Di. 28.01.2020

DruckversionPDF-Version

Am Dienstag fand ich es schön,

dass ich mit dem Rücken-Kissen im Büro, das ich mir am Samstag gekauft habe, gut klar komme. Damit im Rücken (mit geradem Sitzen) ist es deutlich angenehmer. Eine bessere Körperhaltung, als wenn das Becken nach hinten kippt, man einen Rundrücken macht. 

dass ich den Tisch für Samstag für uns beide reserviert habe. Der Inhaber vom Restaurant war dran, hat mich sofort erkannt. Wir sind dort Stammgäste, werden jedes Mal von ihm persönlich mit Handschlag begrüßt (und bekommen auch immer zusätzliche Ouzos geschenkt, auf die mein Freund sich immer freut, er trinkt meine immer mit - Grins, ich selber trinke so was gar nicht).

dass wir Bescheid bekommen haben, dass wir an Karneval wieder frei haben. Ich wohne zwar im Ruhrgebiet, arbeite jedoch im Rheinland, also der Karnevals-Hochburg. Ich mache mir ja gar nichts aus Karneval, kann damit nichts anfangen (wie ich schon öfters geschrieben habe). Aber gerade deswegen bin ich froh, dass wir dann frei haben, dass ich diesem intensiven Trubel aus dem Weg gehen kann.

Den Rosenmontag, wenn dort der "Ausnahmezustand" ist, bekommen wir so frei (geschenkt). Am Donnerstag, Altweiber, ist nur ein halber Arbeitstag. An dem Tag nehme ich dann einen Tag Urlaub. Das habe ich in den letzten Jahren auch so gemacht. Den freien Tag gönne ich mir. Jedem das Seine. Während die Anderen dann Fete machen, gönne ich mir einen schönen ruhigen gemütlichen Tag.

Mein Freund hat an dem Donnerstag Spätschicht. An dem Montag (Rosenmontag) Frühschicht. Er bekommt dafür keine freie Zeit und Urlaub lohnt sich für ihn nicht (den Urlaub kann er besser einplanen). Ich werde die Tage mit Ausschlafen, Sport, Lesen und Entspannung genießen. Ja, wie gesagt, jedem das Seine.

dass wir hier vom angekündigten Unwetter zum großen Teil verschont geblieben sind. Der Wind bzw. der Sturm war überwiegend weiter südlich. Hier war es etwas stürmisch, ein paar kleine Sturmböen, aber nichts wildes. Hier ist nichts passiert. Zum Glück keine Unfälle (umgekippte Bäume) und auch die Züge fuhren völlig normal. Zwischendurch nur ein kleiner heftiger Hagelschauer, aber das war es dann. In anderen Landesteilen sah es viel schlimmer und heftiger aus (das war in den Nachrichten). Ja, da haben wir hier wirklich Glück gehabt.

dass ich am Drucker/Kopierer eine neue technische Funktion kennengelernt habe, die mir beim Arbeiten helfen wird, wodurch ich manche Aufgaben schneller fertig bekommen werde. Das fand ich sehr gut, diese Möglichkeit kannte ich bisher noch gar nicht. Ein Kollege hatte mich darauf aufmerksam gemacht. So wie ich es gut finde, wenn ich am Handy neue und interessante Funktionen kennen lerne, so fand ich es echt schön, als er mir diese Funktionen gezeigt und erklärt hat. Ja, so lernt man Stück für Stück immer mal wieder was dazu. 

dass ich es abends, nach einer Pause (gemütliche Pause vor dem Fernseher) tatsächlich noch geschafft habe, den "inneren Schweinehund" zu besiegen und meinen Sport durchgezogen habe. Ich hatte es ganz fest eingeplant, will in diesem Monat ja noch auf 20 Sporteinheiten kommen. Da ich mich Freitags Abends nur sehr schwer zum Sport aufraffen kann, MUSSTE ich heute noch den Sport durchziehen.

Zuerst bin ich wieder Fahrrad gefahren, 17 Kilometer in 31:15 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 34/35 km/h. Das war meine 18. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 302 gefahrene Kilometer für den Monat Januar. Im Jahr 2020 insgesamt 302 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch ein Steppbrett- & Krafttraining über 50 Minuten.

Steppbrett-Programm, 4 Übungen für jeweils 2 Minuten.

Gerade hoch und runter. Erst mit rechts beginnend hoch und runter, dann mit links beginnen hoch und runter (jeweils 2 Minuten). Dann im schnellen Wechsel (mit rechts hoch, mit links hoch), unten nur steppen (ebenfalls für 2 Minuten). Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen. Dann vorne hoch kicken, mit einem Bein - im Wechsel - auf das Steppbrett, das andere Knie vorne hoch Richtung Bauch ziehen, dabei mit den 2 kg Hanteln Bizeps-Curls.

Gerade vorbeugen und mit den 2 kg Hanteln 10 mal Trizeps Kickback (mit den Armen hinter bzw. oberhalb vom Rücken arbeiten). Mit den 2 kg Hanteln 10 mal Seitheben. 10 mal Schulterdrücken.

Mit dem Body-Trainer (Arme in Schulterhöhe) Hände 10 mal vor Brust zusammen drücken.

Mit der 6 kg Kugelhantel 20 mal Kettlebell-Swing.

10 Kniebeugen, die 4 kg Kugelhantel vor der Brust halten. Beim Hochkommen Arme in Schulterhöhe nach vorne strecken.

Mit den 4 kg Hanteln 15 Bizeps-Curls. Gerade Stehen und mit den 4 kg Hanteln 10 mal aufrechtes Rudern. Mit einer 4 kg Hantel hinter dem Kopf arbeiten. 10 mal runter in den Nacken, Arme wieder strecken.

Dann die Mittwochs-Basis-Übung. 10 Ausfallschritte (5 mit jeder Seite), dabei die 5 kg Kugelhantel mitnehmen.

Unterarmstütze mit den Armen auf dem Ball. 30 Sekunden mit drei Anläufen (jeweils etwa 10 Sekunden halten). Auf die Knie. Arme/Ellenbogen weiterhin auf dem Ball. 10 mal weit nach vorne rollen.

Auf den Rücken legen. Fersen auf den Ball. Hoch zur Brücke (Körper gerade Linie), 30 Sekunden halten. 10 mal wippen, halb runter und wieder hoch zur geraden Linie. Oben bleiben (gerade Linie) und die Füße 10 mal im Wechsel etwas vom Ball anheben. Ball zu den Knien ran rollen. Ball mit den Füßen 5 mal zum Po rollen und Beine wieder strecken.

(Weiter auf der Matte)

30 Sek. Unterarmstütze/Plank. 30 Sek. hohe Liegestütze (gestreckte Arme).

Auf allen Vieren. Bein angewinkelt anheben, Fuß Richtung Decke. 10 mal nach oben wippen.

Dann die Sonntags-Basis-Übung. Auf allen Vieren, Arm und gegengleiches Bein strecken. Jede Seite 10 mal.

10 Sit-Ups mit dem Pilates-Ring in den Händen.

Flach auf den Rücken legen. Beine gestreckt senkrecht nach oben. 10 mal runter bis knapp über dem Boden und wieder senkrecht hoch. Pilates-Ring zwischen die Fußgelenke, nochmals 5 mal runter und wieder hoch zur senkrechten (dabei mit etwas Druck den Ring etwas zusammen drücken). Beine im rechten Winkel anziehen. Im Wechsel 10 mal flach über dem Boden strecken. Beine flach über dem Boden strecken. 10 mal "Paddeln", die Beine im Wechsel hoch (nicht ablegen, die ganze Zeit in der Luft halten, rechtes Bein 10 mal oben).

Beine aufstellen, 10 mal Crunches. 10 Bicycle Crunches.

Anschließend noch etwa 5 Minuten Dehnübungen (einschließlich Fersen/Beine und Hüftbeuger).

TitelAutorDatumBesucher
Di. 29. September 2020PetraM30/09/2020 - 07:0113
Mo. 28. September 2020PetraM29/09/2020 - 03:36122
So. 27. September 2020PetraM28/09/2020 - 03:05126
Sa. 26. September 2020PetraM27/09/2020 - 15:16135
Fr. 25. September 2020PetraM26/09/2020 - 13:4694
Do. 24. September 2020PetraM25/09/2020 - 07:0257
Mi. 23. September 2020PetraM24/09/2020 - 02:3553
Di. 22. September 2020PetraM23/09/2020 - 03:0667
Mo. 21. September 2020PetraM22/09/2020 - 02:14127
So. 20. September 2020PetraM21/09/2020 - 21:18104
Sa. 19. September 2020PetraM20/09/2020 - 21:29102
Fr. 18. September 2020PetraM19/09/2020 - 14:1078
Do. 17. September 2020PetraM18/09/2020 - 19:01130
Mi. 16. September 2020PetraM17/09/2020 - 20:04185
Di. 15. September 2020PetraM16/09/2020 - 18:46210
Mo. 14. September 2020PetraM15/09/2020 - 19:05164
So. 13. September 2020PetraM14/09/2020 - 16:49118
Sa. 12. September 2020PetraM13/09/2020 - 14:16115
Fr. 11. September 2020PetraM12/09/2020 - 14:10129
Do. 10. September 2020PetraM11/09/2020 - 09:25115
Mi. 09. September 2020PetraM10/09/2020 - 08:27121
Di. 08. September 2020PetraM09/09/2020 - 04:36113
Mo. 07. September 2020PetraM08/09/2020 - 15:35176
So. 06. September 2020PetraM07/09/2020 - 09:0296
Sa. 05. September 2020 PetraM06/09/2020 - 13:5994
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...