 2018

DruckversionPDF-Version

Unsere frühere Verwalterin hat sich endlich gemeldet (also nachdem ich sie angeschrieben habe). Die Bürokratie ist sehr langsam. Sie "hofft", dass wir die Rückzahlung der Kaution, was ja laut ihrer Angabe innerhalb von 2 Wochen erfolgen sollte, noch vor Weihnachten bekommen werden, was sie jedoch nicht versprechen kann. Bin mal gespannt, wann wir das Geld bekommen.

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich mein Training hatte.

dass mein Trainer mir, während des Trainings, eine Timer-App am Handy eingerichtet und erklärt hat (damit haben wir das Training durchgezogen). 

dass er uns mit der Heizung geholfen hat. Was für uns eine große Hürde ist, das scheint für ihn immer wieder eine "Kleinigkeit" zu sein. Mit ein paar Handgriffen hat er die Batterie gewechselt. Total super gut. Mein Freund war darüber auch total begeistert. 

Er hat auch den Timer eingestellt, so dass wir es jetzt abends schön warm in der Wohnung haben werden (dass die Heizung rechtzeitig angeht, damit wir in eine warme Wohnung kommen).

dass mein Freund (während ich mein Training hatte) im Wohnzimmer unsere Bilder (aus der früheren Wohnung) aufgehängt hat. 

Ein Bild ist jetzt über dem Sideboard. Da drauf hatten wir eigentlich Deko-Sachen. Die passen jetzt nicht mehr unter dem Bild. Diese Deko-Sachen habe ich am Dienstag Abend deswegen noch umsortiert, das Wohnzimmer (die Regale) etwas umgestaltet.

Auch dieses Training war wieder super gut.

Ich fand es gut, dass er zu Beginn meinen großen Gymnastikball aufgepumpt hat, der immer weicher und flacher geworden ist (bei den Unterarmstützen hing ich da drauf so richtig durch). 

Das Aufwärmtraining bestand zum einen aus dem Kettlebell-Swing mit der 8 kg Kugelhantel.

Ich bin stolz, dass ich dabei immer weniger bzw. kaum noch Schmerzen bzw. Knacken im Nacken hatte (zeitweise, nach der längeren Sportpause, hatte ich dabei jedes Mal ein heftiges, zum Teil auch schmerzhaftes Knacken im Nacken, das jetzt wieder so gut wie weg ist, das war ein kräftiges, unangenehmes Ziehen).

Des Weiteren folgten beim Aufwärmtraining Ausfallschritte (dabei die 2 kg Hanteln nach oben strecken), Kniebeugen und beim Hochkommen mit den Hanteln im Wechsel nach vorne boxen sowie Butterfly (gerade vorbeugen und die Arme, ohne Hanteln, seitlich nach hinten hochziehen).

Danach ging es zunächst mit den Beinen weiter.

Ausfallschritte auf dem Steppbrett. Also mit einem Bein/Fuß oben stehen bleiben. Immer wieder ein Knie vorne hoch ziehen, damit dann weit nach hinten, runter auf den Boden und in den Ausfallschritt. Als ich die Sache mit dem Gleichgewicht einigermaßen im Griff hatte, da klappte die Übung einigermaßen (wobei ich dabei, mit dem Schwung nach hinten, Probleme mit dem Ausfallschritt hatte).

Dann seitlich stehen, ein Bein oben auf dem Steppbrett, ein Bein unten. Runter in die Kniebeuge und hoch, also gerade auf dem oberen Bein stehen.

Das hat besser als die Übung davor geklappt, wobei ich bei allen Übungen auf einem Bein stehend immer sehr kämpfen muss.

Danach Sumo Squats, also die tiefen Kniebeugen mit weiten Beinen, dabei die 10 kg Kugelhantel unten halten (dieses Mal ohne Nachwippen).

Anschließend ging es mit den Armen weiter.

Zunächst mit den 3 kg Hanteln. Gerade Stehen. Kreuzheben, beim Hochkommen die Arme über den Biceps-Curl hoch bis nach oben strecken.

Danach seitliches Butterfly. Also die Arme angewinkelt vor dem Körper halten. Runter in die Kniebeuge. Beim Hochkommen die Arme seitlich (angewinkelt) bis in Schulterhöhe hochziehen. Dabei nachwippen, also halb runter, wieder hoch zur Waagerechten, erst dann wieder ganz runter in die Kniebeuge (und die Arme vor dem Körper zusammen).

Zum Schluss, vor den Dehnübungen, noch vorne arbeiten. Also gerade Stehen, die beiden 2 kg Hanteln zusammen drücken. Mit gestreckten Armen vorne hoch zur Waagerechten (Schulterhöhe), kurz halten (ich habe langsam bis 3 gezählt) und wieder ganz runter.

Dabei haben wir wieder sehr interessante und motivierende Gespräche, insbesondere rund um den Sport und verschiedene Übungen geführt.

Er gibt mir halt auch immer wieder Tipps, wie ich Übungen, an denen ich noch trainiere, bei denen ich noch besser werden möchte, auf verschiedene Art und Weise stufenweise besser lernen und trainieren kann. Es gibt einige Übungen, bei denen es verschiedene "Schwierigkeitsgrade" gibt. Dabei sollte man halt nicht mit der "schweren" Variante starten (und aufgeben), sondern sich von der leichten Variante aus an die schwere Variante herantasten. 

Bei mir betrifft es aktuell insbesondere den Seitstütz, den ich regelmäßig trainiere (ebenso den Unterarmstütz mit verschiedenen Varianten, wobei ich meinen Focus mehr auf dem Seitstütz habe). Ich bin dabei zwar schon besser geworden, aber ein paar Varianten, die ich gerne schaffen möchte, kann ich absolut noch nicht. Das muss ich weiterhin trainieren. 

Alles in allem war es wieder ein super gutes Training.

TitelAutorDatumBesucher
Di. 11. Dez. 2018PetraM12/12/2018 - 08:3916
Mo. 10. Dez. 2018PetraM11/12/2018 - 08:3862
So. 09. Dez. 2018PetraM10/12/2018 - 03:51137
Sa. 08. Dez. 2018PetraM09/12/2018 - 06:27156
Fr. 07. Dez. 2018PetraM08/12/2018 - 12:32148
Do. 06. Dez. 2018PetraM07/12/2018 - 11:15148
Mi. 05. Dez. 2018PetraM06/12/2018 - 03:09153
Mo. 03. Dez. 2018PetraM04/12/2018 - 09:14190
So. 02. Dez. 2018PetraM03/12/2018 - 02:44142
Sa. 01. Dez. 2018PetraM02/12/2018 - 14:21143
Fr. 30. Nov. 2018PetraM01/12/2018 - 12:21142
Do. 29. Nov. 2018PetraM30/11/2018 - 09:11180
Mi. 28. Nov. 2018PetraM29/11/2018 - 08:56178
Di. 27. Nov. 2018PetraM28/11/2018 - 05:13291
Mo. 26. Nov. 2018PetraM27/11/2018 - 08:44335
So. 25. Nov. 2018PetraM26/11/2018 - 03:49300
Sa. 24. Nov. 2018PetraM25/11/2018 - 15:40296
Fr. 23. Nov. 2018PetraM24/11/2018 - 13:39119
Do. 22. Nov. 2018PetraM23/11/2018 - 09:03159
Mi. 21. Nov. 2018PetraM22/11/2018 - 08:22194
Di. 20. Nov. 2018PetraM21/11/2018 - 03:06212
Mo. 19. Nov. 2018PetraM20/11/2018 - 02:51157
So. 18. Nov. 2018PetraM19/11/2018 - 02:25177
Sa. 17. Nov. 2018PetraM18/11/2018 - 13:25140
Fr. 16. Nov. 2018PetraM17/11/2018 - 13:16146
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...