Dienstag 05.03.2019

DruckversionPDF-Version

Am Dienstag fand ich es schön, dass ich morgens (nach einer sehr unruhigen Nacht, wegen der Aufregung bei der Arbeit, also dem Seminar) relativ gut in die Gänge gekommen bin.

Allerdings, wenn "ein Rad im Getriebe" nicht richtig funktioniert, dann kommt zeitlich trotzdem alles durcheinander.

Ich war pünktlich fertig, bin zügig zur Haltestelle gelaufen. Nur 5 Grad, mir war es sehr kalt. Die Straßenbahn kam 3 Minuten zu früh. Aber weil ich ja eh schon dort stand und am frieren war, war es mir dieses Mal recht.

Wegen Karneval hatten wohl viele frei. Kein Stau, kaum Betrieb auf der Straße. In knapp 5 Minuten war ich in der Stadt (letzte Woche hat die Straßenbahn auf der gleichen Strecke 20 Minuten gebraucht). Ja, früh am Bahnhof - aber der Zug hatte 15 Minuten Verspätung. 

Ich bin stattdessen dann mit der langsamen S-Bahn gefahren (war damit dann sogar schneller am Ziel, als wenn ich auf den Zug gewartet hätte) und konnte darin in Ruhe in meinem neuen Krimi lesen. 

dass auf der Arbeit alles soweit ganz gut gelaufen ist. Also die letzten Vorbereitungen sozusagen. Ich war wirklich mächtig nervös. Wir hatten noch eine Besprechung, woran wir noch denken mussten (mit mehreren Personen). 

Bei ein paar Sachen hieß es "so wie immer". Ja, aber was heißt das, wenn man es zum ersten Mal macht? Letztendlich habe ich deswegen auch noch mehrere Telefonate geführt, bis dann wirklich alles so "wie immer" geregelt und geklärt war. 

Zwischenzeitlich wurde es deswegen dann nochmals so richtig hektisch, aber nachmittags, als dafür alles soweit fertig war, wurde es dann zum Glück wieder ruhiger. 

Abends war ich total kaputt. Nach der unruhigen Nacht zuvor war ich relativ früh im Bett. Das Training haben wir in dieser Woche (aus zeitlichen bzw. terminlichen Gründen) auf den Mittwoch verschoben. So war für mich ein "gefühlter" Montag sozusagen. 

Als mein Freund von der Spätschicht kam haben wir eben was gegessen, aber kurz danach bin ich wieder ins Bett gewandert. Ohmmmmm, dieses seelische Runterfahren brauchte ich einfach. Morgen ist nun das Seminar, jetzt kann ich eh nichts mehr ändern. Aber ich hoffe mal bzw. gehe davon aus, dass alles glatt laufen wird. Und sollte doch etwas falsch sein, dann weiß ich halt fürs nächste Mal Bescheid. Aber ich gehe nicht davon aus, dass was Falsches dabei sein wird.

TitelAutorDatumBesucher
Mi. 22.05.2019PetraM23/05/2019 - 09:1914
Di. 21.05.2019PetraM22/05/2019 - 09:1215
Mo. 20.05.2019PetraM21/05/2019 - 03:5829
So. 19.05.2019PetraM20/05/2019 - 03:4836
Sa. 18.05.2019PetraM19/05/2019 - 14:1474
Fr. 17.05.2019PetraM18/05/2019 - 12:4996
Fr. 17.05.2019 (Zwischeneintrag)PetraM17/05/2019 - 22:17988
Do. 16.05.2019PetraM17/05/2019 - 08:58126
Mi. 15.05.2019PetraM16/05/2019 - 05:30160
Di. 14.05.2019PetraM15/05/2019 - 04:20125
Mo. 13.05.2019PetraM14/05/2019 - 04:53140
So. 12.05.2019PetraM13/05/2019 - 04:03141
Sa. 11.05.2019PetraM12/05/2019 - 04:04143
Fr. 10.05.2019PetraM11/05/2019 - 16:41115
Do. 09.05.2019PetraM10/05/2019 - 09:1584
Mi. 08.05.2019PetraM09/05/2019 - 09:11152
Di. 07.05.2019PetraM08/05/2019 - 03:4696
Mo. 06.05.2019PetraM07/05/2019 - 08:58141
So. 05.05.2019PetraM06/05/2019 - 03:09160
Sa. 04.05.2019PetraM05/05/2019 - 13:16153
Fr. 03.05.2019PetraM04/05/2019 - 05:5269
Do. 02.05.2019PetraM03/05/2019 - 08:5498
Mi. 01.05.2019PetraM02/05/2019 - 03:1082
Di. 30.04.2019PetraM01/05/2019 - 14:41147
Mo. 29.04.2019PetraM30/04/2019 - 03:47230
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...