Di. 26.05.2020

DruckversionPDF-Version

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich ein altes Foto von mir gefunden habe. Da war ich etwa Mitte 30. Ich sage mal so, etwa 80 kg Plus sozusagen. Ein ordentliches "Pummelchen", gar kein Vergleich zu aktuell. Eine schöne Motivation fürs weitere Abnehmen. So möchte ich wirklich nicht mehr aussehen. 

dass ich endlich den Mut aufgebracht habe, meinen Chef auf meine (zukünftigen) Aufgaben anzusprechen. Es war ein sehr interessantes und informatives Gespräch. Nicht nur reine Theorie, so wie am Freitag mit meiner Kollegin, sondern halt mehr "Tatsachen", welche Aufgaben so anfallen, welche ich davon übernehmen kann. 

Also noch ist es halt nicht alles "verbindlich", aber wenn er es schon anspricht, dann ist es natürlich "offizieller", als wenn wir unter Kollegen darüber nur spekulieren, welche Aufgaben möglich wären. 

Bezüglich Computer, also einem Computer-Programm, habe ich dann auch mit meiner Kollegin Kontakt aufgenommen. Wir haben ein Programm, in dem regelmäßig gearbeitet werden muss. Aktuell können nur 2 Kolleginnen dieses Programm. Wenn eine im Urlaub ist, eine krank ist (was schon der Fall war), dann haben wir auch bei wichtigen Sachen einen Engpass, müssen wichtige Sachen liegen bleiben. 

Ich habe ihn gefragt, was er davon hält, wenn ich mich da rein arbeite. Ich bin ja "relativ" oft bzw. meistens (so gut wie immer) da (außer natürlich in meinem Urlaub). Davon, dass es dann noch einer im Griff hat, war er sofort begeistert.

Nun gut, noch kann ich es nicht. Ich saß schon davor, habe mit Unterstützung meiner Kolleginnen darin gearbeitet, finde es aber relativ kompliziert. Aber ich sage mal so, "Übung macht den Meister". Das Internet und mein Handy habe ich ja auch nicht "in einer Minute" beherrscht, sondern musste mich Stück für Stück in die Programme rein arbeiten. 

Mit Unterstützung (auch von meinem Trainer bezüglich des Handys) habe ich es dann ja schließlich geschafft. Bei manchen Computerseiten gab ich zunächst auf (manche gab ich auch ganz auf), habe es dann aber beim zweiten Anlauf dennoch geschafft (z. B. Facebook und Instagram). 

Ja, jetzt hoffe ich, dass meine Kollegin es mir trotzdem (auch wenn ich es kompliziert finde) nach und nach erklären kann, so dass ich dabei dann die "dritte" Ansprechperson, Bezugsperson werde, so dass zukünftig wichtige Sachen nicht mehr liegen bleiben müssen.

dass wir abends beim durchzappen die Serie "Torchwood" gesehen haben. Eine meiner Lieblingsserien (neben anderen, aber diese Serie finde ich wirklich gut). Mit Folgen, an die wir uns beide nicht mehr so richtig erinnern konnten. 

Ich wollte erst etwas Sport machen, ein bisschen Bewegung haben, aber letztendlich saßen wir dann beide vor dem Fernseher und haben diese Serie gesehen. Aber immerhin habe ich dabei noch was getrunken, was für die Muskulatur ja auch wichtig ist.

dass es meinem Bein etwas besser geht (ich konnte im Laufe des Vormittages wieder normal Laufen. 

Wegen meinem Bein konnte ich mich abends jedoch nicht mehr für den Sport aufraffen (habe es mir bequem gemacht, die Beine hoch gelegt). Es wurde im Laufe des Tages zwar etwas besser (morgens bin ich noch etwas gehumpelt), aber ich merke es halt. Wie ein heftiger Muskelkater. Die Wade fühlt sich auf Druck (hart) an wie ein "blauer Fleck". Ich bin froh, dass ich am Mittwoch Abend wieder mein Training habe. Zu zweit ist man beim Sport, bei Gesprächen dabei, immer so schön abgelenkt, macht die Übungen dann trotz Schmerzen. Wenn ich es alleine mache, konzentriere, "fokussiere" ich mich zu sehr auf den Schmerz, so dass ich es "doppelt und dreifach" so intensiv spüre. Das war früher schon so. Mit Ablenkung beim Sport bin ich (auch bei schweren Übungen) deutlich besser.

Bezüglich des Krampfes an sich gehe ich davon aus, dass es auch mit den Wechseljahren zusammen hängen könnte (da ich diesbezüglich auch andere Begleiterscheinungen habe). Ich werde in dieser Woche noch mit Magnesium starten. Also puren Magnesium Brausetabletten. Schaden kann es nicht. Damit (Krämpfen) haben in den Wechseljahren anscheinend so einige Frauen (viele Frauen) Probleme. Da es bei mir das erste Mal so heftig, so intensiv war, kann es nicht schaden, vorbeugend so was zu nehmen (damit es nicht wieder passiert).

TitelAutorDatumBesucher
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2815
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5744
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1586
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08121
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5328
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1724
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2222
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0424
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4255
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2563
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4049
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25119
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42199
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01190
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20114
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11110
Fr. 19. Juni 2020PetraM20/06/2020 - 21:20142
Do. 18. Juni 2020PetraM19/06/2020 - 03:43142
Mi. 17. Juni 2020PetraM18/06/2020 - 09:12171
Di. 16. Juni 2020PetraM17/06/2020 - 09:12146
Mo. 15. Juni 2020PetraM16/06/2020 - 08:48157
So. 14. Juni 2020PetraM15/06/2020 - 03:14235
Sa. 13. Juni 2020PetraM14/06/2020 - 15:59309
Fr. 12. Juni 2020PetraM13/06/2020 - 18:43212
Do. 11. Juni 2020PetraM12/06/2020 - 03:53204
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...