Dienstag, 04.06.2019

DruckversionPDF-Version

Am Dienstag fand ich es schön,

dass der Zahnarzt-Termin meines Freundes relativ glimpflich verlaufen ist.

Also der Zahn ist raus. Der Arzt wollte eine große Behandlung machen. Die Wurzel war entzündet. Er sollte Antibiotika bekommen. Neuen Abdruck machen. Vorläufige Brücke und dann wieder eine neue Brücke.

Aber da er sich ja eh nie an die "alte" Brücke gewöhnt hatte, sich eh längst daran gewöhnt hatte, immer auf der anderen Seite zu kauen, hat er dann spontan entschieden (das heißt, darüber hatten wir vorher schon gesprochen), dass es ihm "reicht", der Zahn raus soll. Dieses Loch stört ihn nicht, da gibt es schlimmere Sachen.

Da der Zahn ja tief abgebrochen war, wurde also das Zahnfleisch aufgeschnitten (natürlich alles unter Betäubung) und die Wurzel rausgebrochen.

Es wurde nichts genäht oder so. Ein paar Tage, dann wäre alles vorbei, von Tag zu Tag würde er weniger davon merken. Am Dienstag Abend hatte er zwar noch Schmerzen, hat aber nachts, sogar ohne Schmerztabletten, schon gut geschlafen. 

Ja, wie heißt es immer so schön, lieber ein Ende mit Schrecken (einmal Schmerzen) als ein Schrecken (eine Behandlung) ohne Ende. 

dass wir von dem angekündigten schweren Unwetter hier soweit (bis auf etwas starken Wind) verschont geblieben sind. Wir mussten nur die Blumen etwas in Sicherheit bringen. Ein paar kräftige Sturmböen, aber sonst ist hier nichts passiert.

Im Raum Bocholt muss es ja heftig gewesen sein. Unzählige umgefallene Bäume. In den Nachrichten war davon die Rede, dass es ein Tornado gewesen sein könnte. Das wird derzeit noch geprüft. 

dass meine Züge, nach dem Gewitter-Chaos vom Montag, wieder relativ pünktlich gefahren sind. Noch mit etwas Verspätung, aber das ist bei der Bahn ja eh schon normal.

dass mein Freund die Bank raus auf den Balkon gebracht hat. Das hat er nachmittags alleine gemacht. 

Er wollte sich auch von den Schmerzen (vom Zahn) ablenken. Schlafen konnte er deswegen nicht, da hat er sich halt mit der Bank abgelenkt. 

Tabletten wollte er keine nehmen. 

Zum einen darf man danach kein Auto fahren (keine Geräte bedienen). Und bei dem angekündigten Sturm wollte er mich unbedingt vom Bahnhof abholen. 

Außerdem bezüglich der Arbeit. In seiner Abteilung rollen weiterhin noch so einige Köpfe. Die Chefs bestimmen ja, wer die Abteilung wechseln muss. Wer Krankenschein hat, also eh "fehlt", der kann seine nächste Schicht direkt in der anderen Abteilung (einschließlich Nachtschicht usw.) antreten. Da mein Freund aber freiwillig nicht wechseln will, nimmt er lieber die Schmerzen in Kauf, geht heute Arbeiten (lenkt sich auch dort, so wie gestern mit der Bank, mit dem Arbeiten ab).

Die Bank ist echt schön. Wir haben abends schon etwas "Probesitzen" gemacht. Himmlisch, dort zu sitzen, die Vögel zwitschern zu hören und die Ruhe zu genießen.

Sport habe ich abends leider nicht mehr gemacht (obwohl ich es eigentlich eingeplant hatte).

Ich habe noch etwas im Haushalt gemacht (Wäsche sortiert). Dabei haben wir uns die ganze Zeit über alles mögliche unterhalten.

Ja, und "irgendwann" war es dann etwas zu spät für den Sport und ich wurde dann auch müde. Ja, da hat der innere Schweinehund mal wieder "gewonnen" (ich hätte natürlich auch zuerst den Sport machen können, die Wäsche erst später, auch erste morgen sortieren können, aber ich habe die Prioritäten halt leider falsch gelegt). 

Gut, dass ich am Mittwoch Abend wieder mein Training habe. Zwischendurch habe ich nur ein paar dynamische Dehnübungen für die Fersen gemacht, damit ich bloß keine Schmerzen bekomme.

Aber zum Glück ist ja auch erst Anfang des Monats. Bis zum Ende habe ich noch einige Tage Zeit, um meine geplanten Sporteinheiten (so wie üblich) durchzuziehen. Schön, dass am Wochenende Pfingsten ist, also ein langes Wochenende, also auch Zeit für den Sport.

TitelAutorDatumBesucher
Fr. 10. Juli 2020PetraM11/07/2020 - 04:1048
Do. 09. Juli 2020PetraM10/07/2020 - 08:4412
Mi. 08. Juli 2020PetraM09/07/2020 - 08:3112
Di. 07. Juli 2020PetraM08/07/2020 - 08:3782
Mo. 06. Juli 2020PetraM07/07/2020 - 04:0118
So. 05. Juli 2020PetraM06/07/2020 - 09:1622
Sa. 04. Juli 2020PetraM05/07/2020 - 20:2829
Fr/Sa 03./04. Juli 2020PetraM04/07/2020 - 18:5757
Do. 02. Juli 2020PetraM03/07/2020 - 09:1594
Mi. 01. Juli 2020PetraM02/07/2020 - 09:08129
Di. 30. Juni 2020PetraM01/07/2020 - 08:5332
Mo. 29. Juni 2020PetraM30/06/2020 - 09:1730
So. 28. Juni 2020PetraM29/06/2020 - 09:2234
Sa. 27. Juni 2020PetraM28/06/2020 - 17:0438
Fr. 26. Juni 2020PetraM27/06/2020 - 17:4258
Do. 25. Juni 2020PetraM26/06/2020 - 08:2565
Do. 25.06. Zwischeneintrag PetraM25/06/2020 - 21:4052
Mi. 24. Juni 2020PetraM25/06/2020 - 08:25122
Di. 23. Juni 2020PetraM24/06/2020 - 07:42203
Mo. 22. Juni 2020PetraM23/06/2020 - 08:01193
So. 21. Juni 2020PetraM22/06/2020 - 07:20117
Sa. 20. Juni 2020PetraM21/06/2020 - 17:11113
Fr. 19. Juni 2020PetraM20/06/2020 - 21:20148
Do. 18. Juni 2020PetraM19/06/2020 - 03:43145
Mi. 17. Juni 2020PetraM18/06/2020 - 09:12177
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...