Di. 12-09-2017

DruckversionPDF-Version

Mal eben einen Eintrag für den Dienstag. Mein Freund ist jetzt eben zum Friseur. Gleich wollen wir dann los, ein paar Sachen erledigen.

Was für ein Sturm. Ich bin froh, dass ich Urlaub habe, nicht alleine raus muss. Zusammen mit meinem Freund im Auto fühle ich mich dann dennoch sicherer, als alleine zum Bahnhof zu laufen. Man weiß ja auch nicht, wie viele Bäume hier umkippen werden, wie ich überhaupt auf der Arbeit bzw. abends wieder zu Hause ankommen würde.

Wir sind auch zur richtigen Zeit wieder nach Hause gefahren. An der Nordsee muss es ja richtig heftig werden. Noch viel stürmischer wie hier.

Am Dienstag morgen habe ich zunächst in Oberhausen angerufen, wo Wolfgang Trepper doch eigentlich heute (am Mittwoch) auftreten sollte. Bis Ende September (Bänderriss) wurden weiterhin alle Termine abgesagt.

Der neue Termin steht jetzt fest, November 2018 an einem Sonntag. Wir sollen dort bitte in Kürze vorbei kommen, damit unsere Karten für diesen neuen Termin umgeschrieben werden können (für die gleichen Sitzplätze). Das wollen wir heute, am Mittwoch, dann machen.

Dann habe ich meine neue Armbanduhr bekommen. Wir haben sie über Amazon bestellt. Von meinem Freund bekam ich dafür Gutscheine, so dass ich den Betrag nicht von meinem Konto abbuchen musste. Am Dienstag kam sie schon per Post. Darüber habe ich mich sehr gefreut. So eine Solar-Uhr, die sich im hellen Licht, am besten im Sonnenlicht (auf die Fensterbank legen) immer wieder alleine auflädt.

Unsere Nachmittagstermine haben sehr gut geklappt. Gegen 17.30 Uhr kam der Herr von der Rolladen-Firma, hat das Fenster in der Küche genau ausgemessen. Anfang Oktober melden sie sich dann für die Terminabsprache zum Anbringen.

Ich finde es nur so heftig, dass es nur ein "Einmal-Stück" ist. Es wird mit Klebestreifen befestigt. Bohren ist (als Mieter) in den Fensterrahmen natürlich nicht erlaubt. Wenn es irgendwann mal (beim Auszug) vom Fenster abgezogen wird, dann kann man es weg schmeißen. O.k. jedes Fenster ist größenmäßig eh anders. In einer anderen Wohnung würde es wohl eh nicht mehr passen.

Ich hätte meinen Freund "umbringen" können (Grins). Ich habe alles ausgepackt, aber das schöne 3D-Bild mit dem Meer (ein Segelschiff im Sturm) habe ich nicht gefunden. Ich habe mehrmals alle Taschen und Koffer durchgeguckt, dachte, ich hätte was übersehen. Ich dachte schon, wir hätten es da oben vergessen.

Mein Freund sagte mehrmals, er hätte es nicht gesehen, wüsste nicht, wo es abgeblieben sein könnte.

Ja, und irgendwann meinte er dann, äh, mir fällt da gerade was ein.... Er hat sich doch mehrere Kochbücher geholt, damit nichts am Bild dran kommt, hat er es zwischen seine neuen Bücher getan (ein gutes "Versteck"). Die Bücher hatte er hier zusammen raus genommen und in den Schrank gelegt.

Ja, da war das Bild. Er holte sofort Nagel und Hammer und jetzt hängt es in meinem Sportzimmer direkt neben der Türe. Dort kann ich es jetzt täglich sehen (darin ziehe ich mich ja auch immer um).

Am Dienstag habe ich schon mal zwei Maschinen geschafft. Zum einen meine Bluse, auf die ich mit dem Eis (Eis am Stiel am Mittwoch) gekleckert hatte. Der Fleck ist zum Glück raus gegangen. Das finde ich wirklich gut.

Auch schon mal die ganze dunkle Wäsche, einschließlich der neuen Strümpfe/Socken, die wir im Urlaub geholt haben. Das habe ich abends alles noch aufgehangen. Die Wäscheständer sind jetzt erst mal voll.

Abends haben wir dann noch nachträglich auf meinen Geburtstag angestoßen, ich mit einem großen Glas 0,5 l Weißweinschorle. Das war sehr lecker. Hin und wieder muss das mal sein.

Ja, und Sport habe ich abends ja auch gemacht. Zuerst die Stunde mit meinem Trainer.

Auch dieses Training war wieder super gut. Ein richtig guter Start nach dem Urlaub. Trotz kleiner Einheiten (im Urlaub) fühlte ich mich etwas "eingerostet". Deswegen fand ich die Mischung echt gut. Nicht zu intensiv, aber trotzdem waren die Grundübungen dabei.

Das Aufwärmtraining fing mit Laufen auf der Stelle an. Es folgten Ausfallschritte (mal mit rechts vorne, mal mit links vorne), den Oberkörper dabei zur Seite drehen. Ebenso Kniebeugen, dabei die 3 kg Hanteln nach oben strecken. Zu "guter Letzt" in diesem Block noch Liegestütze, also runter auf den Boden, eine Liegestütze und wieder hinstellen. Immer wieder eine sehr intensive Übung.

Danach kamen Übungen für die Arme sowie den geraden Rücken.

Es fing mit Kreuzheben mit der Hantelstange an. Das habe ich inzwischen ja gut im Griff.

Es folgten (mit den 5 kg Hanteln) sowohl das Rudern (mit gerade vorgebeugtem Rücken) als auch Kniebeugen (die Hanteln dabei seitlich nach unten halten, Richtung Knöchel, beim Hochkommen die Biceps-Bewegung).

Danach gerade Stehen bleiben und weiterhin die Biceps-Bewegung. Dabei kamen ein paar Korrekturen. Ruhig stehenbleiben, also nicht mit dem Körper mitschwingen. Po und Bauch fest anspannen. Beine etwas in die Knie. Oberkörper leicht vorbeugen.

Dann ging es mit der 10 kg Kugelhantel weiter. Etwas weiter vorbeugen (Diagonal) und mit der Kugelhantel die Biceps-Bewegung, immer wieder hoch und runter. Das ging mächtig in die Arme (das fand ich intensiver, als zuvor mit den beiden einzelnen Hanteln).

Dann ging es mit dem Theraband weiter. Seitlich stehen, das eine Ende mit der Hand nehmen (er zog am anderen Ende) und mit dem Arm/Ellenbogen weit zur Seite ziehen. Umso fester er zog, umso schwerer wurde es natürlich. Das fiel mir dieses Mal am schwersten. Jedes Mal zog ich etwas kräftiger, mit mehr Schwung, mit jeder Wiederholung fiel es mir schwerer. Aber weil wir uns dabei wieder gut unterhalten haben (auch über unseren Urlaub), war ich gut "abgelenkt" und habe diese Grundbewegung (den Arm kräftig zur Seite) immer wieder intensiv wiederholt.

Danach den Arm angewinkelt ruhig am Körper halten. Wieder das eine Ende in der Hand und er zog daran. Aber das konnte ich gut halten.

Dann ging es auf dem Boden (auf der Matte) weiter.

Zuerst die Unterarmstütze, die ich gut halten konnte.

Dann auf dem Rücken liegend. Diagonale Crunches, also einen Arm zunächst über dem Kopf halten, ein Bein aufstellen, das andere Bein gestreckt nach oben ziehen, gleichzeitig mit dem Oberkörper hoch kommen und mit dem gegengleichen Arm hoch das Schienbein berühren. Eine "herrliche" Übung für die Bauchmuskeln, wobei man mit jedem Zentimeter kämpfen muss (mit dem Oberkörper so hoch wie möglich zu kommen).

Zum Abschluss mit beiden Beinen gleichzeitig, also beide Beine angewinkelt Richtung Bauch ziehen, mit beiden Händen Richtung Knie, Oberkörper so hoch wie möglich.

Auch wenn meine Arme und Beine immer kräftiger werden (ich mit Hanteln/Hantelstange, Brücke, Wandsitz usw. immer bessere Leistungen bringe), meine Bauchmuskeln lassen immer noch "zu wünschen über". Dabei will bzw. muss ich unbedingt noch besser werden. Auch damit will ich "irgendwann mal" schöne Erfolgserlebnisse haben.

Alles in allem war es wieder ein super gutes Training.

Nach einer rund einstündigen "Pause" bin ich dann noch Fahrrad gefahren, die 15 Kilometer in 31:45 Minuten.

Durchschnittlich mit 25 km/h, alle 5 Minuten eine Powereinheit von 70 Sekunden mit 35/37 km/h (erst mal wieder in meinen Fahr-Rhythmus kommen). Den letzten Kilometer wieder durchgängig Power, bis ich die 15 Kilometer komplett geschafft hatte.

Das war meine 2. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 30 gefahrene Kilometer für den Monat September (meine erste Fahrrad-Einheit nach dem Nordsee-Urlaub). Im Jahr 2017 bisher insgesamt 960 Kilometer.

Abends haben wir dann schon mal die Fotos "sortiert" (was wir hier reinsetzen werden) und auch verkleinert (sonst kann ich sie nicht hochladen). Das war so richtig schön, die ganzen Fotos, die schönen Erinnerungen nochmals zu sehen.

So, jetzt langsam in den Tag, in den Mittwoch starten.

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 20-09-2017PetraM21/09/2017 - 04:3217
Di. 19-09-2017PetraM20/09/2017 - 04:2532
Mo. 18-09-2017PetraM19/09/2017 - 15:2734
So. 17-09-2017PetraM18/09/2017 - 04:1840
Sa. 16-09-2017PetraM17/09/2017 - 14:2535
Fr. 15-09-2017PetraM16/09/2017 - 10:3174
Do. 14-09-2017PetraM15/09/2017 - 04:48115
Mi. 13-09-2017PetraM14/09/2017 - 13:19119
So. 10-09-2017PetraM12/09/2017 - 11:18186
Sa. 09-09-2017PetraM12/09/2017 - 11:05169
Fr. 08-09-2017PetraM12/09/2017 - 10:55135
Do. 07-09-2017PetraM12/09/2017 - 10:44125
Mi. 06-09-2017PetraM12/09/2017 - 10:36103
Di. 05-09-2017PetraM12/09/2017 - 10:1990
Mo. 04. September 2017PetraM12/09/2017 - 10:0996
Mo. 11-09-2017PetraM12/09/2017 - 09:5485
Mal eben ein kleines Hallo (Samstag)PetraM10/09/2017 - 02:22165
Hallo und Moin Moin (Mittwoch)PetraM06/09/2017 - 20:43137
UrlaubPetraM05/09/2017 - 08:18269
So. 03. September 2017PetraM03/09/2017 - 23:12349
Sa. 02. September 2017PetraM03/09/2017 - 04:24274
Freitag 01. September 2017PetraM02/09/2017 - 13:09291
Donnerstag, 31. August 2017PetraM01/09/2017 - 02:35315
Mittwoch 30. August 2017PetraM31/08/2017 - 03:41385
Dienstag 29. August 2017PetraM30/08/2017 - 10:35277
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...